Thema: Intérieur

  1. #1
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    163

    Intérieur

    Intérieur


    Rost: auf verlausten
    Kissen presst ver-
    streuter Teilschimmer ein
    Wort durch die von
    Hautruß geschwärzten
    Nagelfenster:
    Einst schwirrten hier
    Leuchtkäfer.

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    889
    Hallo Vladimir,

    meine geschätzte Schattenblume hat mich mal an der Hand gepackt und mitgenommen zu diesem Gedicht, und ich hab es seither einige Male gelesen und wirken lassen.
    Dem "Düsteres" in der Rubriküberschrift wirst du für mein Gefühl mehr als gerecht, die Zeilen tragen schon eine beklemmende und beinahe abstoßende Körperlichkeit in ihren starken Substantiven, halten aber trotzdem gefangen, obwohl man sich anfangs keinen rechten Reim auf die Bilder machen konnte (zumindest ging es mir so).
    Trotzdem möchte ich mich dem Text zumindest mal annähern, denn in seiner Eigentümlichkeit gefällt er mir, und er verändert sich mit dem Lesen, was nicht jedes Gedicht schafft.
    Eben, beim ich weiß nicht wievielten Lesen, tauchten Bilder eines Konzentrationslagers auf. Die Worte, die dahin gebracht haben, lassen auch andere Assoziationen zu, aber das "Rost" gehörte in dem Moment zum Spruch, der die Zufahrt zum Lager in Auschwitz markierte, verlauste Kissen aus den Baracken und der Hautruß der ermordeten und verbrannten Menschen, auf einem verlassenen Gelände, auf dem in der Zeit zuvor Leuchtkäfer schwirrten und vielleicht heute wieder schwirren.
    Beim erneuten Lesen dann der Eindruck, dass es auch etwas völlig anderes sein kann.

    Wie dem auch sei, das Gedicht hat einiges an Beschäftigung hervorgebracht, und vielleicht kommen noch andere Stimmen dazu.

    Lieben Gruß,
    Malle

  3. #3
    Schattenblume ist offline Etwas mit den Scherenhänden
    Registriert seit
    Jan 2005
    Ort
    Nomadin
    Beiträge
    1.880
    dieses dichter als dichte Gebilde zählt nun zu denen,
    die ich in den letzten Wochen wohl am längsten betrachtet habe.
    Fast meine ich, dass mir die Faszination, die von seiner enormen Hermetik ausgeht,
    abhanden käme, sobald ich eine Autoren-Interpretation (Auflösung...) präsentiert bekäme.

    Das Herantasten an die einzelnen Begriffe erscheint mir so, als ob mir die Augen verbunden wären: ich kann mich kaum auf das Sichtbare verlassen, und genau das macht für mich die Spannung und magische Anziehungskraft dieses Textes aus.

    Rost:
    ich denke an gravierende (passive) Veränderung, in einem ´Material´, das der Zeit lange widerstand. Vielleicht nur scheinbar, also eine scheinbare Sicherheit (?). Doch diese Veränderung, dieser Zustand, steht da völlig wertfrei. Dann kommt mir ´Eisen´ in den Sinn, und meine Gedanken schweifen in Richtung ´Stillstand, Statik, konstruierte Stabilität...´.

    verlauste Kissen:
    sind es Kopf-Kissen ? Läusebefall...sowas breitet sich schnell aus, von einem Schädeldach zum anderen...wenn die Möglichkeit der Distanz nicht vorhanden ist. Jetzt tauchen bei mir die Begriffe ´Mitläufer, Massenerscheinung, Angepassung...´ auf.
    Auch der Begriff ´lausig´, im Sinne von ´minderwertiger Qualität´ geht mir durch den Kopf

    presst verstreuter Teilschimmer:
    warum Teil-Schimmer? ist es der kläglicher Rest von dem, was verloren ging ?
    Er presst ein Wort durch die ´von Hautruß geschwärzten Nagelfenster´.
    Hat sich jemand ´die Finger verbrannt´ ?
    sind ´Nagelfenster´ etwa verbretterte, verschlossene ´Fenster´, bzw. Zugänge,
    oder stehen sie für etwas/jemanden, das/der in Flammen stand
    und nun den Blickwinkel auf Feuer (Leben?) verloren hat bzw. sich vor ihm verschliesst ?

    einst schwirrten hier Leuchtkäfer --> helle Begeisterung ?


    ...ich taste mich weiter, langsam, gespannt, und begeistert...
    und frage mich, ob ich nicht in diesem Zustand bleiben möchte - ich kann ihn geniessen !



    mlg

    Luftsprung (unverblümt )
    Geändert von Schattenblume (16.03.2007 um 17:55 Uhr)
    Tipp für mißachtete Analphabeten: auch hinter einen nicht geschriebenen Satz lässt sich ein Punkt setzen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden