1. #1
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    5.625

    Zwei Leben

    Zwei Leben

    Hülle, konstantes beglückendes Nichts.
    Dazu bestimmt, fahles Gesicht.

    Ungestüm, verrückt, suchender Spatz.
    Verbrennend, erfrierend seine Hatz.


    Tonlos, erfrierend, auffressender Frust.
    Leere, leblose, verdeckende Schlucht.

    Maienwind, brechende zarte Lust
    Kosten, wilde verbotne Frucht.


    Ängstlich, klagend hinter Mauer.
    Gehemmt, versteckte kalte Lügen.

    Atme buntes, niemals Trauer
    Genießen, verstehen, Prüfung fügen.


    Kraftlos, flüchtiger, gestohlener Traum.
    Haderndes Schicksal, gestohlener Rest.

    Wärme suchender, gelehriger Flaum.
    Wunden heilen, schützendes Nest.
    Geändert von horstgrosse2 (10.05.2007 um 11:27 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.312
    Hallo Horst,

    ohne zunächst auf den Inhalt einzugehen, schaue ich nach der Form und dem Lesefluss.
    Obwohl du Reime drin hast, wirkt dein Text durch die Einteilung der Strophen zum Teil eigenartig ungereimt.
    Ich versuche eine bessere Form:

    Hülle, konstantes beglückendes Nichts.
    Dazu bestimmt, fahles Gesicht.
    Ungestüm, verrückt, suchender Spatz.
    Verbrennend, erfrierend seine Hatz.


    Tonlos, erfrierend, auffressender Frust.
    Leere, leblose, verdeckende Schlucht.
    Maienwind, brechende zarte Lust
    Kosten, wilde verbotne Frucht.


    Ängstlich, klagend hinter Mauer.
    Gehemmt, versteckte kalte Lügen.
    Atme buntes, niemals Trauer
    Genießen, verstehen, Prüfung fügen.

    Kraftlos, flüchtiger, gestohlener Traum.
    Haderndes Schicksal, gestohlener Rest.
    Wärme suchender, gelehriger Flaum.
    Wunden heilen, schützendes Nest.


    Es wirkt dadurch in sich geschlossener.
    Paarreim benutzt man besser bei Spaß- oder Humorgedichten oder bei Satire, weil sie leicht und locker klingen.
    Hier solltest du den Kreuzreim verwenden.
    Der Lesefluss ist ganz gut, ein paar Holperer; wenn ich mehr Zeit habe, werde ich es mal verixxsen, d.h. nach der Metrik schauen.

    Du hast deinen Text in "Nachdenkliches" eingestellt.
    Versuch einer Interpretation:
    Da du keine persönlichen Artikel innerhalb des Textes verwendest, ist es wohl mehr eine allgemeine Betrachtung
    auf das Leben insgesamt, was auch dein Titel "Ich, du, er, sie, es" unterstreicht.

    Insgesamt finde ich es besser als deine vorhergehenden Texte.

    Liebe Grüße,
    Katzi
    Geändert von Chavali (09.11.2006 um 14:21 Uhr) Grund: Schreibfehler
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    5.625
    Ja, eigentlich war es bewußt so gemacht.
    Denn, es sollte zwei Leben zeigen.

    Hülle, konstantes beglückendes Nichts.
    Dazu bestimmt, fahles Gesicht.
    Tonlos, erfrierend, auffressender Frust.
    Leere, leblose, verdeckende Schlucht.
    Kraftlos, flüchtiger, gestohlener Traum.
    Haderndes Schicksal, gestohlener Rest
    Ängstlich, klagend hinter Mauer.
    Gehemmt, versteckte kalte Lügen

    und danach der Rest
    Ungestüm, verrückt, suchender Spatz.
    Verbrennend, erfrierend seine Hatz.
    Maienwind, brechende zarte Lust
    Kosten, wilde verbotne Frucht.
    Atme buntes, niemals Trauer
    Genießen, verstehen, Prüfung fügen.
    Wärme suchender, gelehriger Flaum.
    Wunden heilen, schützendes Nest.

    Tja, es war ein Versuch.

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.312
    Ah so, Horst, jetzt sieht das schon anders aus.
    Ein guter Versuch.

    Und wie sieht es mit der Interpretation aus? Zwei Leben, sagst du?
    Und wie ist dann der Titel zu verstehen?

    Lass dich auf keinen Fall entmutigen.
    Du weißt sicher: Versuch macht kluch (klug)
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    5.625
    Der Titel ??
    Tja, der ist in der Not eingefallen.
    Es war alles ein Versuch, meine Hose ist so oft voll gewesen, da fällt eins mehr oder weniger nicht auf.
    mal schauen wenn, wie das andere wird.
    by

  6. #6
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.312
    Zitat Zitat von horstgrosse2
    Der Titel ??
    Tja, der ist in der Not eingefallen.
    Dann nimm doch den Titel:

    Zwei Leben

    Kannst es leicht ändern lassen in der Moderation - da findest du den Faden
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  7. #7
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    40
    @horstgrosse2

    Mir kommt es so vor als würdest du versuchen zu erklären wie es ist unter ecstasy zu stehen.

    Irgendwie gefällt es mir.

    gruß,
    Joana
    Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.

  8. #8
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    5.625
    Kann ich nachvollziehen, nie welche genommen, außer Musikdroge, Naturdroge, Liebesdroge., Wissensdroge (bei ensprechenden Inhalt) Die sind stark genug, machen süchtig.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden