Thema: Nur EIN Mal

  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    MUC
    Beiträge
    430

    Nur EIN Mal

    Nur ein Mal


    Die Nacht ist klar
    Ich kann die Sterne sehen
    Man nimmt nur Stille wahr
    Ich will nicht mit dir gehen.

    Du hast mich genommen
    Ich habe dich so tief gespürt
    Minuten und Stunden zerronnen
    Du hast mich zum Abgrund geführt.

    Ich bin durch deine Hände geglitten
    Der Rausch war groß und schwer
    Bis zum Äußersten habe ich dich geritten
    Nun ist mein Innerstes hohl und leer.

    Ausgefüllt von deiner Kraft
    Hast vor Erregung geweint und gelacht
    Aus deinen Lenden durch den Schaft
    Ich habe auch dir Erlösung gebracht.

    Jetzt bin ich wieder allein
    Ich muss nicht mehr flehen
    Nichts mehr wollen, nur noch sein.
    Dunkle Nacht, ich kann dich nicht sehen
    Geändert von Lilly Joy (22.11.2006 um 12:53 Uhr)
    Unterschätze niemals einen Menschen, der einen Schritt zurücktritt...

    ... er könnte Anlauf nehmen!

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Radolfzell am schönen Bodensee
    Beiträge
    761
    hallo lilly
    also für mich hört sich das hier fast nach einer vergewaltigung an.
    falls ich recht habe mit meiner vermutung ist das ein echt heikles und schwieriges thema, das allerdings durch aus keine schlechte wahl für ein gedicht ist.
    also wie gesagt: gutes thema, aber bei der umsetzung haperts.

    Zitat Zitat von Lilly Joy
    Nur ein Mal


    Die Nacht ist klar
    Ich kann die Sterne sehen
    Man nimmt nur Stille war
    Ich will nicht mit dir gehen.
    also hier die metrik ganz passabel

    Du hast mich genommen
    Ich habe dich so tief gespürt
    nimm das raus, dann ist es flüssiger
    Die Stunden zerronnen
    mein vorschlag
    Hast mich zum Abgrund geführt.
    ohne du

    Ich bin durch deine Hände geglitten
    vorschlag: Durch deine hände gelitten
    Der Rausch war groß und schwer
    war so schwer
    Bis zum Äußersten habe ich dich geritten
    hast mich einfach geriiten
    Die Seele nun hohl und bitterlich leer.

    Ausgefüllt von deiner Kraft
    Hast in Erregung geweint und gelacht
    Aus deinen Lenden durch den Schaft
    Ich habe auch dir Erlösung gebracht.

    Jetzt bin ich wieder allein
    lass das weg
    Ich muss nicht mehr flehen
    Nichts mehr wollen, nur noch sein.
    stimmt nicht ganz
    Dunkle Nacht, ich kann dich nicht sehen.
    [/COLOR]

    das thema ist wirklich gut, aber du musst noch einiges dran machen, bis es wirklich übrzeugend rüber kommt.

    lg
    rose
    Zum Schwarzen Rosengarten (Werkeverzeichnis)


    frisch aus meiner Feder Seelenbrand im Stundenschlaf, Göttertanz, Seelenduett,
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben
    Hermann Hesse

    *schwarzeRose*

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    MUC
    Beiträge
    430

    Talking

    Hallo schwarze Rose!

    Vielen Dank für Deine Antwort!
    Hm...??? Also eigentlich habe ich nicht auf eine Vergewaltigung ansprechen wollen, sondern auf einen One-Night-Stand.

    Allerdings muss ich jetzt zugeben, wenn ich die Interpretation von Dir lese, dass man es wirklich denken könnte.

    Ich werde mir Deine Vorschläge auf jeden Fall zu Herzen nehmen und das Gedicht noch einmal überarbeiten!

    Mir wäre es auch im Traum nicht eingefalle, mich als Anfänger an ein so schwieriges Thema wie Vergewaltigung heranzuwagen.


    GLG Lilly
    Unterschätze niemals einen Menschen, der einen Schritt zurücktritt...

    ... er könnte Anlauf nehmen!

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Basel CH
    Beiträge
    5.001
    Hallo Lilly Joy

    Ich war auch etwas verwirrt, ob der Gewalt(tät)igkeit deiner Zeilen. Es liest sich sehr im Hin und Her von Hingabe und wehren, in dem Sinn wäre es dann für eine Vergewaltigung mit viel zu viel Lust verbunden.
    Doch dann wieder das flehen in der letzen Strophe wirkt sehr unterwürfig, sehr verletzt. Also ist es wohl ein Ding zwischen Verfürung und Nötigung, und unser Körper macht es uns nicht immer einfach, die genaue Grenze zu ziehen, weil er durchaus etwas wollen kann, das der Kopf, das Herz nicht will...
    So lese ich das.

    Rechtschreibefehler, der auch sinnverdrehend ist:
    Man nimmt nur Stille wahr
    Mach ihn kalt, den Fehler!

    LG
    yarasa
    Saitenweise Ideen
    aber vielleicht leckt das Gehirn so sehr, dass ich auch mal wieder dichtend unterwegs sein werde

    Eine Art Grundsatzpapier zu meinen Kritiken
    yarasas Fingerübungen

    Die Frederick-Maus hat mich schon als Kind nachhaltig verdorben. Von da an wollte ich Dichterin sein.

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    MUC
    Beiträge
    430
    Hallo Yarasa!!!

    Hab ihn kaltgemacht!!!

    Vielen Dank!!!
    Da kann ich 10mal drüberlesen, solche Sachen fallen mir einfach nicht auf

    Ich wollte schon ein gewisses Hin- und Hergerissen darstellen.
    Allerdings habe ich wie gesagt, dabei weniger an Gewalt gedacht.
    Mit dem Flehen, war er ein Wunsch nach Befriedigung gemeint.

    Wie schon gesagt, sitz ich grad an der Überarbeitung des Dings und hoffe, das es dann klarer ist!!!

    GLG Lilly
    Unterschätze niemals einen Menschen, der einen Schritt zurücktritt...

    ... er könnte Anlauf nehmen!

  6. #6
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    MUC
    Beiträge
    430

    Talking

    Nur ein Mal


    Die Nacht ist klar
    Ich kann die Sterne sehen
    Man nimmt nur Stille war
    Ich will nicht mit dir gehen.

    Du hast mich genommen
    Ich habe dich gespürt
    Die Stunden zerrannen
    Hast mich zum Abgrund geführt.

    Ich bin durch deine Hände geglitten
    Der Rausch war so schwer
    Bis zum Äußersten habe ich dich geritten
    Nun ist es kühl, ich fühle mich leer.

    Ausgefüllt von deiner Kraft
    Haben vor Erregung geweint und gelacht
    Aus deinen Lenden durch den Schaft
    Hab ich auch dir Erlösung gebracht.

    Jetzt bin ich wieder allein
    Ich muss nicht mehr flehen
    Nichts mehr wollen, nur noch sein.
    Dunkle Nacht, ich kann dich nicht sehen.
    [/CENTER]


    Ich hab das mit dem ändern nicht so ganz hinbekommen. Desshalb ist hier jetzt die überarbeitete Version.
    Vielleicht ist es ja jetzt etwas deutlicher.
    Unterschätze niemals einen Menschen, der einen Schritt zurücktritt...

    ... er könnte Anlauf nehmen!

  7. #7
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    113

    Was singt und klingt, das stimmt.

    Ach Lilly,

    da sieht man's mal wieder, was Silbenzähler und richtig wichtige Nichtig-Tuer anrichten können. Eigentlich sollte man Deinem lyrischen ONS (nur halb im Scherz) eine kurze Leseanweisung vorausschicken: "Zu einmaligem Genuß gedacht - jedes Wieder-Lesen auf eigene Gefahr."

    Denn die größte & unmittelbar mitreißendste Wirkung haben diese Zeilen ganz klar beim ersten Mal; da fallen die kleinen Schönheitsfehler auch kaum ins Gewicht, eben weil man von der fühlbaren Leidenschaft, die überdeutlich aus den Worten schreit, mitgerissen wird.

    Und wie so oft bleibt die ursprüngliche Fassung die stärkere, trotz aller mühevollen Verschlimmbesserungen. Auch wenn ich einige der Änderungen formal nachvollziehen kann: Was am Ende zählt, ist doch die Wirkung, der Affekt, der beim Leser ausgelöst wird. Der Zweck heiligt die Mittel, und Schönheit ist nun mal nur bis zu einem gewissen Grad erklärlich, taxier- und meßbar, wenn Du so willst. Das Rohe, das Ungestüme des Originals wiegt alle etwaigen metrischen Ungereimtheiten bei weitem auf.

    Silbenzählen ist das Gegenteil von Kreativität, davon bringt mich keiner mehr ab (es sei denn natürlich, man bedient sich überkommener Formen oder selbst erwählter Schemata, dann ist es ja auch überhaupt kein Problem).

    Finde übrigens, daß Du ein ausgesprochenes Händchen für das erotische Sujet beweist - bildhaft, anschaulich, zuweilen drastisch, jedoch immer ohne jene fast unmerkliche Grenze zum Lächerlichen zu überschreiten, die alles so leicht kippen ließe. Auch wenn ich's auf diesem Gebiet eher mit der Buk'schen Tristesse und Melancholie halte, ist diese Sicht- und Schreibweise eine wirklich willkommene Abwechslung.
    Geändert von Tiemo (24.03.2007 um 01:46 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden