für Jan B.

Unterm Rad


multimedial anonymisiert,
gegoogelt und verloren
ein name, tausendfach

im STRESS der KLAUSUREN
ganz vergessen
noch schnell die anmerkung
und tränenbrüche

das klassenfoto als erinnerung
schlaksig zur seite gestellt
der rücken ganz krumm
und doch der blick
freundlich bemüht

herbsteszeit
und wieder, verschlang er eine traurige Seele
aus der Spaßgesellschaft
akzeptiert, ignoriert
verlassen

auf der brücke
überm fetten schwarzen fluss
vor der schule
träge fluten ziehen hinab
unbarmherzig
haben dich nicht einmal gekannt

WACHT AUF!
REISST EURE SCHEINHEILIGEN FRATZEN HERUNTER
IN FETZEN
SPIEGELT EUCH IN DER BLUTIGEN LACHE
EURE TRÄNEN SIND NICHT GENUG!