Ein grosser Dichter vom Denkmal herab
sprach:" Es graust mich sogar noch im Grab
welche Themen die Leute bedichten -
Kunst und Wissen kann man hier nicht sichten

Verständnislos schau' ich auf die Spielerei
um Striche, Stäubchen und Schlangenei
Wir Altvorderen hielten die Reihen
erlaubten uns keinerlei Blödeleien

Bei uns musste jede Strophe sitzen
getränkt mit herrlichen Geistesblitzen
die wollten Herz und Hirn erquicken
gut verständlich die Welt entzücken

Weshalb man mich auf den Sockel gestellt
das wird mir mit heutiger Sicht erhellt
denn Lobeshymnen für jedes Gedicht
gab es zu meiner Lebzeit noch nicht

Jetzt, hundert Jahre vergingen schon
sitzen wir immer noch auf dem Thron
Hat die Kunst denn solche Nöte ?
Man ruft immer noch nach Goethe .."