Thema: körper

  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    28

    Red face körper

    Zwei fremde Körper in der Nacht,
    schutzlos und unbewacht,
    Ohne Gefühle,
    die Kleidung über Stühle.

    Tiefe Blicke mit Spannung und Kribbeln,
    ungeduldiges Fingerspitzen tribbeln,
    Flüstern und Lachen,
    ich beobachte was deine Hände machen.

    Finger auf nackter Gänsehaut wandern
    vom Hals zu den Schultern, über die Brust
    hin zur Mitte,
    hör nicht auf damit bitte.

    Der Duft von Haut liegt in der Luft,
    macht sie zu einer Sucht,
    tiefe Küsse mit der Zunge,
    ich atme dich in meine Lunge.

    Körper Geist und Seele,
    Bewegungen wie Befehle,
    verschmolzen zu einem ganzen,
    lassen meine Gedanken tanzen.

    Öffne mich und füll mich aus,
    lasse dich tief hinein und wieder raus,
    So lassen wir der Lust den Lauf,
    hören erst spät damit auf.

    Der Tag bricht an und ich muss gehen,
    fragst ob wir uns wieder sehen,
    doch ich hinterlasse keine Nummer,
    verlasse dich befriedigt und ohne Kummer.

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Bern
    Beiträge
    387
    Hi Engelchen,

    Manche deiner Worte gefallen mir richtig gut! Bloss happert es etwas in der Form, an den Enden deiner Strophen, zerfällt das Schema oder ändern es gänzlich..auch der Schluss will mir im Gegensatz zum anfänglich nervösen verliebt wirkenden Gefühl nicht ganz passen. Ich versteh was du mit "schutzlos und unbewacht" ausdrücken willst, doch im Zusammenhang mit dem prickelnden Gefühl das du beschreiben willst, passt auch das nicht wirklich-es entsteht kurz eine etwas beklemmende Stimmung..
    Trotzdem gute Ansätze, es wäre bestimmt ausbaufähig..
    lg Wunnie
    ___Nicht am Rand-nein-Mittendurch___

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    28
    Hallo Wunnie!
    Also, erstmal danke für dein Kommentar, damit das es in der Form etwas hapert hast du schon recht, ich finde die Enden noch etwas zu gehetzt geschrieben, werde auf jeden fall noch an der Metrik arbeiten... aber ich glaube du hast den Inhalt nicht ganz richtig Interpretiert, oder ich habe nicht deutlich genug beschrieben was ich ausdrücken wollte. Eigentlich sollte es ein Gedicht über einen One-Night-Stand werden deshalb auch "schutzlos und unbewacht" wäre schade wenn es ganz anders rüberkommt.
    Grüsse vom Engelchen

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    Rhein-Main-Gebiet
    Beiträge
    7
    Hallo Engelchen,

    mit "schutzlos und unbewacht" bringe ich die Intimität in Verbindung, in die man sich bei einem Abenteuer für nur eine Nacht mit einem völlig Fremden begibt.
    Also finde ich den Ausdruck sehr gut gelungen.
    Auch das Ende gefällt mir gut!
    Dennoch - manche Ausdrücke sind mir etwas zu plump aber das macht in gewisser Weise auch nichts, da es beim Sex für eine Nacht ja auch schließlich um etwas geht, was ein stückweit plump ist!
    Gerne gelesen
    liebe Grüße
    The future belongs to those
    who believe in the beauty of their dreams...
    - Eleonor Roosevelt -

    Anny

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Bern
    Beiträge
    387
    Hi nochmals Engelchen,

    Ja das hab ich mir schon gedacht-konnte es für mich einfach nicht so ganz in Verbindung bringen, mit deinem Hinweis und abermaligem Lesen seh ich das nun auch etwas besser von ner anderen Seite-du siehst es liegt nicht unbedingt an dir, sondern wohl eher an mir, dass dieses Bild falsch rüberkam.. Wegen der Form-Übung macht den Meister, ich selber verzweifle oftmals daran

    lg Wunnie
    ___Nicht am Rand-nein-Mittendurch___

  6. #6
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    28
    Hi Yavanny, hi Wunnie

    @yavanny danke für deine Kritik, freut mich das es dir hat gefallen

    @Wunnie schön das du es noch mal gelesen hast und damit zu einem anderen Schluss gekommen bist, ich werde weiter fleißig üben, üben, üben... versprochen!

    Liebe Grüße

  7. #7
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    am tor zum himmel
    Beiträge
    69
    Du benutzt Bilder, die mir richtig gut gefallen Einige deiner Reime haben mir sehr zum schmunzeln veranlasst. Nicht, weil sie mir nicht gefallen, sondern weil ich damit nicht gerechnet habe!
    LOB! Gefällt mir echt gut.
    *Kleiner Stern*
    ***Wir Menschen sind Engel mit nur einem Flügel. Um fliegen zu können, müssen wir uns umarmen!***

    Guck mal hier, Schmetterlinge: http://www.gedichte.com/showthread.php?t=75137

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Was für ein Körper!
    Von Slartibartfass im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.03.2011, 13:54
  2. Der Körper
    Von JoaQ. im Forum Gesellschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.03.2010, 22:35
  3. Körper
    Von Francine im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 20.11.2007, 20:48
  4. körper
    Von Birgit25 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.10.2006, 16:02
  5. Ein Körper
    Von Herbert Gerke im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.09.2005, 23:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden