1. #1
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    1

    Deine Freiheit !

    Es sind gefrorene Herzen ,
    die einst zitternd schlugen ,
    denn welche Last, wurde zu schwer ,
    es waren Schatten die Sie trugen.

    Kein Morgen verging ,
    ohne Angst, vor jenem Grauen ,
    was der neue Tag wohl bringt ?!
    Aus Angst, schließt Du die Augen.

    Getrocknete Tränen zieren dein Gesicht ,
    ein lächeln jetzt schon aufgesetzt
    und Fassaden verzweifelt im Spiegel bild ,
    um erneut zu überspielen, das Tageslicht.

    Ganz rasch und leis ,
    durch dunkle Gassen.
    Gesenkter Kopf,... Und an Mauern entlang.
    Dein Weg gebahnt, allein nur durch Schatten ,
    allein und nur so, besiegst Du kurz Deine Angst.

    Durch den Nebel der Vergangenheit ,
    Ab fort kein Blick mehr, jetzt zurück ,
    Als Marionette deiner selbst ,
    wird immer schwerer, jeder Schritt.

    Hast die Farben verloren ,
    von Sonne und Gras ,
    und hast vergessen, bunte Bilder ,
    Dir deine schwarze Leere nahm.

    Bist zeitlos nun umhergeirrt ,
    dein Ziel, hast nie gefunden.
    In deinen Träumen schon, dem Tode geweiht ,
    hast Du die Liebe, überwunden.

    Jetzt wartest Du heimlich, bis dein Mut erwacht ,
    der deinen letzten Schritt, verbürgte ,
    als Du in deine Freiheit sprangst ,
    und andere Urnen trugen.

    Es ist wohl nicht leicht ,
    keiner vermag es, auch zu wissen !
    doch eurer Einfachheit wegen ,
    Ich hasse Dich...
    Das wir jetzt eure, Gräber schmücken,
    ...
    das wir jetzt eure Schatten tragen
    und Ich dir, Bilder male.
    Das ich Dir jetzt sage, ... das Du ein Feigling bist!
    Das Wir euch immer liebten, in jeder Nacht und am Tage.

    Crying Pain !

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Tal der flüsternden Winde ;)
    Beiträge
    225
    HI

    Ich möchte nicht drumherumreden, aber es gefällt mir nicht.
    1. Entscheide dich für eine feste Reimform
    2. Entscheide dich für eine feste Stophenform

    allerdings ist der Inhalt gut... du kannst schöne bilder malen, aber male sie auch aus!

    LG
    ashok
    "Angesichts der Macht der lebendigen Natur überkommt den Menschen ein Gefühl von Furcht.
    Um nicht wieder in tierhaftes Benehmen zurückzufallen, ist er dazu gezwungen, sich zu zivilisieren.
    So macht er sich ein ganz eigenes Bild von den Tieren, und über die Rollen, die er ihnen in diesem Spiel zuweist,
    versichert er sich seiner eigenen Situation."

    aus: Tiere und Menschen - Die Geschichte einer besonderen Beziehung

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. deine hände - deine wände remix
    Von Kajn Kokosknusper im Forum Erotik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.01.2011, 12:54
  2. Deine Freiheit
    Von xyz47xyz im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.02.2009, 07:06
  3. Freiheit !
    Von Cyparis im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.01.2008, 09:43
  4. Gen Freiheit
    Von Bernd w im Forum Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.03.2005, 19:10
  5. Freiheit
    Von Triskele im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.03.2005, 17:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden