Seite 1 von 2 12 Letzte
  1. #1
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Auckland/Neuseeland
    Beiträge
    868

    Kindliche Phantasie...Das Ritterspiel

    Mein Sohn will heut ein Ritter sein,
    mit Rüstung und mit Schwert,
    natürlich einem Helm aus Stahl
    und einem edlen Pferd.

    Die Rüstung ist das Hauptproblem,
    er grübelt: 'Das wird schwer.
    Doch Opa's alte Lederjack'
    hält notfalls dafür her.'

    Dann kramt er lang im Küchenschrank,
    ein Nudelsieb er wählt,
    stülpt es sich grinsend auf den Kopf,
    denkt nach, was ihm noch fehlt.

    'Ein scharfes Schwert, ganz blank und hell,
    was nehm ich dafür bloß?
    Ich weiß, mit Klingen spielt man nicht...'
    und lachend rennt er los.

    Zum stillen Örtchen schleicht er sich
    und stiebitzt sich die Bürst´.
    'Ein blanker Degen ist's halt nicht,
    für Ritter oder Fürst.

    Doch das ist nun mein Morgenstern,
    viel cooler als ein Schwert...'
    Nun überlegt der kleine Wicht:
    'Woher krieg ich ein Pferd?'

    'Ein Ritter braucht auch einen Gaul,
    zum Reiten in der Schlacht,
    sonst wär er ja ein Fußsoldat..'
    Doch so wars nicht erdacht.

    'Als ich noch klein war, spielte ich
    im Schuppen hinterm Haus,
    mit einem alten Schaukelpferd...
    das hole ich mir raus!'

    Verstaubt und hinter Pappkartons,
    da steht der Gaul aus Holz,
    seit vielen Jahren nicht benutzt...
    erwacht zu neuem Stolz.

    Der Bub hat alles, was er braucht,
    Roß, Morgenstern und Helm
    und Ritterrüstung obendrein,
    zur Mutter läuft der Schelm.

    'Ich kämpf jetzt um die Ritterburg,
    den Feind lass´ ich nicht ein...
    und du, weil du die Schönste bist,
    darfst Edelfräulein sein!'
    Geändert von Lailany (19.12.2007 um 23:43 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    MUC
    Beiträge
    430

    Talking

    Ohhh ist das süüüüüüüß!!!!!

    Ich musste die ganze Zeit beim Lesen schmunzeln!
    Das ist so schön aus dem Leben gegriffen und man kann sich den Knirps richtig gut vorstellen!

    Vielen Dank für dieses köstliche Stück!!!

    LG Lilly
    Unterschätze niemals einen Menschen, der einen Schritt zurücktritt...

    ... er könnte Anlauf nehmen!

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    Grevesmühlen
    Beiträge
    5.712
    Hallo Lailany,

    auch mir gefällt deine Kinderrittergeschichte sehr gut. Sie lässt sich rhythmisch prima lesen und wird zu keiner Sekunde langweilig. Ich könnte sie mir prima auch als Bilderbuch vorstellen, dort wo jede Strophe auf einer Seite steht und daneben ein entsprechendes Bild - würde sicher verkauft werden.

    Liebe Grüße
    Woitek

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.312
    Hallo Lailany,

    ein Volltreffer - aber dieses mal auf einer ganz anderen Schiene.
    Wunderhübsche Geschichte - ich gebe Woitek recht; die Bilder springen einem förmlich in den Kopf

    Reimtechnisch und sprachlich nix auszusetzen, flüssige Satzmelodie.

    Daumen weit hoch für Idee und Umsetzung und die ganz süsse Pointe

    Lieben Gruß,
    Katzi
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  5. #5
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Auckland/Neuseeland
    Beiträge
    868
    @Hallo Lilly Joy!

    Herzlichen Dank fuer den lobenden Kommentar!

    Du hast recht, aus dem Alltag gegriffen... Kindermund- und Phantasie foerdern
    manchmal sehr originelle Blueten zutage.
    Schoen, wenn es Dich schmunzeln liess und Du es Dir bildlich vorstellen
    konntest.

    Mfg
    Lailay
    ~ ~ ~

    @ Hallo Woitek!

    Erstaunt und sehr erfreut begruesse ich Dich zum erstenmal in einem meiner
    Faeden.
    Deine wohlwollenden und lobenden Worte lassen mein Dichterherz
    hoeher schlagen, besonders, dass Du trotz der Laenge nicht das Handtuch geworfen und Dich gut unterhalten hast.

    Ein Dankeschoen mit herzlichen Gruessen
    von Lailany
    ~ ~ ~

    @Liebe supikatzi!

    Freut mich natuerlich besonders, dass Du auch bei meiner Premiere in dieser
    Rubrik dabei warst und ich dich unterhalten konnte.

    Mein 'Lampenfieber' vor dem Posten ist immer gross, mit jedem Fehlercheck
    werd ich unsicherer, obs denn auch gut genug ist, es auf die Leserschaft
    loszulassen..

    Meinen herzlichen Dank fuers Lob!

    Sonnengruesse aus der Ferne
    schickt Lailany

  6. #6
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Basel CH
    Beiträge
    5.001
    Hallo Lailany

    Welch erfrischend-kindgerechter Text.
    Da kann keine Mutter abseits stehen und schweigen.

    In deiner gewohnten Sicherheit saust du durch die Zeilen, das Gedicht entwickelt einen tollen Sog, auch wenn die 'Pointen', ausser der Klo-Bürste, doch ziemlich voraussehbar sind. Das schadet dem Text aber in keiner Weise, beweist es doch nur, dass doch alle Kinder 'gleich' spielen - und das verbindet.

    Gern gelesen und geschmunzelt

    LG
    yarasa
    Saitenweise Ideen
    aber vielleicht leckt das Gehirn so sehr, dass ich auch mal wieder dichtend unterwegs sein werde

    Eine Art Grundsatzpapier zu meinen Kritiken
    yarasas Fingerübungen

    Die Frederick-Maus hat mich schon als Kind nachhaltig verdorben. Von da an wollte ich Dichterin sein.

  7. #7
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    5.242

    Liebe Lailany,

    da hast du uns aber wirklich eine schönes Kindergeschchte geschrieben, bin beim Lesen automatisch in meine eigenen Kindertage gerutscht und musste reichlich schmunzeln, welche Parallelen sich da auftaten. Hatte damals auch einen großen Faible für alles, was mit dem Rittertum zu tun hatte.

    Pfiffig ist er ja, dein kleiner Held, fantasiebegabt und improvisiertüchtig, der wird seinen Weg schon machen. Schließe mich gerne dem Lob der anderen an und sage: well done and please more of that kind...

    Liebe Grüße
    crux

  8. #8
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Auckland/Neuseeland
    Beiträge
    868
    @Liebe yarasa!

    Schoen, dass auch Du Dich zu meiner Erstauffuehrung in den 'Diversen' eingefunden hast.

    Da ich mehr in der 'duesteren' Ecke zuhause bin beim Schreiben, war meine Unsicherheit, es ueberhaupt einzustellen, gross.

    Das sind die schoensten Erinnerungen einer Mutter, besonders wenn der kleine Ritter ohne Furcht und Adel schon laengst den Kinderschuhen entwachsen ist.
    Und ein Kompliment, das so spontan aus einem grundehrlichem Herzen kommt,
    vergisst man nie.

    Vielen Dank und liebe Gruesse
    von Lailany
    ~ ~ ~

    @Lieber crux!

    Freut mich sehr, dass mein kleines Dings schoene Kindererinnerungen in Dir wachgerufen hat.

    Mein Aeltester war auch von Rittern und allem, was damit zu tun hat, am meisten angetan.
    Auch, als er aelter wurde, hat sich das nicht geaendert.
    Helden- und Goettersagen, griechische Mythologie, da hab ich oft gestaunt, wie belesen er war..
    Die Kinder von heute leben ihre Energien und Phantasien leider allzuoft fast ausschliesslich an der Playstation aus.
    Lesen oder im Freien rumtollen ist nimmer 'in', alles alte Zoepfe...

    Vielen Dank fuers Kommentieren und Belobigen

    Liebe Gruesse
    von Lailany

  9. #9
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    2.385
    Hi Lailany,

    entzückender Inhalt, man merkt durch dein flüssiges Metrikschema die Länge überhaupt nicht und liest sich mit einem entrückten Lächeln durch die Zeilen, die ich als Mutter zweier Ritter sehr gut verstehen kann. Nicht zuletzt, weil unzählige Schwerter in Form von Stöcken, Papprollen u.ä. in meiner "Waffenkammer" lagern.

    Liebe Grüße
    von Eva
    EvaAdams

    (c) Mein Werkverzeichnis: Unterm Feigenbaum = überholungsbedürftig, aktuelles bitte unter Profil nachsehen


    Die WÖRTERWUNDERTÜTE ist da!

    Mein Buch Leitersprossen

  10. #10
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Sanssouci-City
    Beiträge
    1.099
    Hallo Lailany!
    Ja, irgendwie sind die Indianer und Cowboy Zeiten vorbei. Wozu hebe ich eigentlich die ganzen Gummifiguren auf, wenn dann doch keiner damit spielt? Nun ist das MA wieder angebrochen. Toll, und ich darf alles neu kaufen! Ich wusste gar nicht, dass dieses Phänomen länderübergreifend ist?
    Mein Sohn. Was der für Stöcker aus dem Wald mitbringt? Die ganzen Holzwürmer nagen sich irgendwann durch unsere Schränke. Abgesehen von den 100 Plastikschwertern, die den Kämpfen um Leben und Tod schon zum Opfer gefallen sind. Klobürsten hatte er noch nicht im Visier, das würde aber auch zuviel des Guten sein.
    Dein Text passt zur Zeit und wer selbst Kinder in diesem Alter hat, weiß wovon du sprichst und stimmt dir 100% zu.
    Wiedermal sehr gern gelesen und mit lieben Grüßen versehen
    vom Strassenreimer
    (Du wärest nicht der Strassenreimer,
    wenn am Ende noch ein Vogelzwitschern zu hören gewesen wäre,
    eher hätte dir der fliegende Freund auf den Kopf gemacht.) Tessa

    Stolpersteine (alles aus Reimerhand)

  11. #11
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Auckland/Neuseeland
    Beiträge
    868
    @Liebe EvaAdams

    Vielen Dank fuers Besuchen meines Fadens und fuer Dein Lob.

    Ich kann mir lebhaft vorstellen, wie Du geschmunzelt und dabei zustimmend genickt hast...ja, die lieben Sproesslinge, mit ihren jeweiligen, altersbedingten Vorlieben...
    viel zu schnell werden sie erwachsen, die verwaiste Waffenkammer ist stummer Zeuge der einst lauten Schlachten...

    Freut mich sehr, dass ich ein muetterverbindendes Laecheln (wie yarasa schon so treffend sagte) hervorzaubern konnte.

    Mit lieben Gruessen
    Lailany
    ~ ~ ~

    @Halloechen Strassenreimer!

    Ja, die Soehne...das mit den Holzwuermern kann ich nachvollziehen..obwohl, vor denen ekelts mich persoenlich net..die seh ich net ..
    Da hast Du jedoch noch Glueck, denn meiner hatte net nur ne Vorliebe fuer Ritter, sondern auch fuer alle creepy crawler, die sich ein entsetztes Mutterhirn gar nicht mal vorstellen will.

    Dieses Gedicht ist eigentlich aus dem Entwurf fuer ein anderes entstanden, das ueber die Hosentaschen eines Jungen erzaehlen sollte.
    Bei diesem igitt der Erinnerungen ist mir dann dieser 'Eklat' mit der Klobuerste eingefallen und schon ists rausgetroepfelt...das Dings (net das Wasser aus der Buerste..lol)

    Vielen Dank fuer Dein Lob, und Dein wissendes Kopfnicken beim Lesen konnte ich mir auch gut vorstellen..

    Liebe Gruesse
    von Lailany
    Geändert von Lailany (24.11.2006 um 15:11 Uhr)

  12. #12
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    CCAA
    Beiträge
    796
    Nohm Lailany

    Dies ist ein erfrischendes Dings, voll der kindlichen Einbildungskraft. Und natürlich muss die Mama, dass zu rettende Edelfräulein sein. In einer Welt, in der es noch wahren Heldenmut und wirkliche Gefahren gibt, wo die Helden an ihren Aufgaben wachsen und der schlimmste Feind die kindliche Angst ist, bleibt man gerne hängen und schwelgt in der Erinnerung, um ein wenig daran zu denken, wie es war, als man sich als Held der Welt fühlte, über Drachen erhaben war, vom Schmerze befreit und wie oft die Krokodilstränen kullern mussten, weil man sich mit dem Holzschwert wieder auf die Finger kloppte.
    Wenn der Hausrat herhalten muss, um eine Welt zu erzeugen die farbenfroher und gewaltiger nicht sein kann, dann ist kindliche Phantasie am Werke.
    Daher:
    Ein farbenfrohes, leichtes Dings mit großen Gefühlen und starken Erinnerungseruptionen.
    Feines Arbeit.

    Beste Grüße

    mechellion

  13. #13
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Viva Hessenland...
    Beiträge
    307
    Nei - en!

    Das ist das goldigste, das ich heute gelesen habe!!
    Liebe Lailany, meinen Glückwunsch, ich möchte mich gerade verkleiden und spielen gehen!

    Das Kunststück ist Dir gelungen.
    Nichts zu bekritteln, wie so oft.


    Mehr davon! ^^


    lg,

    Trill
    Geändert von Trillian (11.12.2006 um 22:10 Uhr)
    'Terror gripped her.
    But because she was Tiffany, she ran towards it, raising the pan.'
    -----T. Pratchett, 'The Wee Free Men'

    'Fighters fight...'
    -----'Rocky Balboa'

  14. #14
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Auckland/Neuseeland
    Beiträge
    868
    Liebe Trillian!

    Ganz herzlichen Dank fuer Deine froehlichen Worte.
    Freut mich sehr, wenn Dir mein Dings so gute Laune gemacht hat.
    Das ist ein tolles Kompliment.

    Beste Gruesse
    von Lailany

  15. #15
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    wien
    Beiträge
    2.681
    weißt du, ich finde es immer bemerkenswert, wenn man sich eine geschichte ausdenkt und dann daraus heraus zu dichten beginnt und (!) vorallem das nieveau hält, rein sprachlich gesehen. das thema ist mir völlig wurscht (kein kind zuhaus), ABER ich konnte nicht aufhören es zu lesen, weil es unendlich gut gemacht ist. ich bin keine freundin von langen gedichten, weil mir schnell die lust am gedichte - so - lang lesen vergeht, aber hier war es ganz anders. ich bin froh, dass es noch leute gibt, die die alte art zu dichten völlig intus haben. ich habs nicht. trotz goethe büchern am nachtschrank. danke, für diese verse.
    al cori

Seite 1 von 2 12 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Kindliche Momente
    Von copiesofreality im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.03.2018, 22:41
  2. kindliche neugier
    Von Peter von Glatz im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.08.2011, 03:29
  3. kindliche Naivität
    Von Südwind18 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.01.2007, 10:02
  4. Kindliche Hoffnung
    Von IceTea(r) im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.11.2005, 13:24
  5. kindliche Schuld
    Von Ashtray im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.05.2005, 18:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden