Der Spatz im Luxus

Rein und unerfahren
erblickt er das helle Licht
kennt keine Gefahren
Unschuld steht ihm im Gesicht

Singt die schönsten Lieder
lernt fliegen in der Luft
über Tannen über Flieder
verbreitet Frühlingsduft

Eine Prinzessin in ihrer Pracht
präsentiert ihm ihre Welt
Glanz und Geld hat sie gebracht
bleibt bei ihr- weil’s gefällt

Jahr für Jahr verstreicht
kann Luxus nicht mehr seh’n
aus ihrem Nest schleicht
Wind soll in Federn weh’n

Will singen schönste Lieder
wieder fliegen in der Luft
über Tannen über Flieder
verbreiten den Frühlingsduft

Jedoch beim Fliegen stürzt er
verlernte es vor langer Zeit
Singen kann er auch nicht mehr
nun ist er für den Tod bereit




Ein älteres Gedicht von mir! Versuchte die Metrik zu verbessern...
Naja ist schwer im nachhinein!
Freue mich wie immer über eure Meinung!!!

Liebe Grüsse ang!