1. #1
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Hintern Mond gleich links
    Beiträge
    118

    Question Wozu sind eigentlich Kriege da?

    Wozu sind eigentlich Kriege da?

    Wozu sind eigentlich Kriege da?
    Ich frage mich das immer wieder.
    Warum welzen Nationen andere nieder?
    Wozu sind eigentlich Kriege da?

    Wozu sind eigentlich Kriege da?
    Damit Menschen in der Schlacht ihr Leben verlieren.
    Und damit sich die “Großen” an ihrem Leid profilieren.
    Frage mich immer wieder, warum so was geschah?

    Wozu sind eigentlich Kriege da?
    Damit die Rüstungsbetriebe wieder Geld machen
    Damit alte Feuer von neuem entfachen.
    Ganz weit weg und doch so nah.

    Wozu sind eigentlich Kriege da?
    Damit der Horizont wieder brennt.
    Damit man andere Feinde nennt.
    Wozu sind eigentlich Kriege da?

    Wozu sind eigentlich Kriege da?
    Vielleicht bin ich zu jung für diese Frage,
    Weil ich es noch immer nicht verstanden habe.
    Sind dafür nun die Kriege da?
    Ich würde mich sehr über konstruktive Kritik freuen. Danke schon mal im Voraus.
    Glück ist kein wertvoller Besitz! Es ist eine Art des Denkens, ein Geisteszustand!

    All give some, but some gave all.

    Selbstmord ist eine Art Gott zu sagen: Du brauchst mich nicht zu entlassen. Ich kündige!


  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    889
    Hallo lyricly,

    nein, das kann mich leider noch nicht überzeugen. Inhaltlich finde ich zu simpel, was du über die Gründe von Kriegsgeschehen schreibst, es erinnert mich an das Lied "Wozu sind Kriege da?" von Udo Lindenberg, das er zusammen mit einem Kind gesungen hat. Den Effekt, die augenscheinlichsten Ursachen einzubinden und zu schließen damit, dass man wohl noch "zu klein" (bei Lindenberg) sei, um zu verstehen, warum es kriege gäbe, kann man mal verwenden, mich spricht er nicht so an, das ist die Frage der überstrapazierten Geschmackssache.
    Du wiederholst den Titel innerhalb des Gedichtes sehr oft, was ich hier als störend empfinde, weil er keine Funktion zu haben scheint, außer dem Leser immer wieder einzuhämmern, was denn nun die Frage sei.
    Was die Metrik betrifft, hast du, wie mir scheint, beim Schreiben sehr darauf geachtet, dass in abba die Endreime vorhanden sind (wobei der letzte bb ein unsauberer ist). Darunter hat die Kompaktheit etwas gelitten, weil das Gedicht etwas ausgefranst erscheint durch die teils überlangen, dann wieder kürzeren Zeilen.

    Wie gesagt, nicht so ganz meins. Sicherlich spielen die angeführten Aspekte zum Krieg auch eine Rolle, aber als blanke Präsentation reicht es mir nicht, auch nicht mit dem "ich-bin-noch-jung-und-naiv"-Ende.

    Vielleicht beim nächsten,
    lieben Gruß,
    Malle

  3. #3
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Hintern Mond gleich links
    Beiträge
    118
    Hi Frau Malle!

    Erstmal danke für dein Kommentar. Das mit dem Lied von Udo Lindenberg hab ich nicht gewusst. Das haut mich ja jetzt um.
    Na ja, also zu der ständigen Wiederholung der Frage. Das hab ich schon mal irgendwo gelesen und ich wolt es gern mal ausprobieren. Und dieses Thema scheint mir hier passend, weil es tatsächlich eine Mahnung sein soll und sich die Frage ins Gehirn einbrennen soll. Immerhin soll der Leser auch mal drüber nachdenken .
    Und das Ende bezieht sich wieder nicht auf Udo Lindenberg, weil ich tätsächlich über mein Alter geschrieben habe. Es ist mehr so eine Wie-alt-muss-man-sein-um-so-was-zu-verstehen-Frage.
    Aber trotzdem vielen Danke, dass du dich meiner angenommen hast .

    Liebe Grüße und man liest sich,
    lyricly
    Glück ist kein wertvoller Besitz! Es ist eine Art des Denkens, ein Geisteszustand!

    All give some, but some gave all.

    Selbstmord ist eine Art Gott zu sagen: Du brauchst mich nicht zu entlassen. Ich kündige!


  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2003
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.104
    Um mal ein par Antworten zu geben:

    um politische Interessen durchzusetzen,
    um sich zu verteidigen,
    um mehr Land, Geld oder Öl zu bekommen... etc.

    du siehst, die Antwortmöglichkeiten sind vielfälltig und logisch. Und genau das offenbart die Schwäche des Textes: er ist viel zu undifferenziert. Ob du nicht alt genug bist, eine Antwort zu verstehen? Mir scheint nicht alt genug die Frage richtig zu stellen.

    Formal ist es leider auch nicht gut geworden. Durch die vielen Wdhs. nimmst du dem Text den Raum, diesen mit einer guten sprachlichen Umsetzung zu füllen; heisst: der Sprachgebrauch wurde recht willkürlich gewählt und kann das Thema nicht unterstützen. Wolltest du z.B. das Thema aus der Sicht eines Kindes schreiben, wären Worte wie "profilieren" und "Rüstungsindustrie" sehr unpassend. An Wortspielen und Metaphern mangelt es ebenfalls, weswegen der Text uninteressant wirkt.

    Alles in allem ist es aus meiner Sicht nicht gut. Ich hoffe jedoch, dass du aus der Kritik Verbesserungsmöglichkeiten herauslesen kannst.

  5. #5
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Hintern Mond gleich links
    Beiträge
    118
    Hi Ingo!

    Vielen Danke, dass du einen Kommentar zu meinem Gedicht geschrieben hast. Kommt wohl nicht so gut an . Aber ich werd es nochmal überarbeiten und dann deine Verbesserungsvorschläge miteinbringen.

    Liebe Grüße,
    lyricly
    Glück ist kein wertvoller Besitz! Es ist eine Art des Denkens, ein Geisteszustand!

    All give some, but some gave all.

    Selbstmord ist eine Art Gott zu sagen: Du brauchst mich nicht zu entlassen. Ich kündige!


  6. #6
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    die unbekannteste, regnerischste Stadt in ganz NRW
    Beiträge
    38
    Hi lyricly

    Muss mich leider meinen Vorrednern anschließen, das Gedicht erscheint recht platt.
    Aber da du nach konstruktiver Kritik gefragt hast, wollte ich mal paar Verbesserungsvorschläge machen.
    Also...Erst mal die Wiederholungen. Klar, das kann als Stilmittel gebraucht werden. Aber wenn das so oft da steht überliest man das einfach irgendwann. Deshalb besser: Das nur 2 Mal einbringen, an sehr markanten Stellen, die du betonen möchtest (zum beispiel am ende)

    Mit den Reimen wäre icha cuh vorsichtiger, klingt manchmal zu aufgesetzt (als hättest du die Zeile nur so geschrieben, um einen Rem zu haben, lenkt zu sehr von deiner eigentlchen Aussageabsicht ab) Bsp:
    Wozu sind eigentlich Kriege da?
    ...
    Frage mich immer wieder, warum so was geschah?

    Ich finde es unlogisch, dass das lyr. Ich in der letzten Zeile ohne wirklichen Zusammenhang fragt:Sind dafür nun die Kriege da?
    Vorher wurde keine wirklcihe Antwort gegeben, sodass man sich automatisch fragt, was heißt "dafür"

    Hoffe, du kannst mit meiner Kritik was anfangen

    Weiterhin viel Spaß beim Schreiben wünsct
    Sweet Lady
    I have the simplest tastes. I am always satisfied with the best.
    Oscar Wilde

  7. #7
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Hintern Mond gleich links
    Beiträge
    118
    Hi Sweetlady!

    Vielen Dank für deine wirklich konstruktive Kritik. Ich werd mich auf jeden Fall nochmal drüber setzen, weil mir das Thema einfach zu wichtig ist, um es unter den Tisch fallen zu lassen.

    Liebe Grüße und nochmal danke,
    lyricly
    Glück ist kein wertvoller Besitz! Es ist eine Art des Denkens, ein Geisteszustand!

    All give some, but some gave all.

    Selbstmord ist eine Art Gott zu sagen: Du brauchst mich nicht zu entlassen. Ich kündige!


Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Vom Kriege
    Von Unum im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.01.2017, 22:57
  2. Innere Kriege
    Von totenherz im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.11.2011, 17:21
  3. Ich kriege nie genug
    Von MikeLyders im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.07.2007, 07:40
  4. Erbe der Kriege
    Von Amrei-lyrics im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.07.2005, 16:25
  5. Kriege
    Von Vanessa im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.01.2004, 22:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden