1. #1
    Registriert seit
    May 2001
    Beiträge
    18
    deine augen erfrieren mich
    wenn du sie abwendest

    sieht dein zorn mich an

    aus meinem winkel
    verstößt uns deine berührung
    zum ekel und vor den stolz

    der ich war.


  2. #2
    Registriert seit
    May 2001
    Beiträge
    74
    sehr schön,

    da kann ich nur gegen loben.

    aber (irgendwas hab ich ja immer):
    mir wird "verstößt uns deine berührung"
    nicht ganz klar. müßte es nicht
    "verstößt uns meine berührung" heißen?
    da es ja schließlich die nähe des übeltäters ist,
    der den ekel auslöst. vielleicht ist das jetzt auch
    zu platt gedacht. ja wahrscheinlich.
    vermutlich ist es das berührtsein, von der
    herzbrecherischen aktion des ichs, der geschundenen seele.
    das wäre dann, der unverzeiliche vorwurf,
    von wegen: es tut mir doch so leid und was machst du,
    ich mein es ist ja verständlich aber ich hasse mich doch
    schon selbst genug, reicht das denn nicht?
    ist es das, ist es brilliant.

    und so wie ich sie kenne M.
    wird es brilliant sein

    mfg

    l.s.m.

  3. #3
    Registriert seit
    May 2001
    Beiträge
    18
    O CHILD, you are so KIND!

    Ich habe mich entschieden, es so gemeint zu haben, wie Du so richtig schreibst.

    Aber das einzig je Brillante an mir war wirklich nur die Brillantine, die ich bei meiner Kommunion nicht im Haar hatte; really.

    Gruß

    M.

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    42
    das hat was!

    was es hat, werde ich später schreiben.
    ich muss es doch erst mehrmals lesen.

    grüsse,
    Die Wölfin

  5. #5
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    20
    Hallo M. Prust,

    wie ich schon zu Illsoul undLassie* sagt, halte ich es für
    eine interessante Sache, das Rewording von Texten.

    Und war Lassie*s Text schon sehr schön undirekt, s
    o ist Deiner beinahe virtuell. Das ist jetzt leicht
    übertrieben, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich ihn ohne
    das Original und den Remix von Lassie* als Hinführung
    richtig hätte deuten könnte.

    Sofern man Texte bzw. Gedichte überhaupt richtig deuten
    muß oder ob es nicht vielmehr, wie sich in Lassie*s Antwort (s.o.)
    andeutet, immer mehr als eine Interpretation gibt.
    Ich denke dies ist hier der Fall, ein Glücksfall möchte ich meinen.

    Ein eindeutig zu begründender Text, wie das Original von Illsoul es einer ist,
    erscheint mir (zumindest dort) recht langweilig und regt vorallem niemanden
    wirklich zum Nachdenken an.

    Außer, man versucht sich am Rewording (gefällt mir übrigens inzwischend
    viel besser, als der Ausdruck "Remix").

    Werde mich heute abend mal mit der HASS… Thematik auseinander
    setzen und die ganze Sache zum Rethink bringen.

    Bin dann gespannt auf deine Meinung.

    Tschüß

    quit pro quo

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Hass
    Von Steve_A im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.03.2008, 19:27
  2. Hass
    Von Gina_FD im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.04.2007, 21:50
  3. Hass
    Von depri im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.04.2007, 02:07
  4. hass
    Von wasfüreingefühl im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.03.2005, 13:58
  5. Hass
    Von sämi im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2005, 19:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden