1. #1
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    20

    Was ist Pflaume? - eine kurze philosophische Betrachtung

    Im Leben des Menschen gibt es eine ganze Menge wichtiger Fragen: die Frage nach der Zeit, die Frage nach dem Raum, nach dem Ort, dem Weg, dem Zieg und als ewiger Ever-Green die Fragen nach dem Sinn. Blöd nur, dass nach elendig vielen und ermüdenden Diskussionen wir noch immer einer befriedigenden Antwort harren. Warum eigentlich? Sind die Fragen so ungeheuer schwer, ihre Antworten zu komplex?
    Nehmen wir einfach mal ein W-Wort (wie "was ist") und etwas, das ist: eine Pflaume bspw. Dann fragen wir "was ist die Pflaume?" Wir können philosophischer Weise die Grammatik ein bisschen dehnen, dann heißt's "was ist pflaume?" Das hört sich schon richtig wichtig an, oder?
    So, und jetzt die Antworten.

    Ein Obst? - Zu einfach.
    Ein Symbol? - Besser.
    Eine Idee? - Noch besser, da kann mich keiner festnageln.

    Die Pflaume ist also Sinn im nichtpflaumigen Sinn. Ah...ok. In der Philosophie ist es leider so, dass warum- und was-ist-Fragen selten zu Ergebnissen führen. Wie- und wo-Fragen sind ergiebiger, weil zielführender.

    Wie benutze ich den Begriff Pflaume? - beim Obstmann, in meinem neuen Liebesgedicht, im Sinne der Pflaumenfarbigkeit etc. Man lernt gleich viel mehr über eine Pflaume durch bezeichnen, vergleichen oder drohen. An einem bestimmten Punkt hat man dann ziemlich viel über eine Pflaume herausbekommen und das ist interessant und kann zu erstaunlichen Ergebnissen führen. Wir lernen vielleicht nicht so viel über die Pflaume an sich, aber umso mehr über die Pflaume für sich und dadurch lernen wir wiederum etwas über uns, die Fragenden. Auch wenn man dabei vielleicht feststellt, dass unsere Fragen letztlich gar nicht so anspruchsvoll sind, wie sie klingen.
    Bleibt also die prosaische Antwort: ein Obst, was sonst?



    Im Gruß.

    Pimpelhuber
    Geändert von pimpelhuber (15.11.2006 um 02:23 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Basel CH
    Beiträge
    5.001
    Auf Wunsch des Autoren verschoben


    yarasa / Moderatorin
    Saitenweise Ideen
    aber vielleicht leckt das Gehirn so sehr, dass ich auch mal wieder dichtend unterwegs sein werde

    Eine Art Grundsatzpapier zu meinen Kritiken
    yarasas Fingerübungen

    Die Frederick-Maus hat mich schon als Kind nachhaltig verdorben. Von da an wollte ich Dichterin sein.

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2003
    Ort
    Hamm
    Beiträge
    2.806
    Ganz dumme Frage:
    woher kommt die Gurke aufeinmal? Die ganze Zeit schreibst du über Pflaumen und am Ende taucht plötzlich zweimal eine Gurke auf...
    Tu was du willst, das ist das ganze Gesetz - Aleister Crowley

  4. #4
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    20
    Berechtigte Frage. Geändert
    Der Künstler ist jemand, den man als solchen erkennt, indem man sich in dem erkennt, was er gemacht hat, und indem man in dem, was er gemacht hat, das erkennt, was man gemacht hätte, wenn man es hätte machen können. Pierre Bourdieau - Die Metamorphose des Geschmacks

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2003
    Ort
    Hamm
    Beiträge
    2.806
    und ich hab mir vorhin einen Knoten überlegt, was der Wechsel mit der Gurke zu sagen hat.
    Tu was du willst, das ist das ganze Gesetz - Aleister Crowley

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. eine Betrachtung vom neutralen Standpunkt aus
    Von talentlos im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.01.2017, 18:49
  2. eine betrachtung
    Von minirilke im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.2013, 11:10
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.10.2010, 20:41
  4. Eine Frage der Betrachtung
    Von Waldgiraffe im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.06.2008, 16:31
  5. Eine kurze Traumreise
    Von Sylvester Christoph im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.10.2003, 01:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden