1. #1
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    2.542

    Perversionen der Nacht

    Perversionen der Nacht


    1.
    Man nehme weiße Kerzen,
    bis hartes Wachs erweicht.
    Dann tropfe man auf Herzen,
    bis man den Schmerz erreicht.
    Erst wenn der Partner schreit,
    die Haut in rot dann strahlt,
    ist man der Lust geweiht,
    dann wird auch erst bezahlt.

    2.
    Man binde sich den Körper streng,
    mit Leinenstrick und Knebeltuch.
    Im Schritt bitte besonders eng,
    sonst wirkt er nicht, der Fluch.
    Und mit geschickten Drehungen,
    erreicht man Geilheit pur.
    Hier und da die Blähungen,
    ignoriert man dabei stur.

    3.
    Man trage Latex im Gesicht,
    zur Atmung nur ein kleines Loch.
    Sehen kann man dadurch nicht,
    hallo Alter, geht es noch.
    Man schwitzt wie in der Sauna,
    der Anzug sitzt wie eine Haut.
    Es bildet sich schon Fauna,
    doch die ist ja schon längst vertraut.

    4.
    Man schlage mit der Peitsche zu,
    bis das der Rücken ächzt.
    So findet man die innere Ruh,
    nach der man so lang lechzt.
    Wenn die Ohmacht wirklich nah,
    das Herz wild jubiliert,
    fühlt man sich erst wunderbar,
    wenn auch die Brust wird leicht traktiert.

    5.
    Die größte aller Perversionen,
    wird selten öffentlich beschrieben.
    Ich möchte Sie damit nicht schonen,
    denn sie wird auch hier betrieben.
    Es ist die Zärtlichkeit der Nacht,
    mit Küssen und mit Poesie.
    Ich kenne keinen der das macht,
    nein, so was könnt ich nie.

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    In einem kleinen Nest in Österreich
    Beiträge
    844
    Guten Morgen Michael

    Wie gut, dass die Nacht schon vorbei ist ... *schmunzel*

    Also erotische Gefühle konnten nicht wirklich aufkommen beim Lesen deines Gedichtes,
    aber herzlich lachen musste ich, ob deiner Beschreibung und am Meisten von wegen
    der letzten Strophe.

    Hat mir gut gefallen

    liebe Grüße

    Shadow...
    neu: Düsteres Tal
    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt den Augen verborgen.
    ( Der kleine Prinz, Saint Exupéry )


  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    2.542
    danke.

    die rubrik heisst ja auch nicht "bringe mir erotische gefühle",
    sondern erotik.
    und da bin ich ja ein verfechter aller nuancen, die für andere menschen erotik darstellen.
    sicher nicht für uns.

    ich wollte auch nur aufzeigen, das gesellschaftlich das augenmerk eher auf die
    ausnahmen gelegt wird und halt nicht auf das "normale"


    wir lesen uns
    michael

  4. #4
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    286

    Hallo Michael

    Nettes Gedicht über einen weniger erwähnten Teilbereich der, sagen wir mal Erotik

    Lachen mußte ich eigentlich nicht dabei, obwohl deine Zeilen schon ein wenig schmunzelnd sind.
    Was mir nicht so gut gefällt ist der Titel.
    Sind es wirlich Perversionen ?
    Hast du es so gemeint ?

    Gruß, Shadyn

  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    2.542
    nein, habe ich nicht so gemeint, der titel sollte es überspitzt darstellen, wie manche menschen denken.
    er sollte aufmerksam machen.

    natürlich halte ich das alles nicht für pervers, sondern nur für abartig, besonders die letzte strophe


    wir lesen uns
    michael

  6. #6
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Bern
    Beiträge
    387
    Hi michael,

    Ja Erotik umfasst viele Themen-ich musste wirklich herzhaft lachen über deine Schilderungen-hast du sie doch bis ins Detail aufgezeigt Mir gefällt dein Gedicht, obwohl es nicht prickelt aber eben..(um auf meine erste Aussage zurückzukommen..) Irgendwie "fesselnd", du verstehst
    Weder Interpretation noch Schema mag ich veranschaulichen, ich glaub es sagt auch so alles
    gerne gelesen

    Lg Wunnie
    ___Nicht am Rand-nein-Mittendurch___

  7. #7
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    2.542
    hi wummi,
    ja ich mag das, wie du weißt.
    es macht mir unendlich spass diese dinge aufzuzeigen, obwohl ich eher die letzte strophe favorisiere.
    aber die leute sind komisch geworden.
    nichts darf mehr "normal" sein. was sich schon in kultur und gesellschaft ausgebreitet hat, trifft jetzt auch die schlafzimmer.
    ich stelle mir immer so ehepaare vor, die 30 jahre astrein glücklich und zärtlich waren.
    das fernsehen und die anderen medien stellen ihnen jetzt adr, was erotik sein soll.
    das verwirrt, bis hin zu desorientierung.

    michael

  8. #8
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Bern
    Beiträge
    387
    Hi michael,

    Ja vielleicht ist es auch die Angst der Menschen Gewöhnliches zu verlassen, wer sich nichts neues traut kommt wohl auch nie auf einen neuen Geschmack..aber ich weiss, was du meinst. Nun, darüber könnte und werden Menschen wohl noch ewig nachdenken/diskutieren..

    Man liest sich
    Lg Wunnie
    ___Nicht am Rand-nein-Mittendurch___

  9. #9
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    2.542
    aber eigentlich muss man sich nicht verbiegen.
    es gibt doch nichts schöneres als sich dem vertrauten partner hinzugeben.
    braucht man dafür vorbilder oder informationen.
    ich denke nicht.
    wenn es kein vertrauen gibt, dann gibt es auch keine liebe.
    und nur in absoluter liebe ist absolute lust möglich.
    das ist meine meinung.

    michael

  10. #10
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Bern
    Beiträge
    387
    HI

    Da stimm ich dir zu, bloss verwechseln so manche Menschen Liebe mit Lust-was ja nicht unbedingt etwas miteinander zu tun haben muss. "Eigentlich" muss man sich nicht verbiegen..hm, ja eigentlich, bloss tun es viele trotzdem-Sex mit all seinen Seiten wird gesellschaftlich viel zu oft in den Dreck gezogen und viele kapieren noch immer nicht, dass es auch weit über das körperliche hinausgehen kann...

    Nett geplaudert zu haben

    Auf bald Wunnie
    ___Nicht am Rand-nein-Mittendurch___

  11. #11
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    2.542
    viele denken dass gerade ich aufgrund meiner texte ein gestörtes verhältmis zur zärtlichkeit haben könnte.
    soviel zur einschätzung von wort zum autor.

    nein, hat mich sehr gefreut, eine sachliche duskussion zum text fürhren zu können.

    danke
    michael

  12. #12
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    28
    Hallo Michael, wieso Perversion?
    Schön und gut ist was gefällt...
    Plauder doch ein bischen mehr aus dem Nähkästchen, verspricht noch interessant zu werden
    Hund ist Hund - Katze ist Katze - wo ist der Mensch der nichts als Mensch ist "Werner Sprenger"

  13. #13
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    2.542
    mein nähkästchen ist zu groß
    denke das ich die leute schon genug nerve mit meinen sex-gedichtchen.

    natürlich ist alles gut was gefällt.
    aber der text soll ja darauf hinweisen, das das normale schon fast die perversion ist.

    michael

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Stille Nacht, Heilige Nacht
    Von Psycho im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.12.2009, 20:31
  2. Heute Nacht, die letzte Nacht
    Von Einervonvielen im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.05.2008, 17:05
  3. Stille Nacht - Stressige Nacht?
    Von crazzyman2526 im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.12.2006, 15:24
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.08.2006, 00:19
  5. Stille Nacht, heilige Nacht...
    Von claudia im Forum Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.12.2001, 20:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden