Thema: abschalten

  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    10

    abschalten

    immer wenn ich bei dir bin
    umfängst du mich wie ein seidentuch
    streichelst seltsam warm mein kinn
    erzählst mir geschichten wie ein buch

    schmiegst dich an mich
    wie eine zweite haut
    böses an sich
    wie weggetaut

    immer wenn du bei mir bist
    kann ich voll und ganz entspannen
    nicht wie im alltag wo alles trist
    und schlechte gedanken oftmals gewannen

    meine seele rein
    wie ein kristall
    so soll es sein
    ein lieblicher fall
    du zahlst für jedes wort auf erden, für jedes mal, dass du das schweigen brichst. so tief du liebst, wirst du verwundet werden und missverstanden so oft du sprichst.

  2. #2
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    CCAA
    Beiträge
    796
    Hey empty

    Dann hole ich mal eines deiner Dinger nach oben.

    Deine Idee ist gar nicht schlecht. Du sprichst wohl von dem größten Kompliment, das man machen kann, wenn man jemandem sagt, dass man sich bei ihm/ihr wie zu Hause fühlt. Nur ist deine Form ein wenig, naja, wirr. Man erkennt zwar den Aufbau der Strophenblöcke aber dennoch schnurrt dein Dings nicht wie ein Kätzchen. Versuche ein wenig mehr Regelmäßigkeit in deinen Text zu bekommen, es gibt Dichter die würden genau das Gegenteil sagen, und man wird sehen was daraus wird.
    Der Sinn der letzten Strophe ist mir allerdings noch nicht ganz klar. Er hebt sich ja deutlich von den übrigen Strophen ab. Vielleicht gibst du da ein Erklärung zu ab.
    lyr. Grüße
    mechellion

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    10
    mechellion : )

    das gedicht kann man sehen, wie man möchte. es passt auf zwei dinge gleichzeitig. auf einen menschen, wie du schon sagtest, bei dem ich mich wie zu hause, bzw. sehr wohl fühle.
    oder wie in diesem fall - die badewanne. klingt blöd, ist aber so. vll hätte ich die 2. und die 4.S in kursiv setzen sollen, dass es wie ein wispern klingt ?

    meine seele rein
    wie ein kristall
    so soll es sein
    ein lieblicher fall


    hm, die letzte S. nun ja. meine seele rein, wie ein kristall bedeutet im meinem sinne, dass alles negative wie weggespült ist. was bleibt, ist nichts, bzw. nur ein wohliges gefühl und positive gedanken und schwingungen, wie einem kristall gleich... so soll es sein, ein lieblicher fall - man sollte sich fallen lassen können und in der wanne kann ich das zu 100%, weil ich weiß, dass mir nichts passieren kann. wenn man sich bisher nur wunden zugezogen hat, wenn man sich fallen ließ, ist die wanne die sichere variante.

    lg empty
    du zahlst für jedes wort auf erden, für jedes mal, dass du das schweigen brichst. so tief du liebst, wirst du verwundet werden und missverstanden so oft du sprichst.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Abschalten
    Von Egopus im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.07.2012, 08:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden