1. #1
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    irgendwo in Hessen
    Beiträge
    978

    Ein Haustier muss her!

    Ich weiß es noch wie heute,
    mein Gatte sagte "Leute,
    unser Haus, so still und leer,
    hurtig muss ein Haustier her!"

    Ich sagte gar nicht bange:
    "ok, hol'n wir 'ne Schlange."
    Doch das Schicksal zwinkernd lachte
    und uns einen Kater brachte.

    Grüne Augen, schwarzes Fell,
    um die Kurve irre schnell.
    Auch ist unser Mäusepaul
    beim Futter fressen gar nicht faul.

    In Ermangelung von Beute
    hatte als Idee er heute,
    zum Ersatz 'nen Fuß zu reissen
    und dann fest hinein zu beissen.

    Um vier Uhr morgens tut er kund:
    "Morgenstund hat Gold im Mund!"
    Und dann maunzt er sehr erbittert,
    dass ihn endlich jemand füttert.

    Immer öfter denke ich
    "ach wie still war's ohne dich".
    Sicher dauert's nicht mehr lange,
    und ich kauf mit doch 'ne Schlange....

    aber groß muss sie sein.....
    Geändert von Capesha (08.11.2006 um 15:24 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    114
    Hallo Capesha.
    Wenn der Katzentot durch Schlangehunger genauso lustig verdichtet wird wie eure Katze, werde ich Gefahr laufen, aus dem Lachen nicht mehr heraus zu kommen. Mit Vergnügen gelesen, dei

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    irgendwo in Hessen
    Beiträge
    978
    Hallo Dei,

    vielen Dank für deinen netten Kommentar.
    Mit Katzengedichten muss man ja schwer vorsichtig sein, es gibt Katzenfreunde, die verstehen da überhaupt keinen Spaß

    Dies ist seit mehreren Wochen völliger Blockade mein erstes Gedicht und deshalb freue ich mich umso mehr, dass der erste Kommentar positiv ist

  4. #4
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    irgendwo in Hessen
    Beiträge
    978
    Zitat Zitat von diechallenger
    Hallo Capesha,
    finde es klasse wie alles von dir.Aber das habe ich dir ja schon mal vor Wochen geschrieben.Kann dir nur empfehlen noch ne Katze und einen Hund dazu und du hast richtiges Leben in der Bude.Liebe Grüße diechallenger
    ....und wo bekommt man Beruhigungstabletten her? Ich meine, die RICHTIG Guten! *lach*
    Herzlichen Dank für die lobenden Worte *freu*

  5. #5
    Tessa Guest
    Hallo Capesha,

    Der Kater hält das Heim auf Trapp,
    selbst morgens ist die Zeit recht knapp,
    denn Morgenmuffel mag er nicht,
    wenn Magenknurren zu ihm spricht.

    Dann will er alles, was da kommt,
    beißt kurzerhand in Beine promt,
    Capesha hat es wirklich schwer,
    jetzt muss sogar ne Schlange her.

    Sie lässt den Paul besser in Ruh´,
    sonst gibt es Taschen und auch Schuh´,
    für alle, die im Hause sind,
    dem Papa, Mutti, Oma, Kind.


    Liebe Capesha, ein wirklich schönes Gedicht über die "Plagegeister" im Haus. Habe es gern gelesen und für die Katzenfreunde etwas umgedichtet, zwinker.
    Auf das du keinen Ärger bekommst und Pillen brauchst.
    Schön, dich wieder zu lesen, freut mich.
    Ganz liebe Grüße,
    Tessa

  6. #6
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    CCAA
    Beiträge
    796
    Nohm Capesha

    Ein lustiges Dings, auch wenn ich manchmal ein wenig hin und her geruckelt werde, wenn ich es lese. Fieser Gedanke heimlich eine Schlange zu besorgen, die das Katzenvieh verspeisen könnte. Aber Recht hast du. Solch Schlange zischelt höchstens leise herum und maunzt nicht immerzu.
    Geruckelt bespaßt grüßt dich lyr.
    mechellion

  7. #7
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.312
    Vor einiger Zeit wurden eine Umfrage gemacht:

    "Die schönsten Geräusche der Welt"
    und
    "Die hässlichsten Geräusche der Welt".

    Was glaubt ihr, wie die Reihenfolge war?

    MfG
    Katzi
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  8. #8
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.656
    Hallo Capesha,

    das ist wirklich sehr nett und witzig geschrieben und wie aus dem Leben gegriffen. Habe übrigens selbst zwei so - besonders in den frühen Morgenstunden - verhungerte Stubentiger bzw. sie haben eher mich und meine Familie.

    Was mir zu der Katzen-Schlangen-Thematik noch einfällt: Meine Schwester hat sich einmal eingebildet, unbedingt eine Schlange als Haustier zu halten zu ihren beiden Katzen. Also ist sie in das Tierfachgeschäft und hat eine nette, kleine, putzige Kornnatter geholt. Die hat sie dann nach Hause gebracht, in ein schönes Terrarium gesteckt, alles roger. Nur hat sie sich gewundert, dass die Schlange immer so aggressiv geworden ist, wenn sie mit der Hand reingefahren ist. Bis dann mal eine Arbeitskollegin meiner Mutter, die sich gut mit Schlangen auskennt, bei der Information, dass meine Schwester nun eine Kornnatter zu ihren Katzen habe, die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen und ausgerufen hat: "Die armen Katzen. Die werden nicht mehr lange leben!" Denn: So lange die Kornnatter jung und klein und putzig ist, kann sie nicht viel tun. Aber wenn sie mal größer geworden ist, wird sie alles daran setzen, um aus diesem verflixten Terrarium auszubrechen und sich die wandelnden Hauptspeisen vorzuknöpfen, die da so vor ihrer Nase herumstolzieren. Daher war sie auch immer so aggressiv, v.a. wenn meine Schwester gerade die Katzen gestreichelt hat und dann mit der Hand ins Terrarium ist - da hat die Schlange ihre Beute gewittert.

    Das Ende der Geschichte: Meine Schwester hat die Schlange zurückgebracht und die Katzen haben mal tief aufgeatmet.

    Kein unrealistisches Gedicht also, das du geschrieben hast.

    Viele Grüße

    Thomas
    "Man schreibt nicht, was man schreiben möchte, sondern was man zu schreiben fähig ist."
    Jorge Luis Borges


    Mein Wiedereinstiegsgedicht nach all der Zeit: So ist mein Herz ein dunkler Teich

    Meine Werke und meine Empfehlungen.

    Freiwillige Selbstverpflichtung 3:1

    Und hier noch auf Wunsch von Nachteule etwas von ihm (als Dank für die Hilfe im Mod-Faden): Nachteule

  9. #9
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    CCAA
    Beiträge
    796
    Schlangenzischen war wohl ganz weit unten, wie?

  10. #10
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.312
    Zitat Zitat von mechellion
    Schlangenzischen war wohl ganz weit unten, wie?
    Hallo melchi,
    das war gar nicht drauf, aber das Schnurren einer Katze stand an zweiter Stelle bei den schönsten Geräuschen

    @Capehsa
    dein Text liest sich lustig (nach etwas Abstand) - und wie man auch Roderichs Beitrag sehen kann,
    gewinnen Katzen IMMER

    Lieben Gruß,
    Katzi
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  11. #11
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    irgendwo in Hessen
    Beiträge
    978
    oooh, so viele Kommentare, das ist ja ein Ding! Herzlichen Dank euch allen!

    @Supikatzi: es ehrt mich sehr, dass jemand mit deinem Nickname mein Gedicht dann doch noch nett findet (mit etwas Abstand) *gg*

    @Tessa: wie schön, dich hier als Kommentator zu finden Herzlichen Dank für deine Gedichte Alternative zu meinem Werk(lein).

    @Mechellion: es ruckelt? Ach.... jetzt hatte ich so lange Pause und habe immer noch nichts dazu gelernt
    Es grüßt herzlichst die Metrik Konifere...

    @Roderich: deine Geschichte ist hochinteressant! Dass Kornnattern glauben, Katzen passen in ihr Beuteschema, zeugt von großem Selbstbewußtsein. Aber ich gebe es zu: ich weiß garnicht genau, wie groß eine Kornnatter wird, wenn sie nicht in der begrenzenden Enge eines Terrariums leben muss.
    Ein vergleichbaren Verhalten habe ich mal erlebt, als ich vorher ein Frettchen gestreichelt habe und dann die Hand in einen Rattenkäfig hielt. Das war ein Quieken und ein Fiepen - sicherlich glaubten die Ratten an eine hässliche, haarlose Neuzüchtung des Frettchens, als sie meine Hand sahen und zugleich ROCHEN

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Haustier-Tragödien
    Von Richmodis im Forum Forenspiele
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 14.09.2017, 14:48
  2. Muss?
    Von wenigviel im Forum Minimallyrik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.12.2016, 18:41
  3. Das Haustier
    Von SyrahRem im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.07.2013, 22:42
  4. Mein Haustier.
    Von Zolotoj Shar im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.12.2006, 20:04
  5. Haustier
    Von satchmo im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.01.2005, 20:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden