Thema: Strom und...

  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    mecklenburg
    Beiträge
    198

    Strom und...

    ...Bruzzler, wer hätte das gedacht!
    Unsere Bekannte war meine erste Kritikerin. D.h. ich traktierte sie mit meinen Reimschöpfungen in Richtung Bruzzler. Irgentwann satt davon, schlug sie mir vor, da sie, ihr Gatte, meine Frau und ich allesamt von erlerntem Beruf Elektriker sind, doch mal über Strom zu dichten. Das tat ich auch, aber mit dem Schalk im Nacken, verband ich die Verse natürlich widerum mit Bruzzlern:

    Advent, Advent, die Kerze brennt
    und jedermann vor Rührung flennt.
    Vielleicht kommt’s auch vom Küchenmief,
    ging da mal wieder etwas schief?

    Der Koch vergaß das Herdausschalten,
    da konnte dieser nicht erkalten.
    Und was dort in dem Topf einst kochte,
    zu deuten niemand mehr vermochte.

    Obwohl Vergleiche meistens hinken,
    so scheußlich könn'n nur Bruzzler stinken.

    Und gleich wird jemand hämisch fragen:
    Mein Lieber, kannst du mir auch sagen,
    und denkt, er sei besonders klug,
    wo bleibt zum Strom jetzt der Bezug?

    Dann sag' ich ihm dazu ganz frech:
    Mein Bester, du hast großes Pech,
    denn ich find immer 'ne Verbindung.
    So eine Heizspiralenwindung...

    kann nur durch Strom sich erst erhitzen.
    Und dann ist, auf dem Herd zu sitzen,
    ganz sicher nicht empfehlenswert!
    Soviel zu Bruzzler, Strom und Herd.
    Geändert von kleo56 (21.11.2006 um 19:57 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    na ün Sachsn
    Beiträge
    1.045
    Hallo kleo,
    hast du dich jemals gefragt, woher diese Affinität zu Bruzzlern kommt und ob man das heilen kann War nur ein Scherz!
    Zum Gedicht, die Idee ist ganz OK, vielleicht schaffst du es, noch etwas mehr Schmackes reinzulegen. Die erste Strophe ist inhaltlich zum Beispiel schon ganz lustig
    Was mir noch auffiel, du verdrehst häufiger die Satzstellung, so dass es ein wenig gezwungen gereimt wirkt (z.B. Strophe 2). Versuche mal, es so zu formulieren, wie man den Satz spricht, man darf nicht zu sehr am Reimwort kleben, meist findet man ein ganz anderes, was trotzdem passt, aber dann flutscht es auch dahin, das Gedicht
    VG und Guten Appetit bei den nächsten Bruzzlern wünscht
    Steffen
    Bist du ernst, mit flachen Lippen,
    solltest du mal lachen, flippen.

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    mecklenburg
    Beiträge
    198
    Danke, Lachmalwieder, daß du dich meines Gedichtes erbarmt hast.
    Am Satzbau wird meist lang gearbeitet, aber manchmal fallen mir dann doch keine anderen Formulierungen ein. Es ist eben noch kein Meister vom Himmel gefallen.
    Die Affinität, woher sie kommt? Weiß ich nicht genau, vielleicht auch wegen der vordergründig- aufdringlichen TV-Werbung. Aus Recherchen im Internet ist zu entnehmen, daß sie tatsächlich häufig nicht sehr gut wegkommt.
    Ich selbst habe sie noch nie probiert und will das auch nicht freiwillig tun.
    Aber ich häng' noch einen ran zur Belustigung, wenn's recht ist:

    Imbißbude, Dönerstand
    die Frikadellen angebrannt.
    Zum Himmel stinkt das Zwiebelmett,
    das Brot dazu ist hart wie’n Brett.

    Das Bier ist warm, der Kaffee kalt,
    das Frittenfett schon Tage alt.
    Der Dönerspieß steht lang schon still,
    weil davon keiner haben will.

    Die Suppe schmeckt leicht angesäuert,
    na und die Preise sind gefeuert!
    Verschwunden sind selbst Katz und Hund,
    und das hat sicher seinen Grund!

    An diesem Ort kann es passieren,
    dass sie dir Bruzzlerwurst servieren,
    wobei ich auch der Meinung bin,
    genau hierher gehör’n sie hin.

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    na ün Sachsn
    Beiträge
    1.045
    Na Kleo,
    in Strophe 3 wanderst du aber schon gehörig in Richtung "Chinesisches Essen" ab Die Abrechnung mit der Bruzzlerwurst ist durch die Beschreibung der Situation allerdings gnadenlos!!!
    VG Steffen
    Bist du ernst, mit flachen Lippen,
    solltest du mal lachen, flippen.

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    mecklenburg
    Beiträge
    198

    Na,endlich...

    drüber gestolpert?
    Ich hoffe, es ist ansteckend und wie gesagt da ruht auch noch einiges in meinem Archiv. Aber das muß für die hier herrschenden gehobenen Ansprüche noch gehörig bearbeitet werden! Es sei denn, ihr mögt auch Stegreif- Reime.
    Letztes Jahr im Oktober hat mich der Bruzzler- Wahn gepackt. Und obwohl ich mir schon öfter gesagt habe, das war der letzte, entspringt meinem wirren Hirn imm er noch ein neuer Bruzzlervers.
    Danke und LG,
    Uwe(Kleo56)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Der Strom
    Von Carolus im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.01.2015, 00:06
  2. Strom
    Von *Feuerfee* im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.10.2012, 10:35
  3. Strom
    Von Condor im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 17:57
  4. Im Strom zu dir
    Von Behutsalem im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.05.2007, 08:08
  5. Im Strom
    Von Julius im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.12.2005, 23:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden