Thema: Todeskammer

  1. #1
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    181

    Todeskammer

    Tip..... Tap
    Tip..... Tap
    Schritte schallen,
    durch den Flur.


    Worte fallen,
    viel zu lange schon
    bedeutungslos.
    Alle schauen,
    auf mich herab
    gnadenlos.

    Der Priester
    und die Beichte
    haben mich bestohlen,
    um die Zeit.
    Es ist soweit,
    das sie mich holen.


    Tip, Tap, Tip, Tap
    Tip, Tap, Tip, Tap
    Ich bin bereit!
    Es ist längst Zeit!

    Die Spritze,
    Schatten wachsen,
    Muskeln werden starr.
    Doch keiner wusste,
    das ihr Urteil,
    Gnade war.

    Hust... Hust...


    Ich bin befreit.



    _______________________________________

    Es war mehr oder weniger ein Experiment, ob man in ein Gedicht laute oder Geräusche, einbringen kann.
    Ob es gelungen ist, gilt jetzt zu entscheiden.

    - Dolphin
    Geändert von dolphin (25.11.2006 um 21:08 Uhr)
    Beruf: Traumweber

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Kierspe
    Beiträge
    3
    Ich finde es ganz gut .
    Und noch eine frage was ist "bedeungslos" ??? =)
    Thats from Joy

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Tal der flüsternden Winde ;)
    Beiträge
    225
    Hi dolphin

    Ich meine dass die Laute ganz gut rübergekommen sind. Man kann es sich wirklich vorstellen und die Ohren werden auch noch angesprochen, sehr gut.
    Das Thema finde ich sehr interessant, da es ja immer wieder in den Nachrichten gebracht wird. Zwar wünsche ich mir manchmal wirklich, dass die Todesstrafe auch in Deutschland angebracht wäre, doch zu sowas würde es wohl auch führen.

    LG
    ashok
    "Angesichts der Macht der lebendigen Natur überkommt den Menschen ein Gefühl von Furcht.
    Um nicht wieder in tierhaftes Benehmen zurückzufallen, ist er dazu gezwungen, sich zu zivilisieren.
    So macht er sich ein ganz eigenes Bild von den Tieren, und über die Rollen, die er ihnen in diesem Spiel zuweist,
    versichert er sich seiner eigenen Situation."

    aus: Tiere und Menschen - Die Geschichte einer besonderen Beziehung

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    181
    Danke Player habe den Fehler verbesser.

    @ Ashok: Todesstrafe... Das steht eigentlich am Rande, aber danke für dein Lob

    lg Dolphin
    Beruf: Traumweber

  5. #5
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Da, wo man mich braucht (:
    Beiträge
    513
    Eine ganz neue Form der Metrik ausprobiert... so so... Ich würds versuchen zu überpfrüfen, allerdings kenne ich das Schema nicht (falls überhaupt eins drin ist? Sollte es nicht, würde es mich enttäuschen.)...
    Liest sich bis aus eingie Stellen ganz gut soweit.
    Ich mag das tip tap tippelditap nicht, tut mir Leid, ich finde es veralbert das ganze irgendwie ins extremste... Aber okay, Geschmackssache
    Zum Inhalt... Naja du weißt was ich weiß, dass reicht fürs erste, sollen andere ihr Glück probieren
    Liebe Grüße,
    Tiffany

  6. #6
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    7.028
    Hallo, dolphin,
    ein paar Anmerkungen von mir:
    es muss heißen: "dass sie mich ..." und "dass ihr Urteil ...".
    "Schritte schallen"? Die Alliteration ist ja ok., aber "schallen" Schritte in einem Flur? Mir gefiele "hallen", als von den Wänden zurück geworfenes Echo besser.
    "Tip ... tap", da sind mir angesichts der Situation die Vokale zu hell.
    "Hust ... hust", das liest sich wie aus einem Comic. Ich hätte mir hier eine andere, "würgende" Lautmalerei gewünscht. Meiner Meinung nach entspricht die kritisierte Wortwahl nicht der Schwere und Düsternis dieses letzten Ganges. Deshalb kann ich Dein Werk nicht unter die guten einordnen.Wer sich an so ein "tödliches" Thema wagt, der muss genauer denken, genauer formulieren.
    Beste Grüße,
    heinzi

  7. #7
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    wien
    Beiträge
    2.681
    ich bin sehr empfindlich auf das thema tod und eigentlich mag ich keine hihihaha gedichte darüber. ich weiß, du hast es natürlich nicht so gemeint, aber es ist irgendwie ein unpassendes ding. sorry.
    alles liebe cori

  8. #8
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    89
    Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich diese Form der Todesstrafe in einem Gedicht zusammengefasst gut gelungen finde. Es ist ein ernstes Thema, da hast du Recht cori, dennoch realistisch dargestellt/niedergeschrieben.

    Gerne gelesen
    Lg sad
    Das Leben ist zerbrechlich und absurd!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden