Thema: Kein Ende

  1. #1
    Registriert seit
    Dec 2005
    Beiträge
    223

    Kein Ende

    Wir waren Liebe, Liebe war das Ziel.
    Ein Ende gab es nicht für uns,
    Der Anfang noch so frisch und süß
    Berauschte und ertränkte uns.


    Der Anfang unserer Entscheidung
    Bedeutend, klar, und noch so nah.
    Wir träumten nicht, es war nicht nötig,
    Denn unsre Träume wurden wahr.


    Und wie im Rausch vom schweren Wein.
    Getränkt von Liebe, Glück und Sänfte
    Gebettet in den warmen Fluten,
    Verließen uns all unsre Kräfte.
    "Ich hoffe, ich starb lachend
    Und ich hoffe, dass ich nie wieder zurück muss!"
    (Kristina Abdullina)

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    126
    Hallo A. Johnny,

    Erst einmal vorweg, ich hab mich in diese 2 Verse regelrecht verliebt:
    Wir träumten nicht, es war nicht nötig,
    Denn unsre Träume wurden wahr.
    Ansonsten gibt es ein Paar kleine Sachen, die meines subjektiven Erachtens ein wenig störend sind.

    Wir waren Liebe, Liebe war das Ziel.
    Ein Ende gab es nicht für uns,
    Der Anfang noch so frisch und süß
    Berauschte und ertränkte uns
    Ist die Wiederholung von 'uns' am Ende des 2ten und 4ten Verses gewollt? Denn für mich wirkt das eher ungeschickt

    Der Anfang unserer Entscheidung
    Das liegt jetzt wahrscheinlich an mir, aber ich finde, dass es bei einer Entscheidung keinen Anfang und auch kein Ende gibt. Es ist vielmehr etwas Punktuelles. Etwas, das zu einem Bestimmten Zeitpunkt geschieht.

    Auch in der 2ten Strophe ergibt sich durch 'nah - wahr' ein Reim, welcher aber durch seine Einfachheit nicht wirklich überzeugt. Vielleicht wäre es in so einem Fall wirkungsvoller ganz auf Reime zu verzichten.

    In der dritten Strophe greifst du die Bilder der ersten auf. Es kommt sowohl das Wort 'Liebe' wie auch 'Rausch' erneut vor. Zumindest für die Liebe würde ich ein Substitut suchen, es wirkt sonst ein wenig platt, einfach.

    Durch 'Kräfte - Sänfte' erhält man auch hier zumindest eine Assonanz, wenn keinen Reim. In diesem Bereich könntest du eventuell noch einheitlicher arbeiten. Es sei denn das war alles genau so gewollt und ich hab keine Ahnung

    Trotz der Kritik, hat mich dein Gedicht sehr berührt und es hat mir Freude gemacht mich damit auseinanderzusetzen. Danke,

    Pine
    L'espoir meurt en dernier lieu.
    Neu: Der Leuchtturm

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. und kein Ende...
    Von Lakura im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 13:28
  2. Kein Anfang, kein Ende
    Von forgotten_heart im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.02.2009, 19:31
  3. Kein Ende
    Von Shadyn im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.09.2006, 23:02
  4. kein ende
    Von barryHATE im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.12.2004, 12:25
  5. Kein Ende in Sicht
    Von cratonia im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.11.2003, 22:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden