1. #1
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Sanssouci-City
    Beiträge
    1.099

    Seitdem du da bist

    Seitdem du da bist schreib ich wieder
    Geschichten, Verse, Reime, Lieder.
    Mein Herz erwacht aus tiefem Schlaf,
    nun deck' ich meinen Lustbedarf.

    Seitdem du da bist fühl ich Wärme,
    ich blicke nicht mehr in die Ferne,
    trainier ich meinen Geist und Körper.
    Ich fühl mich seitdem immer stärker.

    Seitdem du da im Frauenheim,
    bin ich so glücklich, auch allein.
    Ich treib es wild und ohne Hemmung,
    es löst sich langsam die Beklemmung.
    Geändert von Strassenreimer (08.11.2006 um 15:48 Uhr)
    (Du wärest nicht der Strassenreimer,
    wenn am Ende noch ein Vogelzwitschern zu hören gewesen wäre,
    eher hätte dir der fliegende Freund auf den Kopf gemacht.) Tessa

    Stolpersteine (alles aus Reimerhand)

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    1.397
    Lieber Reimer,

    jau---- ein gemeines feines Stückchen. Wie immer zeigst du mir beim lesen eine lange Nase. Und wie immer entlockst du mir zu guter Letzt ein Grinsen.
    Klein, gemein und hinterhältig aber gekonnt. Ziehe wie immer sprachlos meinen Hut vor deiner sadistischen ? ne sorry satirischen Ader.

    Liebe Grüße

    Babsi

  3. #3
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Sanssouci-City
    Beiträge
    1.099
    Upps, das ging ja schnell mit dem ersten Kommi!
    Hallo badico!
    Schön, dass es gefällt. Sadistisch??? Wir bauen doch extra Frauenhäuser für Euch und dann muss man euch noch reinprügeln! (War nicht ernst gemeint, Entschuldigung). Ja, manchmal ist es eine Befreiung, auf beiden Seiten natürlich, wenn der Partner geht.
    Danke für die Meldung und schöne Grüße auch ans Töchterlein
    (Du wärest nicht der Strassenreimer,
    wenn am Ende noch ein Vogelzwitschern zu hören gewesen wäre,
    eher hätte dir der fliegende Freund auf den Kopf gemacht.) Tessa

    Stolpersteine (alles aus Reimerhand)

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.312
    Hi Reimer der Strasse,

    huiiii dachte ich, ein Liebesgedicht vom Reimer?
    Aber in "Gesellschaft" ?
    Da kann doch was nicht stimmen

    Und prompt kam der Hammer im letzten Abschnitt.

    Ganz schön doll satirisch - aber wahrschenlich eine in manchen Fällen traurige Wahrheit.

    Lieben Gruß,
    katzi
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  5. #5
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Auckland/Neuseeland
    Beiträge
    868
    Lieber Strassenreimer!

    Wie immer, bin ich auch hier (fast) unbekuemmert reingetapst, obwohl ich an Deine Dingser schon mit leisem Misstrauen und gekraeuselter Stirn rangehe, wenn sie woanders zu finden sind als in Humor.

    Die Falltuer war weit offen, jedoch auesserst geschickt getarnt.

    Zu Inhalt und Aussage: 'besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende'..that's life and life is not always fair..

    Ernstes Thema aus dem alltaeglichen Leben, gekonnt verpackt, grosses Lob!

    Herzliche Gruesse
    von Lailany

  6. #6
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Basel CH
    Beiträge
    5.001
    Hallo Reimer

    Ja, eines der perfiden Giftpfeil-Gedichte, die du so gut drauf hast.

    Metrisch/sprachlich ist mir eine Unsauberkeit (gibts das überhaupt, dieses Wort ) aufgefallen:

    nun decke ich mein Lustbedarf.
    Ist mit dem fehlenden Akkusativ sehr unschön. (und das umgangssprachliche flasch sprechen scheint mir hier auch als Stilmittel nicht angebracht)

    Also:nun deck' ich meinen Lustbedarf gleiche Metrik, korrekte Sprache.
    änderst du das, bitte? *blinker, blinker*

    LG
    yarasa
    Saitenweise Ideen
    aber vielleicht leckt das Gehirn so sehr, dass ich auch mal wieder dichtend unterwegs sein werde

    Eine Art Grundsatzpapier zu meinen Kritiken
    yarasas Fingerübungen

    Die Frederick-Maus hat mich schon als Kind nachhaltig verdorben. Von da an wollte ich Dichterin sein.

  7. #7
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Sanssouci-City
    Beiträge
    1.099
    Hallo ihr drei!
    Danke für eure Zeilen, vor allen Dingen für das aufmerksame Lesen und kritteln. Danke Yarasa, habe es gleich geändert. Ja, ja der Straßenslang rutscht manchmal ins Gedicht hinein. Ich sollte ein paar Nachhilfestunden Deutsch auf der Abendschule nachholen. Aber besser ist, ihr übernehmt das und lehrt es mich hier, dann brauch ich nicht aus Haus und mich bewegen.
    Bis zum Nächsten bei Euch, oder bei mir.
    Liebe Grüße vom Strassenreimer
    (Du wärest nicht der Strassenreimer,
    wenn am Ende noch ein Vogelzwitschern zu hören gewesen wäre,
    eher hätte dir der fliegende Freund auf den Kopf gemacht.) Tessa

    Stolpersteine (alles aus Reimerhand)

  8. #8
    Tessa Guest
    Lieber Strassenreimer,



    Seitdem die Bilder sich verwischen,
    die Frau ist längst schon abgeschoben,
    tanzen die Mäuse auf den Tischen,
    das Glas zum Prosit rasch erhoben.

    Seitdem der Mann allein im Hause,
    wird jeder Tag nun neu genossen,
    beim duschen nutzt er heut die Brause,
    die Porno´s nicht mehr weggeschlossen.

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Auch ich schaute schon ganz traurig und gerührt, aber auch hoffnungsvoll drein. Der Reimer voller Liebe, im Musenrausch, dachte ich...lächel.

    Da es nicht in "Humor" steht, war ich unvorbereitet.
    Doch konnte mein Lachen wohl jetzt das ganze Haus genießen.
    Derb, lieber Reimer, derb, aber echt gut. Mein Kompliment.

    Und-wenn es allein auch Spass macht , ist doch alles bestens.
    Ganz liebe Grüße,
    Tessa

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Seitdem
    Von angel9 im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.04.2018, 08:37
  2. Beträchtlich Du als einzelner doch bist, bist...
    Von ingetaube im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.02.2014, 23:06
  3. Seitdem
    Von Michael Domas im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.05.2012, 01:54
  4. Seitdem du fort bist
    Von Muhammed im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.10.2006, 02:20
  5. Wo bist du?
    Von *Jul* im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.10.2005, 21:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden