Thema: Einsam

  1. #1
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    In Mecklenburg =)
    Beiträge
    5

    Arrow Einsam

    Weißt du, wie viel du mir bedeutest?
    Fühlst du, wie ich zittere?
    Es ist wie ein Gewitter,
    das mich schreien lässt,
    das mich weinen lässt,
    weil es besser ist,
    zu vergessen!

    Hast du es besessen,
    die Erinnerung an mich?
    Oder hast du vergessen?
    Weil es besser war,
    für dich
    und für mich.

    Ich liege hier
    Und weiß nicht weiter,
    du bist zu tief in mir eingebrannt.
    Ich starre an die Wand,
    und sehe dich dort,
    ich fühle diesen Ort,
    es ist fast wie kalter Mord.
    Den du an mir ausübst.

    Sehne mich nach dir,
    vermisse dich hier,
    will bei dir sein,
    in deinen Armen.

    Doch kein Laut dringt in mir ein,
    nur ein tiefer, liebloser Schein,
    überfällt meine Sinne,
    meine Gedanken,
    können nur an dich denken,
    ich kann sie längst nicht mehr lenken,
    und will es auch nicht mehr.

    Diese Leere frisst mich auf,
    ich nehme es nicht in Kauf,
    eine Stimme schreit in mir:
    „Lauf, Lauf!“
    Weg von hier,
    zurück zu dir.
    Wie wohl ist mir der Gedanke…



    --> was meint ihr?^^ wie findet ihrs?

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Tal der flüsternden Winde ;)
    Beiträge
    225
    HI einsames herz

    Für mich ist es viel zu sehr Prosa. In der 1. Strophe Wiederholung (lässt). Benutze feste Strophen- und Reimformen. Darauf kannst du dein Gedicht aufbauen.
    Den Schluss finde ich schön. Aber ich glaube, dass es für das LI kein zurück mehr gibt, und es das auch weiß...

    LG
    ashok
    "Angesichts der Macht der lebendigen Natur überkommt den Menschen ein Gefühl von Furcht.
    Um nicht wieder in tierhaftes Benehmen zurückzufallen, ist er dazu gezwungen, sich zu zivilisieren.
    So macht er sich ein ganz eigenes Bild von den Tieren, und über die Rollen, die er ihnen in diesem Spiel zuweist,
    versichert er sich seiner eigenen Situation."

    aus: Tiere und Menschen - Die Geschichte einer besonderen Beziehung

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    In Mecklenburg =)
    Beiträge
    5
    danke für dine kritik =) das gedicht ist schon ein bisschen älter und die erste strphe soll ein bisschen klar machen, wie es dem LI geht, stimmt du hast recht das lässt ist wikrlich ein bisschen oft ....ja es gibt kein zurück mehr da hast du recht^^ danke für deine mühe, werd zukünftig drauf achten wg, wortwdhlg., strophen- und reimformen. dankööö

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    7.028
    Liebe lonely heart,
    das "Gedicht" muss in einer Zeit entstanden sein, als man mir und mich noch nicht auseinandergehalten hat.
    "Hast du es besessen/die Erinnerung an mich", das ist auch so etwas dahingehuschtes Etwas. Wenigstens "Hast du sie besessen/die...".
    Leider nicht lesenswert.
    heinzi

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Einsam
    Von ALF23176 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.08.2006, 20:40
  2. einsam...!?
    Von Ponguin im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.08.2006, 00:06
  3. Einsam
    Von GothGirl im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.07.2006, 12:48
  4. einsam
    Von CryingSoul im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.07.2006, 18:00
  5. Einsam
    Von Treamer im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.08.2005, 02:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden