1. #1
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Radolfzell am schönen Bodensee
    Beiträge
    761

    Mondnacht in Moll

    Ein wolkenloses Sternenzelt
    am Himmel steht der Mond und weint,
    die Sternenschnuppe langsam fällt,
    in Todeseinsamkeit die Welten eint.

    Der Wind, er flüstert Trauerlieder,
    die Eule sitzt ganz still im Baum,
    sie schüttelt lautlos ihr Gefieder,
    Melancholie, so heißt ihr Traum.

    Der tiefe See ist schwarze Seide
    und atemlos die ganze Welt,
    die Haare löst die Trauerweide,
    des Käuzchens Ruf in Ohren gellt.

    Du verbirgst dich, ach Selene, hinter jenem Holderstrauch
    weckst bei allen Trauer, weckst auch leisen Groll.
    Zurück bleibt nur dein Zauberhauch,
    er singt die Weise: Mondnacht in moll.
    Geändert von *schwarzeRose* (05.02.2007 um 15:26 Uhr)
    Zum Schwarzen Rosengarten (Werkeverzeichnis)


    frisch aus meiner Feder Seelenbrand im Stundenschlaf, Göttertanz, Seelenduett,
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben
    Hermann Hesse

    *schwarzeRose*

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Im Tiefen Sumpf
    Beiträge
    551
    Ui! schön!

    Ein Sternenklares Himmelszelt,
    der Mond steht dort droben und weint.
    Langsam eine Sternschnuppe fällt,
    in Einsamkeit Welten vereint.
    xXxXxXxX
    xXxxXxxX
    XxXxXxxX und langsam eine...
    xXxxXxxX
    Der Wind flüstert traurige Lieder,
    die Eule sitzt lautlos in Baum.
    Schüttelt geräuschlos Gefieder.
    Ein zu melancholischer Traum.
    xXxxXxxXx
    xXxxXxxX
    XxxXxxXx Sie schüttelt ger...
    xXxxXxxX
    Der schwarze See liegt ruhig und tief,
    der Atem stockt der ganzen Welt,
    Tonlos weinend die Göttin rief,
    ein schluchzender Schrei, der ergellt.
    xXxXxXxxX
    xXxXxXxX
    XxXxxXxX
    xXxxXxxX
    Die Mondgöttin einsam verstirbt,
    kein Wesen begreift was das soll,
    ihr Zauberhauch im Tod verirrt,
    so liegt sie, die Mondnacht in Moll.
    xXxxXxxX
    xXxxXxxX
    xXxXxXxX ihr Zauberhauch tödlich verirrt...
    xXxxXxxX

    also man muss sagen, wunderschöne bilder!! mondnacht in moll... hmm.. das ist überaus schön!
    metrik, nich so schlimm, könntest du aber auch noch verbeesern
    ansonsten bin ich begeistert, gut gemacht!

    MfG,
    PoD
    Das Leben ist hart, aber unfair!...............................................36144mal gelesen, 622 Antworten... Danke! (Stand 17.3.2009)

    < Der Fliesenboden > als Fortsetzung von < Ein Routinier? >
    < Es schweigt und tickt >

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2
    huhu..

    ui einfach unglaublich dieses gedicht...
    es gefällt mir total...
    is echt toll geschrieben

    lg HilflosGefangen

  4. #4
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Radolfzell am schönen Bodensee
    Beiträge
    761
    hallo ihr beiden
    @patron
    ich hab auch schon beim lesen gemerkt, dass es ein wenig hakt...mal schauen, ob ich da noch was drehen kann.
    es freut mich, dass ich dich trotz der metrik damit begeistern konnte

    @hilflosGefangen
    vielen dank für das lob.
    das freu ich mich natürlich

    lg
    euer röselein
    Zum Schwarzen Rosengarten (Werkeverzeichnis)


    frisch aus meiner Feder Seelenbrand im Stundenschlaf, Göttertanz, Seelenduett,
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben
    Hermann Hesse

    *schwarzeRose*

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.312
    Hallo kleine Lyrikfee,

    ein wunderschöner Titel, da muss ich doch gleich mal schauen.
    So ganz doll begeistert bin ich nicht, einiges wirkt verkrampft, z. B.
    S1 Z2 "der Mond steht dort droben und weint."
    xXxxXxxX so verixe ich die Zeile, etwas anders als PoD;
    vielleicht hab ich heute aber auch bloss ne komische Aussprache
    S2 ist perfekt.
    S3 würde ich das anfängliche "Der" weglassen.
    S4 ist PoDs Vorschlag erste Wahl

    Insgesamt aber doch eine schön-traurige Stimmung, die du zeichnest und die mir gut gefällt.

    Lieben Gruss,
    Katzi


    Ps. Stimmt, ich lese gearde noch Julias Beitrag:
    "ergellt" hab ich auch noch nie gehört, eine neue Wortschöpfung? *zwink*
    Schreib doch: "schaurig gellt"
    Geändert von Chavali (26.11.2006 um 18:24 Uhr)
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  6. #6
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Radolfzell
    Beiträge
    235
    ui.. ist das ist wirklich wunderschön..
    melancholisch... wunderbar..
    aber gibt es das wort ergellt??
    "Leuchtende Momente - nicht weinen, dass sie vorüber. Lächeln, dass sie gewesen." (Rabindranath Tagore)

    Copyright auf alle meine Werke!!!
    JuliaCapulet

  7. #7
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Im Tiefen Sumpf
    Beiträge
    551
    S1 Z2 "der Mond steht dort droben und weint."
    xXxxXxxX so verixe ich die Zeile, etwas anders als PoD;
    vielleicht hab ich heute aber auch bloss ne komische Aussprache
    ähm.. hab ich doch gesagt, oder?

    achja:
    Der Wind flüstert traurige Lieder,
    die Eule sitzt lautlos im Baum.
    ? oder meinst du "in"

    MfG,
    PoD
    Das Leben ist hart, aber unfair!...............................................36144mal gelesen, 622 Antworten... Danke! (Stand 17.3.2009)

    < Der Fliesenboden > als Fortsetzung von < Ein Routinier? >
    < Es schweigt und tickt >

  8. #8
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Radolfzell am schönen Bodensee
    Beiträge
    761
    @katzi
    ja du hast schon recht...an machen stellen ist es echt etwas gezwugen..
    schön, dass es dir trotzdem gefällt.

    @julia
    freut mich, dass es dir gefällt.
    öh...müsste ich mal nachschauen...jetz verunsicherst du mich

    @PoD
    oh ja danke du hast recht


    lg
    rose
    Zum Schwarzen Rosengarten (Werkeverzeichnis)


    frisch aus meiner Feder Seelenbrand im Stundenschlaf, Göttertanz, Seelenduett,
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben
    Hermann Hesse

    *schwarzeRose*

  9. #9
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Basel CH
    Beiträge
    5.001
    Hallo SchwarzeRose

    Da musste ich doch vorbeikommen - die Mondnacht von Eichendorff ist eines der ganz wenigen romantischen Gedichte, das ich heiss liebe.

    Ich schwanke ein wenig zwischen Freude und Enttäuschung. Die verwendeten Bilder sind schön - Edelkitsch zwar, aber hier passt er. Die Metrik hingegen stört mich so enorm, dass ich mich an den Bildern nicht wirklich freuen kann.
    Problematisch ist der willkürliche Wechesl zwischen drei- und zweischlägigen Zeilen. Das vorallem macht die Sache holprig.
    Da ich - für alles süssliche bis süsse sowieso - eine leidenschaftliche Verfechterin von Daktylen bin, und du mehr als die Hälfet sowieso schon dreischlägig hast, ist für mich klar, dass du den Rest auch noch in diesem Sinne ausbügeln musst. Wäre schade um den Edelkitsch, wenn er nicht richtig wattesamtweich rund und schmiegsam wäre

    LG
    yarasa
    Saitenweise Ideen
    aber vielleicht leckt das Gehirn so sehr, dass ich auch mal wieder dichtend unterwegs sein werde

    Eine Art Grundsatzpapier zu meinen Kritiken
    yarasas Fingerübungen

    Die Frederick-Maus hat mich schon als Kind nachhaltig verdorben. Von da an wollte ich Dichterin sein.

  10. #10
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    89
    Hallo schwarzeRose,

    Ich hoffe du erinnerst dich noch an mich
    Ich bin froh einmal wieder hier zu sein und direkt ein so wunderschönes Gedicht von dir präsentiert zu bekommen.

    Sehr gern gelesen.

    Liebe Grüße sad
    Das Leben ist zerbrechlich und absurd!

  11. #11
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Radolfzell am schönen Bodensee
    Beiträge
    761
    huhu
    @yarasa
    ich hab mir gedacht ein bisschen kitsch muss aúch mal sein
    ich hab grad ein bisschen an der metrik gearbeitet, bin aber nich sicher, ob es jetzt besser ist....
    hab ich einfach mal dran versucht..ob der daktylus jetzt stimmt weiß ich auch nich.
    bin einfach kein metrik profi
    schön, dass dir zumindest die bilder gefallen.
    es freut mich, dass du dich mit meinem gedicht befasst hast

    @sneufi
    vielen dank auch an dich!
    ich freue mich wirklich, dass es ankommt

    @sad-death
    klar erinnere ich mich
    ich vergesse nie ein gesicht (naja in dem fall einen namen)
    freut mich natürlich, dass es dir gefällt.
    ein lob hört man ja immer gern...aber die metrik ist einfach nich wirklich der bringer...da haben yarasa und die anderen schon recht.
    vielleicht ist es ja jetzt besser

    also dann
    liebe grüße an euch
    euer röselein
    Geändert von *schwarzeRose* (27.11.2006 um 19:21 Uhr)
    Zum Schwarzen Rosengarten (Werkeverzeichnis)


    frisch aus meiner Feder Seelenbrand im Stundenschlaf, Göttertanz, Seelenduett,
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben
    Hermann Hesse

    *schwarzeRose*

  12. #12
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    in meinen Träumen
    Beiträge
    374
    hallo anika
    da ich ein metriktölpel bin halte ich hierzu lieber die Klappe aber deine tonwahl ah Wortwahl meine ich ist wunderschön tragend traurig, wie es meine Vorredener schon erwähnt haben

    besonders gefällt mir das hier
    "Eine Sternschnuppe langsam zu Tode fällt,
    in Einsamkeit Welten vereint."

    eine sternschnuppe ist ein wunderschöner anblick, bei dem ein alter Aberglaube sagt das man sich etwas wünschen kann (wenn ich eine sehe mache ich es auch noch so) aber kaum einer bedenkt,das sie in der atmosphäre verglüht und stirbt.

    eine wirklich schöne wortwahl.

    diese stelle erinnert mich ein wenig an ein bekanntes Kinderlied
    "die Eule sitzt lautlos in Baum.
    Schüttelt geräuschlos Gefieder.
    Ein zu melancholischer Traum."

    Mutter schüttelts Bäumelein
    es fällt herab ein Träumelein

    irgendwie hab ich diese assoziation ich hoffe du kennst dieses LIed wenigstens noch
    wirklich schön gesungen aahh gemalt meine ich diese bilder in moll
    das einzig und das ist noch nichtmal eine bösartige kritik, das einmal die sternschnuppe und einmal die mondgöttin stirbt... finde ich ein bisschen zuviel vielleicht magst du sie ja auch nur einschalfen lassen aber
    ansonsten durchweg superschön ...
    lg MOne
    Wer glücklich sein will, muss wissen was Traurigkeit bedeutet!

  13. #13
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Radolfzell am schönen Bodensee
    Beiträge
    761
    uiui so viel lob von dir
    das freut mich ja besonders.
    also da du die metrik aus dem spiel lässt, mach ich das hier auch mal^^

    Zitat Zitat von Dornerose
    diese stelle erinnert mich ein wenig an ein bekanntes Kinderlied
    "die Eule sitzt lautlos in Baum.
    Schüttelt geräuschlos Gefieder.
    Ein zu melancholischer Traum."
    klar kenn ich das liedchen noch
    das treller ich immer meinem babysitter kind vor
    ich habe es allerdings nich mit absicht darauf bezogen. das war eher zufall.

    das bild mit der sterbenden sternschnuppe hab ich erst im nachhinein eingefügt, aber mir gefällt es auch sehr gut.

    ja mal schauen, ob ich die göttin irgendwie einschlafen lassen kann, aber dann wäre es ja lange nicht so tramatisch...und das wäre ja auch schade

    also vielen vielen dank für deine lobenden worte, die mich wie immer sehr gefreut haben.

    liebe grüße
    dein röselein
    Zum Schwarzen Rosengarten (Werkeverzeichnis)


    frisch aus meiner Feder Seelenbrand im Stundenschlaf, Göttertanz, Seelenduett,
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben
    Hermann Hesse

    *schwarzeRose*

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Moll singt Dur
    Von norbert im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.05.2010, 15:21
  2. Phantasie in d-moll
    Von mechellion im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.11.2006, 15:16
  3. Herbst in Moll
    Von Dana im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 22.10.2006, 15:48
  4. Moll
    Von crux im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.03.2006, 14:42
  5. Ode in O-Moll
    Von yarasa im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.02.2006, 23:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden