Thema: Sternenhimmel

  1. #1
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Rehau
    Beiträge
    115

    Wortschatz der Gefühle

    Sternenhimmel

    Im Mondglanz tanzt ein kleiner Stern,
    sein Licht bestrahlt die kühle Nacht.
    Und ist er doch noch weit und fern,
    hält er auch heute über dich Wacht.


    Ich sitz allein am Silberfluss,
    betrachte mir die Sterne.
    Berühre sie mit einem Kuss,
    sie leuchten aus der Ferne.


    Das Gras weht sanft im kühlen Wind,
    hell leuchtend in gar schöner Pracht.
    Es schaukelt wie ein kleines Kind,
    berührt von kühler, sanfter Macht.


    Ich schlafe nun und träum von dir,
    mein Herz will zu dir fliegen.
    Beende dies’ Gedicht von mir,
    denn ich beginn zu lieben.



    Jan-Patrick Wahlers, 26.10.2006

    „Treu ist nur wer selig spricht und niemals ein Versprechen bricht.“
    (Jan-Patrick Wahlers)


    Viel Spass beim Lesen!
    Euer Pegasus90

    (6. Gedicht dieser Gedichtsammlung)
    Geändert von Pegasus90 (20.03.2008 um 13:02 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    138
    Hallo Pegasus90,
    ich werde deinem Wunsch nach Kritik Folge leisten:

    Das ist so ziemlich das Beste, was du bisher hier so von dir gegeben hast, was dich als lernfähiges, intelliges Wesen qualifiziert (und glaub mir: ich habe hier schon Dinge von Leuten gelesen, die so etwas stark zweifelhaft erscheinen lassen). Da du also offensichtlich aus Fehlern und Kritik zu lernen gewillt bist, hoffe ich, daß du meine Kritik einfach als gutgemeinte Ratschläge interpretierst:

    Im Mondglanz tanzt ein kleiner Stern,
    sein Licht bestrahlt die kühle Nacht.
    Und ist er doch noch weit und fern,
    hält er auch heute über dich Wacht.
    xXxXxXxX
    xXxXxXxX
    xXxXxXxX
    xXxXxXxxX

    Dieser Bruch im Metrum stört doch arg, insbesondere da alles andere total parallel geschrieben ist. (Einen guten Verbesserungsvorschlag habe ich leider auch nicht. heut' statt heute ließe immernoch ein Holpern im Lesefluß zurück.) Das sonst strikt eingehaltene Metrum zeugt davon, daß du dir Mühe gegeben hast. (Bonuspunkt, auch wenn ich zweimal hinschauen mußte, um zu merken, daß in Strophe 3 wieder das Metrum von Strophe 1 aufgegriffen wird usw.)

    Das beschriebene Szenario gefällt mir ganz gut, gerade weil es nur recht wage beschrieben wird.

    Leider fallen ein paar Wiederholungen negativ auf:
    - erst "Stern...fern", dann bereits in der nächsten Strophe "Sterne...Ferne", und das auch noch am Zeilenende, wo es wegen des Reims besonders hervortritt
    - "leuchten...leuchtend" mit nur einer Zeile Abstand
    - "kühlen..kühler" an Anfang und Ende von Strophe 3

    Folgende Pumkte wirken unausgereift:
    - "Berühre sie mit einem Kuss, sie leuchten aus der Ferne."______Widerspricht sich das nicht irgendwie?
    - der Wind sollte wehen und nicht das Gras
    - "schöne Pracht"______Mir fällt kein Beispiel für häßliche Pracht ein
    - "fliegen...lieben"______Entschuldigung, aber das geht bei mir nicht mehr als Reim durch

    Man könnte sicher noch einiges bekritteln und das meiste wird dir (hoffentlich) früher oder später selbst auffallen. Abschließend will ich einfach noch eine Stelle hervorheben, die mir gefallen hat:
    Ich sitz allein am Silberfluss,
    betrachte mir die Sterne.
    Berühre sie mit einem Kuss

    Insgesamt sage ich einfach: "Weiter so, die Tendenz stimmt auf jeden Fall!"

    Grüße vom Y~shark
    Ich versuche auch nur, zu sagen, wovon ich glaube, es seien meine Gedanken, in der Hoffnung, meine Meinung beruhe nicht einfach nur auf Irrtümern.
    Liebe macht blind - nicht blöd!

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2004
    Beiträge
    305
    Ein Vorschlag für die besagte vierte Zeile erster Strofe: "sieht er dich an und überwacht"

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Sternenhimmel
    Von ThomasW im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.09.2009, 19:11
  2. Sternenhimmel
    Von Halali im Forum Erotik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.07.2009, 18:46
  3. Sternenhimmel
    Von Jiva im Forum Gesellschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 16:05
  4. Sternenhimmel
    Von Bons im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.04.2008, 21:21
  5. Sternenhimmel
    Von rudi menter im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.12.2004, 15:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden