Thema: Mein Herz

  1. #1
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    10

    Mein Herz

    Wann wirst du wieder schlagen?
    Mein armes, krankes Herz.
    So leblos. Stumm.
    Fern der Welt von Schmerz.

    Wilde Träume. Eine Zukunft.
    Mit eienem Wort zerfetzt.
    Gefühle war´n längst abgestellt
    Und doch so tief verletzt.

    Die Festung meiner Träume,
    Auf Sand war sie gebaut.
    Jetzt steh ich vor den Trümmern
    Den Staub noch auf der Haut.

    Und ich seh in deine Augen,
    Doch wagen kann ich nicht.
    Die Sehnsucht nach dir
    Steht mir im Gesicht.

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Radolfzell am schönen Bodensee
    Beiträge
    761
    hallo isabell
    hmm...noch gar kein kommentar? dann übernehm ich das mal.

    Zitat Zitat von Isabell
    Wann wirst du wieder schlagen?
    Mein armes, krankes Herz.
    So leblos. Stumm. ein herz schmerz reim..schon wieder...das hab ich schon sooo oft gelesen. ist echt ausgelutscht. und die metrik passt auch nich
    Fern der Welt von Schmerz.

    Wilde Träume. Eine Zukunft.
    Mit eienem Wort zerfetzt. ohne e
    Gefühle war´n längst abgestellt
    Und doch so tief verletzt.

    Die Festung meiner Träume,
    Auf Sand war sie gebaut. hier ist alles ok und die strophe finde ich nicht schlecht
    Jetzt steh ich vor den Trümmern
    Den Staub noch auf der Haut.

    Und ich seh in deine Augen, würd ich weglassen
    Doch wagen kann ich nicht. was kannst du nicht wagen?
    Die Sehnsucht nach dir hier stimmt die metrik nicht mehr
    Steht mir im Gesicht.
    naja, also dafür, dass du erst so kurz dabei bist ist es ganz passabel, aber verbesserungswürdig.
    klemm dich dahinter, dann wird das schon.
    was ich positiv anmerken kann ist, dass du dein reimschema durchhältst und eine passable form in deinem gedicht zu erkennen ist.
    das ist leider nicht bei vielen neulingen so.

    lg
    rose
    Zum Schwarzen Rosengarten (Werkeverzeichnis)


    frisch aus meiner Feder Seelenbrand im Stundenschlaf, Göttertanz, Seelenduett,
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben
    Hermann Hesse

    *schwarzeRose*

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Mein Herz und mein Verstand
    Von Plankton_88w im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.11.2008, 09:05
  2. Mein Herz
    Von Jurika im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.09.2008, 12:14
  3. Mein Herz, meine Liebe, mein Leben
    Von Anka im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.07.2006, 20:42
  4. +Sprich zu mir, mein Herz, mein Herr+
    Von +LuKreTia+ im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.08.2005, 10:31
  5. Mein Herz. Mein Herz, dein Herz. Dein Herz.
    Von Heymsuchung im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.05.2004, 20:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden