1. #1
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    14

    How fool to believe... Today is a day when dreaming ends...

    Noch nie schien die Welt so ein perfekter Ort zu sein...
    Ich liebe jeden Atemzug von dir und will mich in deinem Kuss verlieren.
    Mit dir erscheinen all meine Problem so einfach zu lösen und so unscheinbar...
    Doch wie törricht war ich,zu glauben das es immer so bleiben würde...
    Heute ist der Tag an dem ich sterbe,denn heute verliere ich dich...
    Ich wusste nie das ich im Stande bin so für einen Menschen zu empfinden,wie ich für dich empfinde...
    Ich wusste nie das ich im Stande bin einem Menschen höheren Wert zuzusprechen als meinem Leben...
    Ohne dich wird dieser perfekte Ort zur Hölleund ohne dich will ich nicht hier bleiben...
    Ohne dich ist es kalt hier und die perfekte Welt die durch dich entstand scheint zusammen zu brechen...
    Die Menschen um mich herum tun gerade so als ob nichts passiert wäre,sie tun so als ob du immer noch unter uns wärst...
    Ich kann das nicht verstehen,denn ohne dich geht es nicht weiter...
    Ich vermisse es deine Stimme zu hören,deine Berührungen zu spüren...
    ICh vermisse es so sehr nicht bei dir sein zu können...
    Und ja ich will es nicht wahr haben aber ich spüre das ich langsam verrückt werde...verrückt davon ohne dich zu sein...
    Ohne dich ist alles so schwer lösbar und dann wundern sich die Menschen das ich Stimmen höre??Oh,nein es sind keine wirren Stimmen,die mich verrückt machen...es ist deine Stimme die mich auch nach deinem Tod nicht alleine lässt und mir den Weg weist...
    Früher hielt ich es für unmöglich verrückt zu sein,aber es ist nicht unmöglich,es ist so leicht vom größten Glück auf Erden auf dem Boden zu landen,auf dem Boden wo das Unglück über einen Besitz einnimmt und das letzte bisschen Glück und Freude aus dir saugt...
    Und ich bin ehrlich gesagt nicht imstande mich dagegen zu wehren...
    Nein,ich bin noch nicht mal dazu im stande zu aktzeptieren das du nicht mehr bei mir bist...
    Es ist das Unglück das mir alles entzieht...bis ich mich leer fühle...
    Und diese Leerheit ist wie Kälte die langsam an einem empor steigt und jedes Gefühl auslöscht,jedes auser die Trauer die mich weinen lässt...
    als ob es kein Morgen gebe...

    Für meinen geliebten Verlobten Gabriel...
    Mein geliebter Seelenverwandte
    In Memory of my love and my life 05.04.1982-11.11.2006
    When tomorrow starts without you... Meine Liebe,Mein Leben... bis in die Unendlichkeit...
    Oh,nein ich wollte niemals Gottes Gerechtigkeit anzweifeln...Niemals wollte ich in den Himmel blicken und Gott die Schuld an deinem Verschwinden geben...

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    3.231
    Die Prosaecke ist hier: http://www.gedichte.com/forumdisplay.php?f=32

    Du kannst einen Moderator in diesem Thread bitten deinen Text verschieben zu lassen: http://www.gedichte.com/showthread.php?t=39720&page=31


    LG Chris
    lesen
    von anderen:
    Meine Favoriten ・ von mir: Von A bis Z

    schreiben
    unter Texte:
    Kommentar gefällig? ・ über Texte: Lyrisches Lexikon

    diskutieren
    meine Neusten:
    RandlinieWas wäre denn
    © Christian Glade

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    14
    Zitat Zitat von *Chris*
    Die Prosaecke ist hier: http://www.gedichte.com/forumdisplay.php?f=32

    Du kannst einen Moderator in diesem Thread bitten deinen Text verschieben zu lassen: http://www.gedichte.com/showthread.php?t=39720&page=31


    LG Chris
    Passt dieser Text hier nicht her?

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    3.231
    Wenn er ein Gedicht wäre schon, aber da das ein Prosatext ist würde ich dir empfehlen einen Moderator zu bitten ihn zu verschieben
    lesen
    von anderen:
    Meine Favoriten ・ von mir: Von A bis Z

    schreiben
    unter Texte:
    Kommentar gefällig? ・ über Texte: Lyrisches Lexikon

    diskutieren
    meine Neusten:
    RandlinieWas wäre denn
    © Christian Glade

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Basel CH
    Beiträge
    5.001
    Text verschoben

    yarasa / Moderatorin
    Saitenweise Ideen
    aber vielleicht leckt das Gehirn so sehr, dass ich auch mal wieder dichtend unterwegs sein werde

    Eine Art Grundsatzpapier zu meinen Kritiken
    yarasas Fingerübungen

    Die Frederick-Maus hat mich schon als Kind nachhaltig verdorben. Von da an wollte ich Dichterin sein.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Deutschland Today
    Von Thodd im Forum Gesellschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2016, 22:01
  2. How this story ends
    Von 6vor12 im Forum Fremdsprachiges und Dialekte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.07.2012, 14:47
  3. Silly fool
    Von KatinkaTi im Forum Fremdsprachiges und Dialekte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.05.2009, 18:35
  4. Today
    Von Stefanie im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.10.2006, 09:30
  5. fool enough...
    Von Shadow im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.06.2003, 09:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden