Das Drehbuch des Lebens


Ich weiß nicht warum ich es zu schreiben vermag,
aber vielleicht ist heute wieder so ein Tag.
ein Tag wie jeder andere, an dem nichts Besonderes
passiert, außer dass irgendjemand seine Gedanken,
Gefühle, Emotionen kaschiert.

Hab es gedreht und gewunden, tja, ich hab den
Sinn des Lebens noch nicht gefunden.
auf der Suche nach etwas, das man zu finden
Glaubt, doch irgendwann wird man seinen
Vorstellungen und Träumen beraubt.

So steh ich jeden Tag auf, nehme den Alltags-
trott und die Leichtgläubigkeit mancher Menschen
in Kauf. Versuche damit zu leben, doch ich kann es
Nicht glauben, es muss doch auch noch etwas anderes
geben.

Vielleicht bin ich nur ein Träumer, ein Suchender,
der sich nicht traut, doch jetzt mache ich meinen
Gedanken und Vorstellungen laut, sag manches was
Sich so mancher nicht hätte zu sagen getraut.

Ich weiß nicht, was ich damit bezwecke, doch vielleicht
Kann es sein, dass ich in irgendjemanden ähnlich Vor-
Stellungen wecke.

Das ist das Drehbuch des Lebens und wir haben es nicht
geschrieben es ist uns vermeint zu leben, nach Instinkten
und Trieben, doch manchmal frage ich mich wo ist die
Menschlichkeit geblieben?

Wer weiß, vielleicht bin ich nur einer unter vielen,
dessen Gedanken und Wünsche an Träume hangen
geblieben. Obwohl ich mich oft frage, was hat es für
einen Sinn, muss ich mir eingestehen, das ich das bin,
was ich bin.
Ein Mensch mit Ecken und Kanten, der versucht
Bei irgendjemanden einen Treffer zu landen.

Ja, vielleicht muss man jedes Wochenende ausgehen,
sich präsentieren um vor der Öffentlichkeit toll dazu-
stehen.
Die Menschen sehen dich und stempeln dich ab,
vielleicht schaufeln sie sich damit ihr geistiges Grab.


Er ist ein Stubenhocker, kein Gambler und kein
dicker Zocker, er ist einer, den keiner versteht,
na, wirst du schön langsam im Gedanken locker.

Mach dich bereit für eine Message, die für euch
alle bestimmt ist, auch wenn du sie nachher gleich
wieder vergisst auch wenn du sie manchmal irgendwo
zwischen den Zeilen liest.

Wer sollte ich sein, was sollte ich tun, müsste
ich irgendwann Initiativen ergreifen um auf
einen schmierigen Titelblatt zu ruhen, vielleicht
alles opfern für einen Tag, Reichtum und Ruhm.

Ich finde es manchmal traurig, dass Menschen
Ihre Seele verkaufen, nur um irgendeinem Ideal
nachzulaufen oder vergebene Chancen in Alkohol
zu ersaufen.

Hab`s gesucht und noch nicht gefunden, so manche
Schicksalsschläge überwunden. Ich weiß nicht,
gebe ich es auf, schmeiße ich es hin, geb meinem
Leben eine neue Hoffnung und einen neuen Sinn.

Um das zu kriegen was jeder begehrt, musst du
manchmal tun, was deine Vorstellungen und Ideale
verzerrt, musst machen was jeder zu tun gedenkt,
auch wenn er dabei seinen Willen und sein Selbst
verschenkt.
Oft habe ich mich gefragt, was mache ich falsch,
es gab noch keinen, der mir bei der Beantwortung
dieser Frage half.

Ich wünsche mir oft, das zu haben, was andere
haben, doch vielleicht sind es wieder Gedanken
und Selbstzweifel, die an mir nagen, ohne mich
dabei zu fragen, komm schon was willst du mir
nun sagen?

Die Welt ist eine Bühne, alle Frauen und Männer
sind bestimmt bloß zu spielen, sie gehören zu den
vielen, sie treten auf und treten ab, auch wenn
mancher dabei seine gewünschte Rolle vergab.