1. #1
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    wien
    Beiträge
    2.681

    Aus der Wanduhr

    Der Schrank
    riecht nach Lavendel,
    von den Pelzen,
    die hier hingen.
    Die Schmuckschatulle
    ist von den Männern,
    mit den dreckigen Fingern,
    abgetappt und leer.
    Die Vorhänge halb abgerissen.
    Die Wohnung ausgeräumt.
    Nur ein Ohrring,
    den haben sie verloren
    beim Gehen.
    Er liegt neben zwei Leichen
    auf dem Bett.

    Aus der Wanduhr
    rinnt Blut und tropft
    die Zeit.
    Geändert von Waldgiraffe (09.11.2006 um 09:19 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    bei Würzburg
    Beiträge
    1.208
    Zu dieser Wohnung fehlt mir noch der Schlüssel.
    S1 liest sich für mich ein wenig wie ein Krimi, schlicht: Raubmord (die dreckigen Finger: im Rotlichtmillieu ?)
    Mit S2 wird Dein Gedicht - für mich unvermittelt und nicht nachvollziehbar - durch die Verweise auf Blut und Zeit in eine andere Ebene gehoben. Mir fehlt aber der Zusammenhang zwischen den Strophen. Oder aber: eben dadurch willst du den Raubmord in den großen Kontext stellen: Leben, Lebenszeit, Tod ??

    Nb.: die Pelze, sie hingen wohl.

    Gruß.grey.zone
    .....
    D i e.....v e r s u c h t e.....W e l t ............
    ......a u s g e w ä h l t e .....T e x t e ......
    Alles ist Lüge an mir; aber dass ich zerbreche - diess mein Zerbrechen ist ächt! (Friedrich Wilhelm Nietzsche: Also sprach Zarathustra - Der Zauberer)

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    wien
    Beiträge
    2.681
    ich weiß, das ist schwer ersichtlich. ich wollte es eigentlich mit der wanduhr zeigen (alt!) : es geht hier um den terror des 3.reiches, den diebstahl und das unachtsame, den brutalen mord. das blut zeigt die zeit. im wahrsten sinne.
    ich bin keine krimileserin, kann das nicht beurteilen.
    auch der lavendel sollte das antikquierte zeigen, die pelze, ...

    den zeitfehler besser ich gerne aus. (vielleicht aus dem wienerischen eingeprägt)
    danke,
    lg cori
    Geändert von Waldgiraffe (09.11.2006 um 08:56 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.312
    Liebe cori,

    dein Text könnte vielleicht auch das Kriegsmillieu beschreiben?
    Söldner, die rauben, morden, brandschatzen, vergewaltigen und töten?

    Es macht betroffen.
    Ach ja, und Gehen - groß schreiben: beim Gehen - das Gehen

    Lieben Gruß,
    Katzi
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    wien
    Beiträge
    2.681
    danke, für den hinweis. dankbar! ich denke, ihr könnt alles interpretieren, was ihr wollt, da dies ja nicht ersichtlich dasteht. ich glaub, deine gedanken passen auch ganz gut.
    lg cori

  6. #6
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    bei Würzburg
    Beiträge
    1.208
    Ah, ja. Dann komme ich dahinter.
    Interessant finde ich die Assoziation zum Lavendel, der auch für mich etwas altertümlich Geborgenes verkörpert. Allerdings auch großmütterlich, romantisch, etwa so wie Granatschmuck.
    Der Bogen zum Dritten Reich läge für mich aber in einem Bild mit Abwesenheit von Leichen, in stillen, seit einiger Zeit unbewohnten Räumen, staubig. Und von der Straße her auch kein Ton. Warten auf die Leere, oder so.

    Gruß grey. zone
    .....
    D i e.....v e r s u c h t e.....W e l t ............
    ......a u s g e w ä h l t e .....T e x t e ......
    Alles ist Lüge an mir; aber dass ich zerbreche - diess mein Zerbrechen ist ächt! (Friedrich Wilhelm Nietzsche: Also sprach Zarathustra - Der Zauberer)

  7. #7
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    wien
    Beiträge
    2.681
    deine lavendel assoziation ist nicht schlecht zum granatschmuck, an den ich zwar nicht dachte, aber der womöglich in der schatulle war.
    aber, ich denke, die leichen sind wichtig (so makaber!), ichmeine, dass sie da noch liegen. es zeigt die ACHTLOSIGKEIT dieser täter.
    lg cori

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Wanduhr
    Von Armin im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.01.2013, 08:19
  2. Die Wanduhr
    Von angel447 im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2004, 22:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden