Thema: Venus

  1. #1
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    CCAA
    Beiträge
    796

    Venus

    Wegen Abwesenheit meinerseits gelöscht.
    mechellion
    Geändert von mechellion (24.02.2009 um 17:10 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Auckland/Neuseeland
    Beiträge
    868
    Lieber mechellion!

    Eher zufaellig bin ich auf dieses sinnige kleine Dings hier gestossen.

    Wieder ein 'anderer' mechellion, ein nachdenklicher, mit wenigen Zeilen beschreibt er hier ein lyrIch, das das kampferprobte Schwert abgelegt hat, war es doch zerbrochen..und sich nunmehr vertrauensvoll und des Kampfes muede, dem guten Stern anvertraut hat, der es beschuetzen und leiten soll.

    Ein sanftes Insichgehen eines Menschen, der auf seinem Lebensweg tapfer und unermuedlich gekaempft hat, bis, in der letzten heftigen Schlacht sein Schwert zerbrach, heftig muss sie gewesen sein, sonst waere das Schwert abgenuetzt, die Klinge stumpf.... meine Gedanken dazu sind, dass das lyrIch ein Dickkopf ist, oder war, der mit dem Kopf durch die Wand wollte, aber nun erkannt hat, dass er dadurch nichts erreicht...im Gegenteil.
    Dieses erkennend und auch muede des Umsichschlagens, erinnert er sich an seinen guten Stern, der ja immer schon da war, vom Schwertkaempfer vielleicht verkannt, bzw. als zu gering erachtet.

    Bin neugierig, ob ich hier danebenliege mit meiner Interpretation...

    Zu bekritteln hab ich diesmal auch was:
    'zerbricht'...gefolgt von 'bricht'...das stoesst ein wenig sauer auf, hab ne Weile gegruebelt, aber es will mir auch nichts Besseres einfallen...

    Auch ein 'melancholischer mechellion' vermag mir zu gefallen, habs etliche Male gelesen..es hat Tiefgang und stimmt nachdenklich...

    Lyrische Gruesse
    von Lailany

  3. #3
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    CCAA
    Beiträge
    796
    Liebe Lailany

    Ich danke dir, dass du hier meine Venus ausgegraben hast und sie so äußerst positiv kommentierst. Ich kann mit deiner Interpretation konform gehen und sie völlig nachvollziehen und meine Intention, meine Idee ist ähnlich gelagert. Dass hier allerdings ein wirkliches Schwert zerbricht lag nicht in meiner Absicht, wobei mir die Idee gefällt. Das Schwert habe ich hier als Metapher für ein kämpferisches Leben stehen. Für ein Leben, dass immer hart gegen den Wind anlaufen musste, um zu erreichen was es wollte. Dieses Leben geht zu Ende, das Schwert zerbricht. Die Venus, auch bekannt als Morgen- und Abendstern, ist hier als ideales Leitbild zu verstehen nach dem man sich richten kann und durch das man letztlich das erreicht, wonach man so lange strebte. Da die Geliebte/der Geliebte schon lange verstorben ist kann nun das sprechende Ich im Tod endlich Erlösung finden und beruhigt in die ewigen Jagdgründe gehen.
    Ich habe versucht eine altbekannte lyr. Symbiose zwischen Liebe und dem Tod neu zu beleben und freue mich, dass du dich auf diesen Versuch hast einlassen können.

    Das doppelte "brechen" in der ersten Strophe erkenne ich als Dopplung an, die man vielleicht hätte vermeiden können, erachte sie jedoch als nicht so schwerwiegend, als dass ich dort jetzt etwas ändern müsste. Ich hoffe du pflichtest mir da bei. Ich danke dir aber für den konstruktiven Hinweis, ob der Dopplung.

    Sehr erfreut (immer noch) und dankbar
    grüßt dich lyr. und freundschaftlich
    mechellion

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Venus
    Von carlino im Forum Erotik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.04.2012, 09:52
  2. Venus
    Von Wegesanfang im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 18:46
  3. Venus
    Von Ondine im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.10.2008, 07:17
  4. Venus
    Von ~rosenrot~ im Forum Minimallyrik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.09.2007, 13:16
  5. Venus
    Von Sundiver im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.2004, 23:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden