1. #1
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    in meiner Welt...
    Beiträge
    376

    Ich liebte dich

    Erschlafft von einem langen Tag,
    Ermüdet von den vielen Fragen.
    Bedrückt, weil ich dich so sehr mag,
    Traurig, da meine Gefühle schwanden vor Tagen...

    *

    Lange lebten wir gemeinsam.
    In voller Lust und inniger Liebe.
    Planten unsere Zukunft zweisam.
    Doch nun schwanden meine Triebe.

    Ich weiß, dass du mich nicht verstehst.
    Und weiß ich auch, dass es dir schmerzt.
    Doch denke auch, dass Hass mich zerlegt.
    Und so langsam bricht mein Herz.

    Ich hofft' auf einen Neuanfang,
    sei es Freundschaft oder Liebe.
    Ich suche noch nach meinem Gang
    Zum erreichen meiner Ziele.

    *

    Nun glaub doch nicht,
    ich tat's mit Absicht.
    Ich liebte dich
    und noch mit Nachsicht...
    Reimen kann ich nicht - Metrum ist mir ein Fremdwort - Ähm, rehchshraibuhnk...mehr brauch ich nicht zu sagen.... Aber Gefühle stecken in meinen Gedichten, wenn auch versteckt

    ************************************

    Liebe: das triebartig beim homo sapiens als Zwangsvorstellung auftretende Phänomen, trotz Milliardenvorkommens von Individuen des anderen Geschlechtes nur mit einem einzigen Exemplar dieser Gattung leben zu können. Ron Kritzfeld

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Radolfzell am schönen Bodensee
    Beiträge
    761
    Hallo Muddel
    also in den ansätzen ist es ganz passabel, allerdings hängt es bei dir ziemlich mit der mertrik und die reime sind an manchen stellen unsauber.


    Zitat Zitat von Muddel
    Erschlafft von einem langen Tag,
    Ermüdet von den vielen Fragen.
    Bedrückt, weil ich dich so sehr mag,
    Traurig, da meine Gefühle schwanden vor Tagen...
    also V4 ist einfach zu lang

    *

    Lange lebten wir gemeinsam.
    In voller Lust und inniger Liebe.
    hier fängt die metrik schon im zweiten vers an zu haken
    Planten unsere Zukunft zweisam.
    Doch nun schwanden meine Triebe.
    und bei dem reim liebe-triebe fehtl nur noch ein hiebeund das schlamassel wäre perfekt

    Ich weiß, dass du mich nicht verstehst.
    Und weiß ich auch, dass es dir schmerzt.
    wenn du schon unbedingt diesen uralten herz-schmerz-reim bringen musst, sollte er sich zumindest anständig reimen
    Doch denke auch, dass Hass mich zerlegt.
    vers drei holpert
    Und so langsam bricht mein Herz.

    Ich hofft' auf einen Neuanfang,
    sei es Freundschaft oder Liebe.
    Ich suche noch nach meinem Gang
    Zum erreichen meiner Ziele.

    *

    Nun glaub doch nicht,
    ich tat's mit Absicht.
    metrik
    Ich liebte dich
    und noch mit Nachsicht...
    metrik
    alles in allem lieber muddel mehr als verbesserungswürdig.

    lg
    rose
    Zum Schwarzen Rosengarten (Werkeverzeichnis)


    frisch aus meiner Feder Seelenbrand im Stundenschlaf, Göttertanz, Seelenduett,
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben
    Hermann Hesse

    *schwarzeRose*

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    in meiner Welt...
    Beiträge
    376
    Hej Rose!
    Hm, kannst du mir vllt das Gedicht durch-xen? Hab ich schon immer Probleme mit gehabt. Und bis jetzt konnte ich das Problem auch leider nicht beheben
    Wegen den Reimen: Ich hatte auch zuerst überlegt,ob ich sie ganz weglassen. Denn nach Reimen zu schreiben hört man meistens raus und kommt dann nicht gut. Bei kommender Lust und Laune werde ich mich drüber hermachen.
    Und ich würde mich wie gesagt freuen, wenn du (oder sonste wer...) mir das Gedicht durch-xen würde =)

    Danke für die Kritik

    Lg Muddel (die da weiblich wäre )
    Reimen kann ich nicht - Metrum ist mir ein Fremdwort - Ähm, rehchshraibuhnk...mehr brauch ich nicht zu sagen.... Aber Gefühle stecken in meinen Gedichten, wenn auch versteckt

    ************************************

    Liebe: das triebartig beim homo sapiens als Zwangsvorstellung auftretende Phänomen, trotz Milliardenvorkommens von Individuen des anderen Geschlechtes nur mit einem einzigen Exemplar dieser Gattung leben zu können. Ron Kritzfeld

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    In einem kleinen Nest in Österreich
    Beiträge
    844
    Hi Muddel...

    Na dann wollen wir mal... aber bitte ohne Gewähr... ich bin auch nicht immer einig
    mit so manchen x-Genies...


    Erschlafft von einem langen Tag,
    Ermüdet von den vielen Fragen.
    Bedrückt, weil ich dich so sehr mag,
    Traurig, da meine Gefühle schwanden vor Tagen...

    xXxXxXxX
    xXxXxXxXx
    xXxXxXxX
    XxxXxxXxXxxXx

    Lange lebten wir gemeinsam.
    In voller Lust und inniger Liebe.
    Planten unsere Zukunft zweisam.
    Doch nun schwanden meine Triebe.

    XxXxXxXx
    xXxXxXxxXx
    XxXxxXxXx
    XxXxXxXx

    Ich weiß, dass du mich nicht verstehst.
    Und weiß ich auch, dass es dir schmerzt.
    Doch denke auch, dass Hass mich zerlegt.
    Und so langsam bricht mein Herz.

    xXxXxXxX
    xXxXxXxX
    xXxXxXxxX
    XxXxXxX

    Ich hofft' auf einen Neuanfang,
    sei es Freundschaft oder Liebe.
    Ich suche noch nach meinem Gang
    Zum erreichen meiner Ziele.

    xXxXxXxX
    XxXxXxXx
    xXxXxXxX
    XxXxXxXx

    Nun glaub doch nicht,
    ich tat's mit Absicht.
    Ich liebte dich
    und noch mit Nachsicht...

    xXxX
    xXxXx
    xXxX
    xXxXx

    So ... mit der Metrik schauts wirklich nicht sehr gut aus ... aber Rose widersprechen muss ...
    denn gerade die letzte Strophe ist ok ... und die vorletzte
    auch... aber die andern ...
    Mal schauen, was man machen kann ... ok ?
    Ich schick das mal weg, und versuch dann auch Vorschläge für dich zu finden.

    lg... Shadow...
    neu: Düsteres Tal
    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt den Augen verborgen.
    ( Der kleine Prinz, Saint Exupéry )


  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.312
    Zitat Zitat von Shadowlady
    aber bitte ohne Gewähr... ich bin auch nicht immer einig
    mit so manchen x-Genies...
    Hi Muddel,
    bin auch keiner, Shadow, aber deine Ixerei ist korrekt.

    Ich denk mal, dass Muddel noch daran arbeiten muss, weiss sie gelle
    Habe auch schon geschaut, aber außer, dass man den Text ganz verändert, fällt mir nix zur Verbesserung ein.
    Manche Reime sind wirklich grausam, Liebe-Triebe, wie das schwarze Röslein schon anmerkte.
    Eigentlich wurde schon alles gesagt, so dass mein Beitrag überflüssig erscheint.
    Aber viell. trägt er mit dazu bei, dass du noch mehr lernst hier.

    Übrigens: Ich hab schon besseres von dir gelesen, muddel.

    Lieben Gruß,
    katzi
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  6. #6
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    in meiner Welt...
    Beiträge
    376
    Hallo ihr beiden!
    Ersteinmal danke für die Mühe!!!
    Tut mir leid, dass ich jetzt erst antworte, aber mir hat das Metrum an diesem Text ganz schön zu schaffen gemacht. Stimmt schon, Supikatzi, ich weiß, dass ich noch sehr viel dran arbeiten muss Aber ich habe jetzt mal einen kleinen Versuch gestartet. Ich hoffe, dass es so besser ist:

    Erschlafft von einem langen Tag,
    Ermüdet von den vielen Fragen.
    Bedrückt, weil ich dich so sehr mag,
    Traurig, da meine Gefühle schwanden vor Tagen...

    xXxXxXxX
    xXxXxXxXx
    xXxXxXxX
    XxxXxxXxXxxXx

    Lange lebten wir gemeinsam.
    Voller Lust und inn'ger Liebe.
    Planten uns're Zukunft zweisam.
    Doch nun schwanden meine Triebe.

    XxXxXxXx
    XxXxXxXx
    XxXxXxXx
    XxXxXxXx

    Ich weiß, dass du mich nicht verstehst.
    Und rufst du bald den Hass herbei.
    Doch denke auch, dass er zerlegt,
    Denn langsam bricht das „Uns“ entzwei.

    xXxXxXxX
    xXxXxXxX
    xXxXxXxX
    xXxXxXxX --> hier bin ich mir mit der Betonung nicht sicher...ob "denn" nun betont wird oder nicht...

    Ich hofft' auf einen Neuanfang,
    sei es Freundschaft oder Liebe.
    Ich suche noch nach meinem Gang
    Zum erreichen meiner Ziele.

    xXxXxXxX
    XxXxXxXx
    xXxXxXxX
    XxXxXxXx

    Nun glaub doch nicht,
    ich tat's mit Absicht.
    Ich liebte dich
    und noch mit Nachsicht...

    xXxX
    xXxXx
    xXxX
    xXxXx
    Nur bei der ersten Strophe wusste ich mir selber nicht zu helfen. Ich hatte hier auch eher an einen "einleitenen" Satz gedacht oder so...Naja, ansonsten habe ich es umgeschrieben und alle mitsamt Xen euch dargelegt, damit ihr mir auf die Finger hauen könnt und sagt, was ich noch so falsch mache
    Mit dem Wechsel des Metrums kam ich nicht ganz klar. Ich habe das wechselnde Schema jetzt so gelassen. Hauptsache, man kann es so lesen.
    Sodenn...viel Spaß beim "korrigieren" ;D

    Lg Muddel
    Reimen kann ich nicht - Metrum ist mir ein Fremdwort - Ähm, rehchshraibuhnk...mehr brauch ich nicht zu sagen.... Aber Gefühle stecken in meinen Gedichten, wenn auch versteckt

    ************************************

    Liebe: das triebartig beim homo sapiens als Zwangsvorstellung auftretende Phänomen, trotz Milliardenvorkommens von Individuen des anderen Geschlechtes nur mit einem einzigen Exemplar dieser Gattung leben zu können. Ron Kritzfeld

  7. #7
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    422
    versteh ich nicht, wie es es denn nun bei dennen aus gegangen
    Ich sehe ein Mädchen.
    Sie ist blass und hat das Funkeln aus ihren Augen verloren.
    Auf einmal läuft ihr eine Träne über die Wange.
    Ich will sie trösten und streckte meine Hand nach ihr aus.
    Doch das Einzige was ich berühre,
    Ist der eiskalte Spiegel...

  8. #8
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    in meiner Welt...
    Beiträge
    376
    Hallo Annelein!
    Naja, aber dass es zwischen den beiden aus ist, hast du verstanden, oder? =) Also: die beziehug ist vorbei,
    Ich hofft' auf einen Neuanfang,
    sei es Freundschaft oder Liebe.
    sie ist sich ihrer Gefühle nicht mehr sicher
    Doch nun schwanden meine Triebe.
    und solangsam zerbricht alles, was einst zwischen ihnen war.
    Denn langsam bricht das „Uns“ entzwei.
    Nicht nur die beziehung, sondern auch die Freundschaft.
    Ich hoffe, dass es nun soweit klar ist? Wenn noch Fragen da sind, dann frag ruhig. =)

    Lg Muddel
    Reimen kann ich nicht - Metrum ist mir ein Fremdwort - Ähm, rehchshraibuhnk...mehr brauch ich nicht zu sagen.... Aber Gefühle stecken in meinen Gedichten, wenn auch versteckt

    ************************************

    Liebe: das triebartig beim homo sapiens als Zwangsvorstellung auftretende Phänomen, trotz Milliardenvorkommens von Individuen des anderen Geschlechtes nur mit einem einzigen Exemplar dieser Gattung leben zu können. Ron Kritzfeld

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. liebte dich
    Von Poem Lady im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.11.2016, 15:27
  2. Ich liebte dich
    Von ~*Ela*~ im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.10.2007, 15:17
  3. Ich liebte dich
    Von speZnas im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.08.2006, 02:06
  4. ich liebte dich
    Von -pink princess- im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.09.2005, 16:46
  5. Liebte dich so...
    Von Eikagirl im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.03.2004, 15:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden