Hi ihr alle,

hab hier mal ein Gedicht das der klassischen Gedichtsform vollkommen abweicht. Es ist in einer sehr freien und einfachen Art geschriebe sodass ich glaube dass es nicht jedem gefallen wird, Geschmackssache halt. Mir gefällts....

Das Gesicht

Ein
Schönes, weiches, rundes
Gesicht.
Ich sehe es vor mir,
wie es niemals erlicht.

Tausende, nervös, hüpfende
fröhlich fliegende
Schmetterlinge,
die in meinem Bauch
für große, sehr große
Unruhe sorgen.

Schöne Gedanken und Erinnerungen
lassen mein Herz springen.

Nun bin ich mir sicher
Auf jeden Fall
mein Herz ist vergeben
und
deutlich spüre ich,
wie doch der Schmerz mich nicht verlässt.
Ewiglang.

Versunken in Liebe und Hoffnungslosigkeit.
Nur Ich.
Einsam und allein.