Thema: Am See

  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    12

    Am See

    Dieses Gedicht handelt von 2 Liebenden, die sich nie wieder sehen werden.

    Des nachts trafen sie sich an einem See,
    die Nacht war schön und klar.
    Am Rande wuchs dichter Klee,
    der von Tau bedeckt war.

    Er nahm sie in den Arm
    und schaute in ihre Augen.
    Er hielt sie warm
    und konnte sein Glück kaum glauben.

    Der Schleier des Mondes bedeckte sie,
    während ihre Liebe entfachte.
    Sie hofften, es endete nie
    und er küsste sie sachte.

    Ihre Liebe blühte auf,
    sie würde nie vergehen,
    doch dann stand er auf,
    denn leider musste er gehen.

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    wien
    Beiträge
    2.681
    hallo!
    das wäre wirklich ein sehr nettes gedicht, wenn nicht zuviel umgangssprache darin wäre.
    zum beispiel: schaute in ihre augen (blickte, sah, erspähte ihre augen, was auch immer)
    sachte - (sanft, sacht, ....)
    ich weiß, ich weiß, dann wäre es unstimmig, aber vielleicht könnte man es umschreiben, dass eben diese schönen wörter, stimmig dazu passen?
    fazit: es ist inhaltlich und von der idee her wunderbar.

    al cori

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    138
    Hallo sweet bunny!
    Ich habe mal ein paar deiner Gedichte gelesen bzw. überflogen und muß sagen, wenn du wirklich so jung bist, wie der Sprachstil erahnen läßt, dann trau ich mich gar nicht, hier etwas zu kritisieren, weil ich Angst habe, dich mit unbedachten Worten traurig zu machen. Du scheinst einen recht umfangreichen Wortschatz zu besitzen und dich intensiv mit den Eindrücken deiner Umwelt zu beschäftigen.
    Deine Gedichte haben einige Merkmale, die an Kindergeschichten erinnern. Wenn du möchtest, kann ich versuchen, dir zu helfen, das zu ändern. Vor allem bei der Metrik gibt es da ein paar Probleme, aber bevor ich hier umfgangreiche Analysen und Verbesserungsvorschläge schreibe, warte ich erstmal ab, ob du das auch haben möchtest.
    (Mir würde vor allem sehr helfen, wenn ich wüßte, wie alt du bist. Schreib mir doch einfach mal 'ne private Nachricht.)

    Liebe Grüße vom Y~shark
    Ich versuche auch nur, zu sagen, wovon ich glaube, es seien meine Gedanken, in der Hoffnung, meine Meinung beruhe nicht einfach nur auf Irrtümern.
    Liebe macht blind - nicht blöd!

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    wien
    Beiträge
    2.681
    was hat denn kritik und hilfe mit dem alter zu tun? (nur kurz gefragt)lg c.

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    138
    Hallo cori!
    Ich habe leider eine schlechte Angewohnheit, welche in bestimmten Teilen meines Bekanntenkreises das Grücht entstehen ließ, ich sei aufgrund eines genetischen Defekts nicht in der Lage, mich normal verständlich zu artikulieren. (Zuweilen wurde dieser kleine Geburtsfehler einfach als "Intelligenz" bezeichnet, diese Laiendiagnose konnte bislang aber nicht fachmedizinisch bestätigt werden.) Wenn ich mich gegenüber eines ausgesprochen jungen Kommunikationspartners weiß, fällt es mir ein wenig leichter, etwas Abstand zu nehmen von diversen meist recht unterhaltsamen aber oft nicht so leicht zu interpretierenden Sprachungetümen.
    Außerdem werde ich bei eventueller Hilfestellung auch zumindest sparodisch gewisse Leistungsbeurteilungen abgeben müssen. Ich halte es für sinnvoll, dabei weder das Alter noch die Reife des Leistungsbringers zu mißachten.
    Es gibt noch einiger andere und/oder verwandte Gründe, aber ich hoffe, das beantwortet deine kurze Frage.

    Gruß vom Y~shark
    Ich versuche auch nur, zu sagen, wovon ich glaube, es seien meine Gedanken, in der Hoffnung, meine Meinung beruhe nicht einfach nur auf Irrtümern.
    Liebe macht blind - nicht blöd!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden