1. #1
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Kärnten/österreich
    Beiträge
    102

    Zerstörung eines Lebens

    Ich ging alleine,
    in der dunklen Nacht,
    und dann,
    ein Albtraum,
    der zum Leben erwacht.
    Eine grobe Hand mich von Hinten packte,
    lies an mir aus seine Gelüste
    zerriss mein Gewand,
    quetschte meine Brüste,
    drang in mich ein,
    die Schmerzen werden nie vergessen sein.
    Die Hilflosigkeit , der Schmerz, die Angst,
    all das hat mich erstarren lassen,
    mich selbst werde ich dafür immer hassen.
    Ich hätte so viel tun können um es zu verhindern,
    doch war ich nicht bei mir,
    sondern fort,
    meine Geist an einem anderen Ort.
    Er hat geraubt,
    was keiner zurückbringen kann,
    doch bestraft wird er kaum,
    nur 5-Jahre in einen kleinen Raum,
    für das zerstören eines Lebens.
    Geändert von KleinesMädchen (16.11.2006 um 12:58 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Paris!
    Beiträge
    1.055
    hallo kleinesmädchen.

    dein text behandelt ein fürchterliches thema, aber ich denke deine umsetzung ist nicht gelungen.
    du hast zwar zeilenumbrüche und hier und da mal ein reim, aber das macht noch kein gedicht. und selbst wenn dieser text kein gedicht ist, aus meiner position, ist er auch dann noch kein guter text. die vielen fehler in der recht unbearbeiteten sprache wirken ungehobelt und worte sind hier nur mittel zum zweck.
    hinzukommt das das gedicht, so wie es hier vorliegt, immer wieder vorkommt, halb ausgedacht von vielen anderen personen, die das benutzen was sie sich schon angelesen haben und nur wiedergeben was sie auch berührt hat und dann den rest selbst zusammenfügen.
    konstruktive kritik? naja, ist diese denn hier erwünscht oder ist das gedichte schreiben nur ausdruck von ganz persönlichen leid? ist der wunsch, in erster linie ein guter schreiber zu werden überhaupt vorhanden?
    denn dann würde ich dir raten: lies dich im forum aufmerksam durch, wie die anderen schreiben, was es für fäden mit hilfreichen tipps gibt und finde deinen weg zum individuellen schreiben.

    bye



    Ein Gemisch aus Alkohol und Medikamenten:
    mit ein wenig Zigarettenrauch.

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    In einem kleinen Nest in Österreich
    Beiträge
    844
    Hallo

    Das was dir Morelle geschrieben hat, ist gut so...
    Und wenn er 5 Jahre dafür bekommen sollte... was ich nie und nimma glaube... dann
    wär das schon sehr viel... (außer in D wird das härter bestraft als in Aut)

    Das Thema ist aber mal ein anderes, also versuche noch etwas daraus zu machen...

    lg... Shadow...
    neu: Düsteres Tal
    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt den Augen verborgen.
    ( Der kleine Prinz, Saint Exupéry )


  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Kärnten/österreich
    Beiträge
    102
    Es kommt auf die Situation an wie hart jemand bestraft wird, für eine Vergewaltigung ist die höchststrafe maximal 15 jahre, und das ist meiner meinung nach nicht genug.
    lg KleinesMädchen

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    wien
    Beiträge
    2.681
    hallokleinesmädchen,

    ich habs auch nicht so mit reimen, aber hier ist es wirklich so, wie es die anderen sagen: es ist eher eine geschichte, als ein gedicht. vielleicht machst du abstände, schreibst irgendwas schräg oder dick. sei kreativ. das thema an sich möchte ich nicht so komentieren, ... schrecklich.

    alles liebe cori

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. jahreszeiten eines lebens
    Von Margot im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.10.2017, 18:16
  2. Die Wiege eines jungen Lebens.
    Von TraumtänzerFede im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.02.2009, 18:24
  3. Freude eines Lebens
    Von Macquarie I im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.03.2008, 11:52
  4. Erinnerungen eines vergangenen Lebens
    Von Cathrina im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.05.2006, 17:17
  5. Die Liebe eines Lebens
    Von Michael_Lüttke im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.03.2006, 16:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden