Thema: Wolken ziehen

  1. #1
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    13

    Wolken ziehen

    Die Wolken ziehen, der Regen fällt;
    Die Bäume wieder kahl.
    Nun zieht euch zurück,
    In eure lange Winterqual.

    Der Wind ist scharf, die Nächte kalt;
    Jetzt wird es schneller dunkel.
    Und vor ein paar Wochen,
    Sah man den letzten Sternenfunkel.
    Geändert von EveVital (05.11.2006 um 21:05 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    3.558
    Na du,

    will ich mich doch gleich mal dran machen dir ein kurzes Feedback zu geben.

    Will mal mit ner kleinen Metrikanalyse beginnen, ich glaube damit kennst du dich noch nicht so gut aus, von daher vorher eine kleine Erläuterung.

    x bedeutet unbetonte Silbe
    X ist eine betonte Silbe.

    Schön ist es, wenn man ein gleichmäßiges Muster von unbetonten und betonten Silben hat, das unterstützt den Lesefluss. Du schreibst hier ein Gedicht mit Reimen und auch inhaltlich passt es gut, wenn der Lesefluss hier gleichmäßig wäre.

    Die Wolken ziehen, der Regen fällt;
    Die Bäume wieder kahl.
    Nun zieht euch zurück,
    In eure lange Winterqual.

    xXxXx,xXxX
    xXxXxX
    xXxxX
    xXxXxXxX

    Der Wind ist scharf, die Nächte kalt;
    Jetzt wird es schneller dunkel.
    Und vor ein paar Wochen,
    Sah man den letzten Sernenfunkel.

    xXxXxXxX
    xXxXxXx
    XxXxXx
    xXxXxXxXx

    Wie du nun siehst, da fehlt es am Lesefluss noch ein wenig. Auch stört mich in S1 die zweifache Verwendung von dem Wort "ziehen". Darf ich mal ein wenig umstellen?

    Wolken ziehen, Regen fällt;
    Bäume sind nun wieder kahl.
    Ziehen sich langsam zurück,
    Harren dieser Winterqual.

    XxXxXxX
    XxXxXxX
    XxXxXxX
    XxXxXxX

    Hier hab ich bewusst die Artikel der Nomen weggelassen um eine Kälte, Distanz herzustellen. Auch der Trochäus (Xx) sowie die männliche Kadenz (X als Ende jedes Verses) unterstützt die Kälte, Härte des Winters. Inhaltlich hab ich V3 umgestellt, weil mir nicht ganz klar wurde, auf was sich das "euch" bezieht.


    Scharfer Wind trifft kalte Nächte,
    Schneller wird der Tag nun dunkel,
    Und vor ein paar Wochen
    Sah man letztes Sterngefunkel

    XxXxXxXx
    XxXxXxXx
    XxXxXx
    XxXxXxXx

    Nur in V3 müsste jetzt die Metrik noch angepasst werden, wenn man es ganz perfekt haben will. Hier habe ich bewusst auf eine weibliche Kadenz (x am Ende jedes Verses) geachtet, weil es so ein wenig wehmütiger klingt, wie ich finde.

    Vielleicht hilft dir die kleine Überarbeitung ja, auf jedenfall gefällt mir dein Gedicht schonmal ganz gut.

    Gruß,
    Flo
    Neustes Werk aus meiner Feder:
    Liebe und Romantik - Schlaflied (für L.), Ein Leiserwerden, ohne Titel
    Verzweiflung schreit nicht, Verzweiflung schweigt.

    Die Melancholie des Seins - Fortsetzungsgeschichte
    Die Melancholie des Seins - Gesammelte Werke

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    13
    Hi Flo.
    Danke für deine Antwortund und du hast recht ich hatte noch keine Ahnung von Metrik. Obwohl wenn ich mir das so angucke hab ich das einigermaßen "gut" hingekrigt oder?
    Mit dem "euch" meinte ich alle diejenigen die an Winterdepresionen leiden.
    Danke nochmal für die Hilfe.

    liebe Grüße
    Sara

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Die Wolken ziehen weg
    Von Daniel96 im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.03.2012, 21:04
  2. Graue Wolken ziehen
    Von Hans Plonka im Forum Gesellschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.07.2010, 18:46
  3. Mit den Wolken ziehen
    Von Poisson Rouge im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.02.2009, 21:20
  4. Wolken ziehen auf
    Von träumerin cindy im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.08.2006, 00:09
  5. wir ziehen
    Von olaja im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.02.2006, 22:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden