1. #1
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    In Hessen
    Beiträge
    6

    Wenn es wahr wäre...

    Wenn ich in deine Augen blicke,
    sehe ich nichts mehr.
    Wenn du mit mir sprichst,
    interessieren mich deine Worte nicht mehr.
    Wenn ich dich im Arm halte,
    spüre ich nichts mehr.
    Wenn du meine Hand nimmst,
    fühle ich mich dir nimmer zugehörig.
    Wenn dies die Wahrheit wäre,
    müsste ich nimmer leiden…
    Geändert von ColdWhisper (20.11.2006 um 14:14 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    7.028
    Hallo, Coldwhisper
    "müsste ich leider .... (was?)
    Du siehst nichts mehr, Dich interessiert nichts mehr, Du spürst nichts mehr, Du fühlst Dich nicht zugehörig, und dann ist Dir offensichtlich nach soviel blauer Luft die letztere ausgegangen. Bitte erklär mir, was an Deinem Dings ein gedicht ist!
    heinzi

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    In Hessen
    Beiträge
    6
    Hmm, das mit "müsste ich leider" war ein Tippfehler, denke sowas kommt vor! Habe es nun korrigiert! Aber danke das du mich darauf "aufmerksam" gemacht hast
    Nun eine Frage an dich: Was bitte verstehst du unter einem Gedicht?
    Ich finde deine Art "mein Dings" zu beurteilen übrigens mies, weil das nichts mit konstruktiver Kritik zutun hat... Nun denn!

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    7.028
    Lieber ColdWhisper,

    Gedichte sind gemalte Fensterscheiben.
    Sieht man vom Markt in die Kirche hinein,
    da ist alles dunkel und düster,
    und so siehts auch der Herr Philister.
    Der mag denn wohl verdrießlich sein
    und lebenslang verdrießlich bleiben.
    Kommtaber nur einmal hrein,
    begrüßt die farbige Kapelle,
    da wirds mit einmal farbig helle,
    Geschicht und Zierrat glänzt in Schnelle,
    bedeutend wirkt ein edler Schein.
    Das wird euch Kindern Gottes taugen!
    Erbaut euch und ergötzt die Augen!

    Das ist selbstverständlich nicht von mir. Das ist Goethe.Und bei dem und anderen Könnern ihres Faches sollte man viel, sehr viel lesen.
    Gruß!
    heinzi
    PS. Ich habe das jetzt auswenig hingeschrieben,kann sein, dass minimale Fehlersich eingeschlichen haben.

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    In Hessen
    Beiträge
    6
    Lieber Kulturheinzi, ich habe gefragt was für dich ein Gedicht ist, nicht wie Goethe ein Gedicht beschreibt... Na egal, schön das du Goethes Worte so klug einzusetzen weißt!
    Jedenfalls musste ich gerade an ein Gedicht von Rainer Brambach denken: Der Baum. Sicherlich ist dies für dich auch kein Gedicht sondern ein Dings, da es nicht wie ein typisches Gedicht aufgebaut ist... Dennoch ist es eins!

  6. #6
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    7.028
    Hallo Cold Whisper,
    wenn schon einmal jemand etwas Kluges, Unübertreffliches gesagt hat, darf man ihn zitieren. Es wäre doch blödsinnig, wollte ich jeden Tag die Welt neu erfinden. Das Gedicht "Der Baum" ist mir nicht bekannt. Schreibs mit ab und schick es mir. Um mit meinen Worten zu sprechen: Ein Gedicht soll ein Gefühl nicht beschreiben, es soll bei mir eine Empfindung auslösen, die der Autor beabsichtigt hat. Nicht: Ich liebe dich/und du liebst mich und zack, schon ist es ein Gedicht, nur weil sich die Wörter hinten reimen, sondern vielleicht so:
    Sie sieht ihn an/er blickt zurück,/beide und die Augen strahlen.
    Da steht jetzt nix von Glück und Liebe und Liebesdiebe, Hiebe und solcher Quatsch. Da sehen sich zwei Menschen an und beide "strahlen" eh, die beiden oder die Augen? Freuen sie sich und strahlen deswegen? Wieso sieht sie ihn an und er regiert? Fragen lösen neue Fragen aus, aber die eigentliche Frage ist: Was empfindest Du bei so einem einfachen Satz, der sich noch nicht einmal reimt, der aber in einem vom Versmaß vorgegebenem Rhythmus geschrieben ist?
    So, jetzt habe ich also versucht Dir zu sagen, was für mich ein Gedicht ist.
    Gruß!
    heinzi
    Geändert von Festival (21.11.2006 um 14:12 Uhr)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Was wäre wenn
    Von Liana102 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.02.2011, 20:26
  2. Was wäre, wenn ich nicht da wäre?
    Von Zamnato im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.01.2008, 02:16
  3. Was Wäre wenn
    Von Zero1978 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.12.2006, 14:35
  4. Was wäre, wenn ich nie geboren wäre???
    Von Immer einsam im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.05.2006, 15:59
  5. Was wäre wenn...
    Von DArlA im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.07.2005, 07:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden