1. #1
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    28

    Post An meine schöne unbekannte

    An meine Schöne Unbekannte


    Lippen die ich küssen würde,
    tragen mit sich große bürde,
    tapfer und voll lebensmut,
    doch ich erkenn dir geht’s nicht gut.
    Möchte dich trösten,will dich halten,
    trage wegen dir, schon sorgenfalten,
    und doch wär alles wunderschön,
    würdest dus genauso sehn.

    Du kennst mich kaum, ich dich nur flüchtig,
    und doch bist du mir schon so wichtig,
    kein tag vergeht ohne das ich an dich denke,
    dir einen weitren teil meines herzens schenke.
    Die sehnsucht lässt gefühlen sehr viel raum,
    weis nicht warum, kenn dich doch kaum,
    doch trotz der ganzen eitelkeit,
    ists doch wohl schon sehr bald soweit.

    Ich werde hoffen, werd es wagen,
    mich mit meinen ängsten plagen,
    werde gehen durch angst und bange,
    schenk dir mein herz für ewig lange,
    werde hoffen werde beten,
    dir sehr bald schon zu begenen,
    besser gestern schon als morgen,
    will nicht mehr verbergen meine sorgen,
    will bei dir sein auf immer und ewig,
    wenn es nicht geht dann bleib ich ledig.

    Morgen fasse ich mein herz mit beiden händen,
    werde es dir in vertrauen schenken,
    hoffe dir gefällt, was ich zu geben,
    wirst es hüten, wirst es nehmen,
    weiß nicht wie ich sonst zeigen kann,
    was ich fühl ,und was ich kann.
    Kann nicht beweisen was nicht greifbar,
    und nicht erklären was vorher nie da war,
    kann viel gewinnen, oder fallen,
    hoff so sehr, dir zu gefallen…

    und doch bleibt mir blos schmerzend leid…
    falls du nicht magst…
    falls du nicht fühlst…
    falls du nicht denkst…
    falls du nicht willst,

    und doch kann ich nur sagen „gut“ und tragen weg,
    mein herz voll blut….

    Kümmerlich im Eck allein,
    will ich dann für immer sein.







    Das war jetzt mal mein erster versuch, freue mich über wirklich jede kritik,
    meinetwegen auch destruktive, denn auch diese kann sehr aufschlussreich sein,
    und wenn auch nur, weil man mal wiedr merkt wie viele spinner die langeweile haben es eigentlich gibt...

    schönen gruß ich hoffe trotzdem auf viel konstruktive kritik,
    maurice.

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2003
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    257
    Also für den ersten Versuch klingt das doch schon mal recht gut.
    Du solltest dein Gedicht jedoch in eine gegliedertere Form bringen.
    Am Besten pro Vers 4 Zeilen.

    Lippen die ich küssen würde,
    tragen mit sich große bürde,
    tapfer und voll lebensmut,
    doch ich erkenn dir geht’s nicht gut.


    Möchte dich trösten,will dich halten...

    Ach ja, und die Groß- und Kleinschreibung solltest du auch
    unbedingt beachten.

    Ansonsten sind da noch so ein paar metrische Schönheitsfehler (überlasse ich lieber den Profis ) und an einigen Stellen hast du deine Reimstrategie über den Haufen geworfen.

    Vers 3 : beten - begegnen
    Vers 4 : Händen - schenken
    geben - nehmen

    Vielleicht kürzt du dein Gedicht noch ein wenig. Als Schluß würd ich dir
    "mein Herz voll Blut" empfehlen. Das "kümmerlich im Eck allein" klingt so nach Selbstmitleid. So, ich hoffe, das reicht fürs Erste.

    LG Cratonia
    Lass mich stets meine Zeit verschwenden
    Lass mich lachen, lass mich weinen
    Lass mich mit den Wänden sprechen
    Lass mich weglaufen und mit dem Feuer spielen
    Lass mich stets die Regeln brechen
    Meine Wünsche leben


    (Secret Discovery - Let me always)

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    27
    Hallo Maurice,

    mir gefällt das Gedicht, weil es ehrlich ist. Du beschreibst sehr genau, wie es Dir geht und wie es um euch steht. Ich gehe mal davon aus, daß 88 Dein Geburtsjahr ist und dafür finde ich es wirklich sehr gut. Du hast Potential.

    Was mir nicht an Deinem Gedicht gefällt ist dieser Teil:

    und doch bleibt mir blos schmerzend leid…
    falls du nicht magst…
    falls du nicht fühlst…
    falls du nicht denkst…
    falls du nicht willst,

    und doch kann ich nur sagen „gut“ und tragen weg,
    mein herz voll blut….

    Kümmerlich im Eck allein,
    will ich dann für immer sein.


    Der Teil passt nicht zum ersten Teil.

    Grüsse
    MiezeMia

    P.S.: Ich hoffe, Du hattest Erfolg mit Deinem Gedicht.!

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    7.028
    Ja, sagt einmal, merkt denn hier niemand, dass die beste Metrik aus diesem Ding kein Gedicht machen kann? Ich habe die ersten Verse gelesen:
    Lippen, die ich küssen würde,
    tragen mit sich große Bürde,
    tapfer und voll Lebensmut,
    doch ich erkenn, dir geht`s nicht gut.

    Dass ich bis hier schon drei Fehler entdeckt habe, zähle ich zu den Petitessen, da gibt es Schlimmeres.
    Aber Lippen, die tapfer und voll Lebensmut eine schwere Bürde tragen und dann die Erkenntnis "dir geht`s nicht gut", die zauberten eine Gänsehaut auf mein zartes Seelchen. Und die geht auch nicht weg, wenn ich mich zwinge weiter zu lesen. Das Dingen ist grottenschlecht!
    heinzi

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    28

    Lightbulb

    Zitat Zitat von Kulturheinzi
    Ja, sagt einmal, merkt denn hier niemand, dass die beste Metrik aus diesem Ding kein Gedicht machen kann? Ich habe die ersten Verse gelesen:
    Lippen, die ich küssen würde,
    tragen mit sich große Bürde,
    tapfer und voll Lebensmut,
    doch ich erkenn, dir geht`s nicht gut.

    Dass ich bis hier schon drei Fehler entdeckt habe, zähle ich zu den Petitessen, da gibt es Schlimmeres.
    Aber Lippen, die tapfer und voll Lebensmut eine schwere Bürde tragen und dann die Erkenntnis "dir geht`s nicht gut", die zauberten eine Gänsehaut auf mein zartes Seelchen. Und die geht auch nicht weg, wenn ich mich zwinge weiter zu lesen. Das Dingen ist grottenschlecht!
    heinzi


    Lol, muss zugeben,recht hast de ^^
    habe mich wohl zusehr aufnn reim konzentriert als auf den sinn...
    naja zu meiner entschuldigung das ding habe ich in 5min geschrieben gegen 24:00 uhr und am nächsten tag war schule
    freue mich jedoch über die durchaus angebrachte kritik von allen.

    das näcste werde ich mit mehr mühe schreiebn und einige fehler ausmerzen.
    ich danke für die umfanngreichen kritiken.

    schönen gruß, maurice.

  6. #6
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    28

    Wink

    .....

    und doch kann ich nur sagen „gut“ und tragen weg,
    mein herz voll blut….
    ....

    Grüsse
    MiezeMia

    P.S.: Ich hoffe, Du hattest Erfolg mit Deinem Gedicht.![/QUOTE]



    Ne habe es noch nichtmal abgeschcikt, werde ich auch nicht, es war ne spontane sache abschicken werde ich wohl nie ein gedicht außer anonym im internet, denn in meinem alter(18) ist das nicht mehr so beliebt.

    nächstes gedicht werde ich verbessern, mal schaun wie es euch dannn gefällt.

    big thx und gruß,
    maurice.

  7. #7
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    45
    Hallöchen,
    naja, das nenn ich mal eine magere Entschuldigung.
    Aber Kulturheinzi. Ich denke, dass du ein wenig hart
    bist. Ich hab echt schon schlimmeres gesehen. Du
    magst zwar recht haben, das es nicht gut ist, aber
    bedenke, dass sie noch recht neu hier ist, wenn ich
    nach der Anzahl der Beiträge gehen darf. Aber die
    Entschuldigung zieht nicht ...
    Inhaltlich macht es nicht viel her. Von der Form geht
    es eigentlich. Wie gesagt, hab schon schlechteres
    gesehen. Naja, das meiste wurde schon gesagt, also
    bleibt mir nur noch zu sagen, dass du die Kritik zu Herzen
    nehmen solltest.

    Bye Bye
    Madhouse
    Es ist nicht wichtig, was passiert ist,
    sondern was man daraus macht !

  8. #8
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    7.028
    Wenn`s nur ein wenig hart war, was ist daran auszusetzen? Ich denke, dass ich mit Neulingen, bei denen ein Funke Poesie in ihren Werken durchschimmert sehr zart umgehe. Aber grottenschlecht bleibt grottenschlecht, auch wenn ich ein rosa Bändchen drum herum wickle. Unterlass ich die Kritik (und bitte, ich habe sie begründet), dann glaubt der Verfasser möglicher Weise, er sei schon auf halben Wege zum Parnass. Wenn meine Werke kritisiert werden, wird niemals jemand eine Säuernis bei mir verspüren, weil ich immer noch hinzu lernen möchte. Mir kann Kritik gar nicht hart genug sein. Und wenn Maurice schreibt: " ... , freue mich über wirklich jede Kritik ...", warum soll ich ihm dann die Freude nicht machen? Vor allem, wenn er Kritikern unterstellt, dass sie Langeweile haben und Spinner sind. Rufst Du in den Wald laut rein, kannst Du kein Flüstern als Echo erwarten.
    heinzi

  9. #9
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    28
    Zitat Zitat von Kulturheinzi
    Wenn`s nur ein wenig hart war, was ist daran auszusetzen? Ich denke, dass ich mit Neulingen, bei denen ein Funke Poesie in ihren Werken durchschimmert sehr zart umgehe. Aber grottenschlecht bleibt grottenschlecht, auch wenn ich ein rosa Bändchen drum herum wickle. Unterlass ich die Kritik (und bitte, ich habe sie begründet), dann glaubt der Verfasser möglicher Weise, er sei schon auf halben Wege zum Parnass. Wenn meine Werke kritisiert werden, wird niemals jemand eine Säuernis bei mir verspüren, weil ich immer noch hinzu lernen möchte. Mir kann Kritik gar nicht hart genug sein. Und wenn Maurice schreibt: " ... , freue mich über wirklich jede Kritik ...", warum soll ich ihm dann die Freude nicht machen? Vor allem, wenn er Kritikern unterstellt, dass sie Langeweile haben und Spinner sind. Rufst Du in den Wald laut rein, kannst Du kein Flüstern als Echo erwarten.
    heinzi



    keine diskussionen wennn ich sage freue mich über JEDE kritik meine ich das auch so.ich danke vielmals für die verteidigung denke aber auch das es lange keine meisterleistung war. War ein spontanes ding für das ich überhaupt erstmal comments wollte.
    Wobei bei ich bei dem punkt "kritik kann garnicht hart genug sein" wiedersprechen muss.
    schon manch ein potentielles genie ist "kaputt" kritisiert worden (wobei ich damit ausdrücklich NICHT mich meine, nicht mal in ansätzen oder sonst was um möglichen angriffen gleich den wind aus den segeln zu nehmen...)

    wie gesagt kritisiert ruhig weiter und schaut euch doch mein neues werrk in "gesellschaft" an es heißt "Vertreter des Volks" und ist ein erster kleiner verusch der besserung, würd insbesondere genere von alten kritikern eine weitere kritik hören ob besser oder schlechter und in wlechen punkten.

    Vielen gruß und danke für die zahlreiche kritik,
    maurice.

  10. #10
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    7.028
    Lieber Maurice,
    lass mich bitte einen kleinen Irrtum aufklären, den ich durch eine sprachliche Ungenauigkeit verursacht habe. Wenn ich schreibe: "Mir kann Kritik gar nicht hart genug sein", dann meine ich, Kritik, die mir/meinen Werken gilt, kann gar nicht hart genug sein. Im Allgemeinen, insbes. was Anfänger angeht, gebe ich Dir uneingeschränkt Recht. Aber, ob Anfänger, Länger-"Gedienter", Mann oder Frau, - wenn jemand um Kritik jeder Art "bettelt" (leg das Wort nicht auf die Goldwaage), dann juckts mich in den Fingern. Wenn Du das Gros meiner Kritiken ansiehst, wirst Du schnell merken, wie seidenweich ich mit vielen umgehe (und da habe ich die PN, in denen ich leise Winke außerhalb des Forums gebe, gar nicht mitgezählt).
    Gruß und gute Nacht,
    heinzi

  11. #11
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    27
    Hallo,
    Gedichte werden in deinem Alter nicht verschickt?! Ihr seid arm dran und die Frauen in Deinem Alter auch. Fang´ doch Du damit an, bei der richtigen Frau wirst Du Erfolg haben. Glaub mir! Die Jugend schreit doch förmlich nach Gefühlen. Oder versteht ihr nicht die englischen Texte Eurer Lieblingssänger? Wenn es mit dem Englisch nicht so klappt, dann nehme doch mal Xavier Naidoo. Seine Texte sind ja wohl Gefühle pur. Als nur drauf los, aber bitte erst mal hier gegenlesen lassen.

    Viel Erfolg.
    Mieze Miau
    Geändert von MiezeMia (17.11.2006 um 08:29 Uhr)

  12. #12
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    28

    Red face

    Zitat Zitat von MiezeMia
    Hallo,
    Gedichte werden in deinem Alter nicht verschickt?! Ihr seid arm dran und die Frauen in Deinem Alter auch. Fang´ doch Du damit an, bei der richtigen Frau wirst Du Erfolg haben. Glaub mir! Die Jugend schreit doch förmlich nach Gefühlen. Oder versteht ihr nicht die englischen Texte Eurer Lieblingssänger? Wenn es mit dem Englisch nicht so klappt, dann nehme doch mal Xavier Naidoo. Seine Texte sind ja wohl Gefühle pur. Als nur drauf los, aber bitte erst mal hier gegenlesen lassen.

    Viel Erfolg.
    Mieze Miau



    lol, danke für das süsse engagement.
    bevor ich etwas abschicken würde, würde ichs natürlich erst lesen lassen, wobei ich dann aber auch schon sehr von meinem gedicht überzeugt sein müsste, ein solches vertrauen werde ich wohl niemals in eines meiner werke haben. Hinzu kommt das ich xavier naidoos texte nicht mag und auhc nicht verstehen kann wie 90% aller frauen so auf seine songs abgehen können.
    Wobei das natürlich auch deine these das die jugend förmlich nach gefühlen "schreit" auch bestätigen könnte, wo es keine auswahl ibt klammert man sich auch an den letzten strohalm, und seie es eben dieser xavier naidoo...

    Ich freue mich jedenfalls über die kritik wie immer und bin uach der englsichen sprache durchaus mächtig, jedoch fällt es mir natürlich unwesentlich schwerer ein gedicht auf einer sprache zu verfassen welche nicht meine muttersprache ist...
    ich denke und fühle eben in deutsch und nicht in englisch, und um gefühle nicht durch eine englische übersetzung zu verfälscen (wozu kommt das das englische einen wesentlich geringeren wortschatz als deutsch hat) werde ich wohl weiterhin einen großteil auf deutsch verfassen, außer mich juckts grad mal in den fingern etwas neues zu verfassen.

    danke für die kritik, schönen gruß,
    maurice.

  13. #13
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    27
    Hallo Maurice,

    ich meinte nicht, daß Du Deine Gedichte in englisch schreiben sollst. Ich meinte, daß die meisten englischen Lieder von Liebe und Gefühlen handeln und die Jugend sie einfach nur "cool" findet ohne sich darüber Gedanken zu machen, was der Interpret mit seinem Lied ausdrücken will. Aber egal.

    Gruss
    MiezeMia

  14. #14
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    28
    Zitat Zitat von MiezeMia
    Hallo Maurice,

    ich meinte nicht, daß Du Deine Gedichte in englisch schreiben sollst. Ich meinte, daß die meisten englischen Lieder von Liebe und Gefühlen handeln und die Jugend sie einfach nur "cool" findet ohne sich darüber Gedanken zu machen, was der Interpret mit seinem Lied ausdrücken will. Aber egal.

    Gruss
    MiezeMia


    achso, entschuldige mich, da habe ich dich missverstanden.
    ja, das ist mir bereits auch aufgefallen und ich hasse es wenn menschen englische songs hören ohne sie zu verstehen.
    oft wird mir die bedeutung eines songs erst nach 10 mal hören klar, und viele dinge fallen mir auch erst nach dem einhunderstenmal auf...
    meine ex hat die songs nie verstanden, das hat mich immer aufgeregt...
    naja das ist vorbei, meine nächste freundin wird hoffentlich der englischen sprache mächtig sein und solche songs nicht nur aus "coolness" oder "langeweile" hören...^^

  15. #15
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    28
    Zitat Zitat von diechallenger
    Hallo Maurice88,
    also ich finde es gut und wäre froh wenn mir jemand so was nettes schreiben würde.Jeder steht auf eine andere Form von Lyrik.Ich finde deine ansprechend und zähle aber leider nicht mehr zur Jugend.

    liebe Grüße diechallenger



    ich danke dir sehr für das kompliment, habe mich sehr darüber gefreut ^^
    naja, ich arbeite weiter an mir, vielleicht wird mir ja irgendwann mal ein beinahe unumstritten gutes werk gelingen(eher unwahrscheinlich, das gibts nicht...aber egal ^^)
    naja, jung ist, wer sich jung fühlt

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Ins Unbekannte
    Von Walther im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.02.2018, 16:32
  2. Der Unbekannte
    Von Carolus im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.05.2017, 23:42
  3. Der alte Unbekannte
    Von Veronika im Forum Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.12.2003, 15:25
  4. Die Unbekannte
    Von xium im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.06.2003, 17:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden