1. #1
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Im Tiefen Sumpf
    Beiträge
    551

    Exclamation Das Dunkelschwert

    Der Knauf bestückt mit Drachenklauen,
    das Heft umhüllt von Engelshaut.
    Solch' Flüche in den Stahl gehauen,
    dies hat sich nie ein Mensch getraut.

    Der Handschutz ist ein Elfenschleier
    gewebt zu Hass von Nymphenhänden
    und endbesetzt durch Phönixeier,
    gefroren zu den Geistgebänden.

    Gewelktes Blut verkettet sich
    an des Vampires hohlen Kehle.
    Der Ort geschärft vom Herr der Lich
    verpricht des Teufels tote Seele
    ...


    MfG,
    PoD
    Geändert von Patron of Death (20.11.2006 um 20:45 Uhr)
    Das Leben ist hart, aber unfair!...............................................36144mal gelesen, 622 Antworten... Danke! (Stand 17.3.2009)

    < Der Fliesenboden > als Fortsetzung von < Ein Routinier? >
    < Es schweigt und tickt >

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Auckland/Neuseeland
    Beiträge
    868
    Hallo wieder mal!

    Respekt, Respekt, Du bist nicht nur ein eifriger Schreiber, Du hast Dich auch zu einem wirklich guten Poeten entwickelt.

    Hab in letzter Zeit so manches von Dir gelesen und muss sagen, ich war beeindruckt.
    Dieses hier macht es mir jedoch unmoeglich, mich ohne Kommentar zu verabschieden.
    Es ist grossartig.

    Nicht nur die Idee ist unverbraucht (kann mich net erinnern, sowas schon mal gelesen zu haben), auch die Umsetzung ist stark.
    Du schmiedest hier originelle Metaphern, die ganz besonders tief einfahren...Hut ab!
    Auch der Balanceakt zwischen 'saustark' und 'zuviel des Gutem' ist Dir bestens geglueckt.

    Zu meckern gibts bloss ein wenig.
    Dass S1 und S2 metrisch nicht gleich sind, tut dem Lesefluss keine Gewalt an.

    xXxXxXxXx
    xXxXxXxX
    xXxXxXxXx
    xXxXxXxX

    xXxXxXxXx
    xXxXxXxXx
    xXxXxXxXx
    xXxXxXxXx

    Diese letzte Strophe holpert jedoch sehr, was in diesem sonst auesserst gelungenen Dings ein Wermutstropfen ist.

    xXxxxXxX
    xXxXxXxXx
    xXxXxXxX
    xXxXxXxXx

    Bin mir sicher, Du bist imstande, das noch zu feilen.
    Hatte auch Probleme mit dem Verstaendnis dieser Strophe, z.B. von 'Blutrinne'?
    Meinst Du 'Rinnsal'?..
    Und 'Tagvampir'...?
    Das leuchtet mir einfach net ein, widerspricht es doch dem, was man Vampiren nachsagt
    Und 'Ort geschaerft...'
    Hm..kann man nen Ort schaerfen?
    'Lichtwesir'...(da hast Du das t vergessen..)

    Auesserst lesenswert, ein grosses Lob!

    Mfg
    Lailany
    Geändert von Lailany (18.11.2006 um 03:05 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Im Tiefen Sumpf
    Beiträge
    551
    halle lailany! vielen danke für dein großes lob, ich muss dir leider widersprechen, ich bin kein poet (noch lange nicht!)... eher jmd der es noch werden will
    trotzdem danke für deine Meinung!

    Hatte auch Probleme mit dem Verstaendnis dieser Strophe, z.B. von 'Blutrinne'?
    Meinst Du 'Rinnsal'?..
    nein, ich meine schon die Blutrinne, es ist die "kerbe" in der klinge, eigentlich heißt sie "hohlkehle" (stabilisiert die klinge), der name ist aber so gut wie nicht benutzt
    aber ich weiß, was du meinst, es passt metrisch nicht... vll stell ich den satz um

    Und 'Tagvampir'...?
    Das leuchtet mir einfach net ein, widerspricht es doch dem, was man Vampiren nachsagt
    in der mythologie gibt es (zugegeben: verdammt selten/unbekannt) auch tagvampire, eigentlich ist hat der begriff "vampir" ja nichts mit licht zu tun, wurde nur von den filmen/büchern die wir gelesen haben geprägt... vll änder ichs auch
    (da fällt mir ein... kennst du "blade"? isn film mit tagvampiren.. )

    Und 'Ort geschaerft...'
    Hm..kann man nen Ort schaerfen?
    joa, schlimm wenn nicht
    "der ort" ist der soweit ich weiß der fachbegriff für die spitze eines schwertes

    Lichtwesir'...(da hast Du das t vergessen..)
    ...nicht wenn ich den "Lich" meine, ein Untoter

    auch wenn ich vll ein paar deiner kritiken entkräftigen konnte, so gebe ich dir dennoch recht: ich sollte es ein wenig umschreiben, nur um dem leser entgegen zu kommen

    MfG,
    PoD
    Geändert von Patron of Death (20.11.2006 um 11:41 Uhr)
    Das Leben ist hart, aber unfair!...............................................36144mal gelesen, 622 Antworten... Danke! (Stand 17.3.2009)

    < Der Fliesenboden > als Fortsetzung von < Ein Routinier? >
    < Es schweigt und tickt >

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    162
    Jaja, PoD...


    Respekt, Respekt, Du bist nicht nur ein eifriger Schreiber, Du hast Dich auch zu einem wirklich guten Poeten entwickelt.
    Amen, so weit auch meine Meinung.


    Dein Gedicht habe ich mit viel Interesse gelesen. Denn moderne Waffen verblassen neben der Eleganz des Schwertes oder der Erhabenheit des Bogens.

    Aber...
    Irgendwie erreicht mich das Gedicht noch nicht ganz. Einige Stellen sind zwar sehr schön geschrieben, doch andere finde ich eher abstossend...

    Hier zum Beispiel:

    das Heft umhüllt von Engelshaut.
    Wer häutet den schon einen Engel?
    Drachenhaut hätte mir besser gefallen. Dann könntest du ja die Klauen durch Teufelsklauen ersetzen...

    Und das hier gefällt mir auch nicht so gut:

    gewebt zu Hass
    gefroren zu den
    klingt nicht so schön, wie ich finde.

    Hab schon viel besseres von dir gelesen.

    Ich muss ich dir aber trotzdem meinen Respekt aussprechen. Du hast die Magie eines Zauberschwertes gut eingefangen.

    Gerne gelesen und kommentiert.


    Liebe Grüsse,
    Anárion
    Geändert von Anárion (18.11.2006 um 09:30 Uhr)
    ~~Wintermensch~~

    ~~Ich bin wortlos. Aber reich an Gedanken.~~

  5. #5
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    3.231
    Also ich habe ein Problem mit den Metaphern...

    soll es eine bloße Beschreibung eines Schwertes sein und es ist wirklich mit diesen "Verzierungen" bestückt oder steckt hinter jeder eine tiefere Bedeutung? Wenn ja bleibt sie mir verschlossen.

    Nehmen wir gleich den ersten Vers:

    "Der Knauf bestückt mit Drachenklauen"

    Erstmal "Autsch". Das dürfte dem Führer des Schwertes weh tun^^...außerdem...Drachenklauen sind nicht gerade klein...ganz bestimmt sogar größer als das ganze Schwert...wenn du einen richtigen Drachen meinst.

    So aber nun zur Bedeutung:
    Ein Drache symbolisiert Stärke, Majestät. Das sind ja alles Atribute die dein Schwert auch haben könnte...aber wäre es dann nicht angebrachter wenn die gesamte Klinge aus einer Drachenklaue oder einem Drachenzahn bestünde?
    Und außerdem, bei dir ist der Knauf lediglich mit einer Drachenklaue bestückt...wenn er daraus bestehen würde...naja..wie gesagt, ich verstehe die Metaphern nicht...


    LG Chris
    lesen
    von anderen:
    Meine Favoriten ・ von mir: Von A bis Z

    schreiben
    unter Texte:
    Kommentar gefällig? ・ über Texte: Lyrisches Lexikon

    diskutieren
    meine Neusten:
    RandlinieWas wäre denn
    © Christian Glade

  6. #6
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    162
    Vielleicht wars ja ein junger Drache...

    Wäre ja theoretisch möglich.
    ~~Wintermensch~~

    ~~Ich bin wortlos. Aber reich an Gedanken.~~

  7. #7
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    3.231
    Aber damit ist die Metapher immer noch nicht erklärt...

    ICh frage mich, haben sie einen Sinn oder sind es einfach nur Wörter die schön waren und deshalb benutzt wurden.

    (Schöner neuer Name Anárion Hattest du genug vom Lord-Sein? )
    lesen
    von anderen:
    Meine Favoriten ・ von mir: Von A bis Z

    schreiben
    unter Texte:
    Kommentar gefällig? ・ über Texte: Lyrisches Lexikon

    diskutieren
    meine Neusten:
    RandlinieWas wäre denn
    © Christian Glade

  8. #8
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    162
    Ja, stimmt. Ich denke sie wurden des Klanges Willen gewählt. Die Logik bleibt, zumindest mir, verschlossen...

    Warten wir gespannt auf eine Antwort des Autors.

    (Schöner neuer Name Anárion Hattest du genug vom Lord-Sein? )
    Ja, in einem Forum für Lyrik klingt "force_lord" einfach nicht besonders gut. Im E-Sport kann man damit vielleicht noch Eindruck schinden. Aber hier...

    Schön das du es gemerkt hast.



    Liebe Grüsse,
    Anárion


    EDIT: Ich hab gerade meinen 200 Post geschafft! Prost.
    Geändert von Anárion (18.11.2006 um 14:22 Uhr)
    ~~Wintermensch~~

    ~~Ich bin wortlos. Aber reich an Gedanken.~~

  9. #9
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Im Tiefen Sumpf
    Beiträge
    551
    ui, da is ja richtig viel passiert! danke fürs lesen+kommentieren!
    Wer häutet den schon einen Engel?
    Drachenhaut hätte mir besser gefallen. Dann könntest du ja die Klauen durch Teufelsklauen ersetzen...
    es soll ja gerade abstoßend sein, teufelsklauen wären mMn net so gut, weil es ja alles auf den Teufel in der letzten zeile führen soll...
    Erstmal "Autsch". Das dürfte dem Führer des Schwertes weh tun^^
    warum sollte es? der knauf eines schwertes wird ja nicht berührt
    Drachenklauen sind nicht gerade klein...ganz bestimmt sogar größer als das ganze Schwert...wenn du einen richtigen Drachen meinst
    naja, ich habe eigentlich nicht behaupten wollen es sei ein normales schwert, es soll eher der "schlüssel der mythologie" sein... insofern sollen die einzelnen stücke nicht direkt bestandteile sein, eher deren kräfte (wie du ja schon gedacht hast) symbolisieren...
    aber wäre es dann nicht angebrachter wenn die gesamte Klinge aus einer Drachenklaue oder einem Drachenzahn bestünde?
    naja, ein drache ist schon oft (in geschichten) besiegt worden, dann wäre es doch auch unintelligent ein schwert von verwundbaren gestalten zu wählen
    jedoch, wenn man von vielen kreaturen einzeln die fertigkeiten in materialien bannt, so hat man mehr erfolg, so mein gedanke...
    Drachenklauen,
    ->Stärke
    Engelshaut
    ->Schutz
    Elfenschleier
    ->Geschick
    Nymphenhänden
    ->Eleganz
    Phönixeier
    ->unendliches Leben
    Geistgebänden
    ->Unantastbarkeit
    Tagvampir
    ->Blutsucht
    Lichwesir
    ->Dämonenmächte
    des Teufels tote Seele
    ->das vollkommene Böse

    so mein gedankengang... wie du siehst, habe ich die wörter nicht nur wegen des klanges gewählt

    zum schluss: ich bin selbst der meinung es gibt bessere von mir!... zB "Friedhofsträume", mein favourit, vll wollt ihr des mal anschaun, das ist in deutlich längerer zeit entstanden...

    MfG,
    PoD
    Das Leben ist hart, aber unfair!...............................................36144mal gelesen, 622 Antworten... Danke! (Stand 17.3.2009)

    < Der Fliesenboden > als Fortsetzung von < Ein Routinier? >
    < Es schweigt und tickt >

  10. #10
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Da, wo man mich braucht (:
    Beiträge
    513
    Hallo PoD (ich kürz einfach mal ab )

    Ich bin grad voll beeindruckt (: Gefällt mir richtig, richtig gut (:
    Das Zusammenspiel von den einzelnen Mystik-Wesen und diser Beschreibung des Schwertes, mal was neues (:
    Wirklich schön umgesetzt und die kleinen Fehler in der Metrik behindert das Lesen meiner Meinung nach absolut nicht!
    Vielen Danke fürs reinstellen!

    Liebe Grüße,
    Tiffany

  11. #11
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Im Tiefen Sumpf
    Beiträge
    551
    ScarletsTiffany, danke für deinen kommentar

    ich habe jetzt eine neue letzte strophe ausgearbeitet:
    Verwelktes Blut verkettet sich
    an des Vampires hohlen Kehle.
    Der Ort geschärft vom Herr der Lich
    verpricht des Teufels tote Seele
    ...
    ursprünglich:
    Die Blutrinne vom Tagvampir
    hat ausgetrocknet manche Kehle.
    Der Ort geschärft vom Lichwesir
    verspricht des Teufels tote Seele
    ...
    was gefällt euch besser?

    MfG,
    PoD

    PS: oder doch lieber "Gewelktes blut?
    Geändert von Patron of Death (20.11.2006 um 12:06 Uhr)
    Das Leben ist hart, aber unfair!...............................................36144mal gelesen, 622 Antworten... Danke! (Stand 17.3.2009)

    < Der Fliesenboden > als Fortsetzung von < Ein Routinier? >
    < Es schweigt und tickt >

  12. #12
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    162
    Gekrustet?

    Ansonsten Gewelktes.
    ~~Wintermensch~~

    ~~Ich bin wortlos. Aber reich an Gedanken.~~

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden