1. #1
    Registriert seit
    Oct 2005
    Ort
    Baden-Würtemberg
    Beiträge
    483

    Post Wenn der letzte Ton verklingt

    Ein Leichentuch aus grauem Samt
    bedeckt das matte,welke Land,
    das totenblass im Schlummer liegt,
    vom Wind in sanftem Arm gewiegt.

    Ein letzter Hauch, der bald verklingt,
    wenn er so leis sein Schlaflied singt.
    Das Licht vergeht beim letzten Ton,
    und ruht auf weichem Blattwerkthron.
    Geändert von Nightinbird (01.12.2006 um 13:11 Uhr)
    "Mein Schwert , den Schild leg ich nun nieder .
    Den Krieg ... führ ich nie wieder !" (Der Wilde Wald - Tonke Dragd)

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.312
    Liebes Nachtvöglein,

    das hört sich gut an.
    Da du deinen Text in "Natur..." eingestellt hast, denke ich, du meinst das sterbende Jahr oder den sterbenden Herbst -
    wenn der Winter nah ist.
    Da stören auch die Paarreime nicht, die ich sonst immer nicht so gern in dieser Kategorie lese, es sei denn,
    der Text ist leicht humoristisch, welches ja deiner nicht ist.

    Gut gemacht.
    Minifehlerchen Trohn = Thron

    Lieben Gruss,
    Katzi
    Geändert von Chavali (26.11.2006 um 20:07 Uhr) Grund: Schreibfehler
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  3. #3
    1428 Guest
    Hallo NightinBird,

    dein Gedicht liest sich schön fließend und besonders gut gefällt mir der Blattwerkthron, welcher die Zeilen gut abrundet.
    Ich nehme mal an, dass du eine Nebellandschaft bei Einbruch der Nacht beschreibst, was ich mich diesbezüglich frage wäre, warum das Land im "trügerischen" Schlummer liegt? Das Adjektiv "trügerisch" verbinde ich generell mit etwas Negativem. Deshalb komme ich noch nicht dahinter, was an dem Schlummer schlecht sein soll. Vielleicht wolltest du etwas wie "scheinbar" ausdrücken ...
    Gerne gelesen!

    Liebe Grüße
    Drachenmaler

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2005
    Ort
    Baden-Würtemberg
    Beiträge
    483
    Hallo Katzi ,
    ich freu mich sehr wenn es dir gefällt ! Und doch höre ich dahinter irgendwie ein ganz leises 'aber' ..... ! Ich habe tatsächlich den Herbst beschrieben , doch würde mich interresieren , was hättest du noch hineininterpretiert , wäre es keinem Thema zugeordnet gewesen ,

    in Erwartung , der Vogel der Nacht

    Guten Abend Drachenmaler ,
    es freut mich sehr wenn dir mein Gedicht gefällt . Das Gedicht ist heute in der Dämmerung entstanden , um mal so viel zum Hintergrund hinzuzufügen , und doch ist nicht nur die Dämmerung gemeint , sondern der Winter , wie er kommt und der Herbst geht .
    In das Adjektiv "trügerisch" kann man wirklich viel hineininterpretieren . So wohl auch an dieser Stelle !
    Schläft das Land denn wirklich , kann Land schlafen ? Ist es gestorben , denn stirbt es nicht jedes Jahr aufs Neue ? Wartet es nur darauf wieder zu erwachen , wieder zu erstehen , schläft nicht , sondern schließt nur die Augen und wartet auf den richtigen Moment ?
    Nun , das ist dann jedem Leser selbst überlassen ,

    lieber Gruß und einen schönen Abend wünscht ,
    der Vogel der NAcht
    "Mein Schwert , den Schild leg ich nun nieder .
    Den Krieg ... führ ich nie wieder !" (Der Wilde Wald - Tonke Dragd)

  5. #5
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    2.385
    Hi Nachvögelchen,

    ich lese hier ein sehr schönes, sanftes Werk wie der Abendwind sanft ein Land in seinen Armen hält. Gefällt mir. Der Blattwerkthron am Ende kommt mir zwar etwas schwer über die Lippen, aber da du diese Wortkreation geschickt ans Ende gesetzt hast, macht das gar nichts.

    Sehr schönes Naturgedicht.

    Liebe Grüße
    Eva
    EvaAdams

    (c) Mein Werkverzeichnis: Unterm Feigenbaum = überholungsbedürftig, aktuelles bitte unter Profil nachsehen


    Die WÖRTERWUNDERTÜTE ist da!

    Mein Buch Leitersprossen

  6. #6
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.312

    Wenn der letzt Ton verklingt

    Zitat Zitat von Nightinbird
    Hallo Katzi ,
    ich freu mich sehr wenn es dir gefällt ! Und doch höre ich dahinter irgendwie ein ganz leises 'aber' ..... ! Ich habe tatsächlich den Herbst beschrieben , doch würde mich interresieren , was hättest du noch hineininterpretiert , wäre es keinem Thema zugeordnet gewesen ,

    in Erwartung , der Vogel der Nacht
    Hallo Vogel der Nacht,

    nun, wäre es nicht in der Natur platziert, hätte man auch eine sterbende Liebe hineininterpretieren können.

    Ein Leichentuch aus grauem Samt
    bedeckt das matte,welke Land,
    das trügerisch im Schlummer liegt,
    vom Wind in sanftem Arm gewiegt.
    Eine Beziehung (matte, welke Land)ist schon seit längerem am Sterben (Leichentuch), man will diesen Zustand nicht wahrhaben

    Ein letzter Hauch, der bald verklingt,
    wenn er so leis sein Schlaflied singt.
    Das Licht vergeht beim letzten Ton,
    und ruht auf weichem Blattwerkthron.
    Man versucht ein letztes Mal, die Bez. zu retten, die aber nach dem Gespräch doch scheitert - man bleibt aber befreundet.


    Also wie gesagt, das könnte eine Sichtweise sein, wäre es nicht in "Natur...." eingestellt.
    Gut, dass doch der Herbst gemeint war

    Lieben Gruss,
    Katzi
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  7. #7
    Registriert seit
    Oct 2005
    Ort
    Baden-Würtemberg
    Beiträge
    483
    Hallo Eva ,
    schön wenn es dir gefällt und dich berührt !
    Freue mich immer wieder über einen Kommentar von dir unter meinen Werken
    lieber Gruß ,
    Vogel der Nacht

    Hallo Katzi ,
    nun von dem Standpunkt aus betrachtet hast du durchaus recht. ...Interresant !!
    Man stelle sich vor ein bedeutender Deutscher dichter schreibt etwas ähnliches , dann stirbt er und sein Nachlas wird durchgeforstet . Man findet das Gedicht und interpretiert es völlig anders als der Auto es gemeint hatte......... , interresant !!

    Aber es freut mich sehr das es dir gefällt und das du mich auf meine 'doppeldeutigkeit' aufmerksam gemacht hast !
    Lieber Gruß ,
    Nightinbird
    "Mein Schwert , den Schild leg ich nun nieder .
    Den Krieg ... führ ich nie wieder !" (Der Wilde Wald - Tonke Dragd)

  8. #8
    Registriert seit
    Oct 2005
    Ort
    Baden-Würtemberg
    Beiträge
    483
    Hallo ferdi !!
    Schön dich zu lesen und schön das es auch dir gefällt . Was das trügerisch angeht , ich werd nocheinmal drüber nachdenken und mein Hirn anstrengen , vielleicht fällt mir noch was besseres ein !
    Würdest du mir bitte den Begriff sysntaktisch erklären , denn ich weis leider gar nichts damit anzufangen !

    Lieber Gruß,
    der Vogel der Nacht
    "Mein Schwert , den Schild leg ich nun nieder .
    Den Krieg ... führ ich nie wieder !" (Der Wilde Wald - Tonke Dragd)

  9. #9
    Registriert seit
    Oct 2005
    Ort
    Baden-Würtemberg
    Beiträge
    483
    achso , jetzt versteh ich was du meinst ! Ich dank dir für deine Erklärung , so lernt man doch immer dazu !!
    ICh schaus mir nochmal an , obwohl ich es , wie du selbst sagt , nicht so schlimm finde !!

    Trotzdem danke ,
    Nightinbird
    "Mein Schwert , den Schild leg ich nun nieder .
    Den Krieg ... führ ich nie wieder !" (Der Wilde Wald - Tonke Dragd)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Wenn der letzte Vorhang fällt
    Von BERTI im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.11.2018, 13:21
  2. Der letzte Ton verklingt...
    Von *Kolibri* im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.12.2006, 19:05
  3. Blind wenn du bist, taub wenn du warst
    Von mindtoxic im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.10.2005, 10:32
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.08.2005, 22:20
  5. Wenn der letzte Schatten fällt
    Von BeautyOfGothic im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.09.2002, 01:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden