1. #1
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Bierladen
    Beiträge
    571

    Die Gedanken sind leider nicht aus Blei

    Es streiten heuer auf der Straße,
    zwei Gelehrte ob der Frag:
    Sind Gedanken frei?

    Gelehrter A sagt: "Ja, selbstredend."
    Er freut sich und sieht lüstern zu
    ach, wie wie Gedanken nunmehr schwirren
    und sich ihres Daseins freuen.

    Der andre spricht, voll fieser Groll:
    "Na klar, sie sind
    f r e i! Nun: na und?
    Die Denker sind es leider nicht,
    so bringt es uns, den Menschen!

    Und er träumte von dem Tage,
    an dem wir Menschen die Gedanken,
    die für Gut und Recht wir halten
    zu Blei und Zinngebilden machen
    (auf dass sie vom Himmel runterfielen)

    So seien sie zwar manchmal giftig,
    doch ab und an - und nicht wie heute! -
    käm ne gut' Idee herunter,
    in unsren Schoß und wirkte
    Punkt
    Geändert von hoeyo (05.11.2006 um 01:25 Uhr)
    "Ich lief vom Pontius zum Pilatus. Pontius /
    War weggereist. Pilatus war im Bad."
    Brecht, Ui

    Mehr

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Bern
    Beiträge
    387
    Hi hoeyo,

    Ein interessantes Gedicht, wobei mich auch deine Umbrüche nicht besonders stören. Zwei Ansichten, zwei Folgen, ich lass das mal einfach so stehen, ich glaube darüber könnte man sich nun streiten Mir gefallen die zwei Sturköpfe..

    Lg Wunnie
    ___Nicht am Rand-nein-Mittendurch___

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    in den buntesten Welten....
    Beiträge
    15
    Interessantes Gedicht. Die Umsetzung gefällt mir...
    Soll der eine gelehrte absichtlich weiblich sein?

    Gelehrte(r) A sagt: Die Gedanken sind frei.


    ...(vermutl. einfach nur Buchtstaben vergessen, oder?)
    Gruß, Schnurps
    "...Und im Übrigen lassen Sie sich das Leben geschehen. Glauben Sie mir: das Leben hat recht, auf alle Fälle." (R.M.Rilke an F.X.Kappus, 1904)

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    zwischen Grün und Großstadt
    Beiträge
    208
    hey hoeyo,

    dein gedicht konnte mich nicht vom hocker reißen und es gibt eine ganz bestimmte sache, die mir irgendwie nicht schlüssig ist. Blei ist wie die meisten schwermetalle giftig, somit ist es mir nicht einleuchtend warum gerade Blei. Sollten unsre gedanken, wenn sie denn frei die welt verändern dürfen, es nicht im positiven sinne tun?? Warum hast du gerade Blei gewählt??
    Die gesamtidee mag ich, aber die umsetzung gefällt mir an machnen stellen nicht. Gelehrter A, Gelehrter B, die wiederholung von "freuen" in strophe 1(wirkt am anfang etwas stolperig) und eben das mit dem Blei finde ich noch verbesserungswürdig.

    lg
    pale
    "Denn ich bin ein Mensch gewesen, und das heißt: ein Kämpfer sein."
    -Johann Wolfgang von Goethe-


    Neues von meiner Wenigkeit:


    ~Unberührt~

  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Bierladen
    Beiträge
    571
    Danke für die Kritiken.

    @deathly_pale: Bei Blei assoziiere ich vornehmlich "schwer", nicht giftig. Chemie war noch nie mein Ding, tut mir Leid. Aber ich habe das gesamte Gedicht nochmal umgeschrieben und dabei auch einen Einwand verarbeitet.
    "Ich lief vom Pontius zum Pilatus. Pontius /
    War weggereist. Pilatus war im Bad."
    Brecht, Ui

    Mehr

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Nen Titel habe ich leider noch nicht...
    Von Bongomann im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 10:25
  2. Ich weiß leider nicht wie ich es betiteln soll
    Von Kathe1988 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.05.2008, 18:04
  3. Wir leider nicht
    Von Schlumpf im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.12.2007, 19:44
  4. Gibts nicht, Leider!
    Von talentlos im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.11.2007, 20:48
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.03.2002, 18:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden