1. #1
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    sag ich nicht=P
    Beiträge
    26

    Unhappy schmerzende feststellung

    Ich weiß schon ganz genau wie ich siege,
    nähmlich wenn ich werde unterm Leichentuch liegen,
    denn dan habe ich den schmerz besiegt,
    der schon solange in meinen Herzen liegt.
    Dann kann ich auch nicht mehr weinen
    und für mich wird nur noch die sonne scheinen.
    DOCH warte was ist das für ein schmerz,
    der da sticht so direkt in mein Herz??
    Ich denke immer noch an dich
    und merke wie sehr ich brauche dich.
    Denn auch wenn ich werde unterm leichentuch liegen
    kann ich einfach nicht aufhören dich zu lieben.
    Geändert von RoteTräne92 (06.11.2006 um 21:13 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    3.558
    Bitte entferne die ganzen Rechtschreibfehler und dann gleich der Tipp, ein Paarreim ist für das Thema nicht angebracht, auch sind die Reime sehr banal, die Metaphorik ist zu einfach und die Syntax stimmt selten.

    Insgesamt nicht überzeugend, tut mir Leid,
    Gruß
    Neustes Werk aus meiner Feder:
    Liebe und Romantik - Schlaflied (für L.), Ein Leiserwerden, ohne Titel
    Verzweiflung schreit nicht, Verzweiflung schweigt.

    Die Melancholie des Seins - Fortsetzungsgeschichte
    Die Melancholie des Seins - Gesammelte Werke

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    sag ich nicht=P
    Beiträge
    26
    Bitte entferne die ganzen Rechtschreibfehler und dann gleich der Tipp, ein Paarreim ist für das Thema nicht angebracht, auch sind die Reime sehr banal, die Metaphorik ist zu einfach und die Syntax stimmt selten. das schreibst du bei allen gedichten das nervt, kannst du nichts anderes?

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    50
    is doch total egal, ob da rechtschreibfehler drin sind.
    Also ich find es sehr schön. Basta.

    lg
    Sag niemals du würdest dich nicht für einen anderen Menschen ändern
    Denn egal was du tust
    Jede Freundschaft und jede Bekanntschaft verändert dich
    Ob du es nun willst oder nicht


    Thierry Descouedres

  5. #5
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    3.558
    Zitat Zitat von RoteTräne92
    Bitte entferne die ganzen Rechtschreibfehler und dann gleich der Tipp, ein Paarreim ist für das Thema nicht angebracht, auch sind die Reime sehr banal, die Metaphorik ist zu einfach und die Syntax stimmt selten. das schreibst du bei allen gedichten das nervt, kannst du nichts anderes?
    Möchtest du wirklich, dass ich dir jede einzelne Zeile auseinandernehme? Dass ich sehrwohl wesentlich detaillierter auf den Kram eingehen kann sollte eigentlich bekannt sein, nur lohnt sich die Arbeit bei den meisten nicht. Diejenigen die zeigen, dass sie Kritik wünschen, denen helfe ich sehr gerne auch mit absolut detaillierter Kritik.
    Neustes Werk aus meiner Feder:
    Liebe und Romantik - Schlaflied (für L.), Ein Leiserwerden, ohne Titel
    Verzweiflung schreit nicht, Verzweiflung schweigt.

    Die Melancholie des Seins - Fortsetzungsgeschichte
    Die Melancholie des Seins - Gesammelte Werke

  6. #6
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    sag ich nicht=P
    Beiträge
    26
    danke Thierry!
    das das wenigstens einer sieht =)
    ne aber ich finds echt nett, dass du mich unterstützt lol
    DANKESCHÖN "freu"
    Lg

  7. #7
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Radolfzell am schönen Bodensee
    Beiträge
    761
    das ist aber keine unterstützung auf die du wert legen solltest, da sie einfach nicht die wahrheist ist.
    schau dir lieber ernsthafte kritiken, wie die von ensimismado an, denn aus denen kannst du wirklich etwas lernen.
    dein gedicht ist nicht gut und damit basta. da beißt die maus keinen faden ab
    Zum Schwarzen Rosengarten (Werkeverzeichnis)


    frisch aus meiner Feder Seelenbrand im Stundenschlaf, Göttertanz, Seelenduett,
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben
    Hermann Hesse

    *schwarzeRose*

  8. #8
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    sag ich nicht=P
    Beiträge
    26
    wie soll ich kritiken akzeptieren wen du selbst keine akzeptiers? es ist doch ihre sahce

  9. #9
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Radolfzell am schönen Bodensee
    Beiträge
    761
    ich wüsste nicht, dass ich keine kritiken akzeptiere.
    ich bin immer offen für kritik und nehme sie gerne an, was man von dir nicht sagen kann.
    wenn du wüsstest, was ich schon an kritik eingesteckt, angenommen und umgesetzt habe.
    wenn du keine kritik bekommen, und die gelegenheit ergreifen möchtest dich zu verbessern, dann bist du hier im falschen forum gelandet.

    lg
    rose
    Zum Schwarzen Rosengarten (Werkeverzeichnis)


    frisch aus meiner Feder Seelenbrand im Stundenschlaf, Göttertanz, Seelenduett,
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben
    Hermann Hesse

    *schwarzeRose*

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Feststellung
    Von Carolus im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.01.2015, 21:34
  2. kleine Feststellung
    Von horstgrosse2 im Forum Minimallyrik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.08.2009, 07:08
  3. stille Feststellung
    Von horstgrosse2 im Forum Minimallyrik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.2009, 15:05
  4. Eine Snickers-Feststellung
    Von StreetcarSystem im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.05.2008, 17:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden