1. #1
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    5.242

    Aus des Pianos Sicht.

    Aus des Pianos Sicht

    Wie kann ich temperiert wohl sein?
    "Wohltemperiert", welch eigen Wort.
    Für mich klingt dieses fast wie ein:
    "Mich friert's an diesem kühlen Ort."

    Der Brite drückt mit "temper" aus:
    Gereiztheit, Stimmung und dergleichen.
    Steht ein Klavier in deinem Haus,
    sollst du dein Thermometer eichen.

    Pianos lieben Einheitsklima,
    Bedingungen der steten Art.
    Wir fänden es von daher prima,
    du reguliertest dieses smart.

    Klavierbesitzer wissen dies
    und achten unser Feinbedürfnis.
    Klingt dennoch so ein Ton mal fies,
    so kommt es selten zum Zerwürfnis.

    Musik, und das ist keine Ente,
    soll sie die Herzen tief berühren,
    verlangt, dass alle Instrumente
    sie hin zu dem Erlebnis führen.

    Geändert von crux (27.11.2006 um 16:14 Uhr)

  2. #2
    Rosiel ist offline Theatralisches Gebilde
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    überall, wo es Luft zum Atmen gibt
    Beiträge
    561
    Hallöchen crux

    Hmmm gut geklimpert, Kasten !

    Wie kann ich temperiert wohl sein?
    "Wohltemperiert", welch eigen Wort.
    So jetz lass mich mal mein Fachwissen auspacken
    Dein Gedicht liest sich wie immer ausgezeichnet flüssig und im Moment finde ich noch nichts zu mäckeln!
    Zum Inhalt:
    Du versuchst hier gewitzt, den Begriff des 'wohltemperierten Klaviers' zu erörtern, und lenkst dabei erst einmal hübsch auf die falsche Fährte!
    Nichts da Thermometer! Hier handelt es sich wohl eindeutig um eine im 17 Jh (1691) erfundene Methode um Piani (ich hoffe der Plural stimmt) zu stimmen. Dabei wird eine Octave in 12 verminderte Quinten gestimmt, also praktisch verstimmt, um das problem der 'reinen' Stimmung zu beheben.
    Da ich morgen über dieses Thema Schulaufgabe schreiben muss, hat mich dein Gedicht geradezu angesprungen *g*
    Sehr gerne gelesen und komentiert!

    Lg
    Rosiel
    Mit dem Kopf in den Wolken

    Hier bin ich Mensch, hier darf ichs sein.
    Faust

    ...frech grinsend in Richtung Schweiz

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    5.242
    Hi syranie,

    ja, wir Dichter können uns sogar in die Seele von Gegenständen hineinversetzen und deren Gesichtsfeld einnehmen. Bin zwar völlig unmusikalisch, kann höchsten im Walde pfeifen... , aber so ein Piano ist ja auch nur ein Mensch und möchte seinen Bedürfnissen gemäß korrekt behandelt werden.... Danke für das schöne Kompliment, so etwas spornt mich weiterhin zu verdichteten Taten an...

    Hallo Rosiel,

    Da ich morgen über dieses Thema Schulaufgabe schreiben muss, hat mich dein Gedicht geradezu angesprungen
    Zufälle gibt's, da kam mir heute wie von ungefähr plötzlich das Wörtchen "wohltemperiert" in den Sinn und kurz darauf stand es auch schon im obigen Gedicht und dann im öffentlichen Dotcom-Schaukasten.

    Weiß ja, dass du ein enges Verhältnis zur Musik hast und war dennoch überrascht, deine erläuternden Worte zum Begriff "wohltemperiertes Klavier" zu lesen, da ich nicht wusste, dass der Stimmer die einzelnen Klavier- oder Flügelltasten-Töne erst bewusst verstimmt, um sie erst dann wirlich auf den jeweiligen Klang hin zu trimmen, interessant.

    Freut mich, dass dir dies kleine Pianowerk gefällt.

    Liebe Grüße
    crux
    Geändert von crux (27.11.2006 um 22:58 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    4.366

    Aus des Pianos Sicht

    Lieber crux,
    zuerst sei wieder deine Seele gelobt. Dich spricht ein Klavier an und erzählt dir - bei mir sind es die Steine. Jedoch nicht nur. Erst kürzlich unterhielt ich mich mit einem Baum.
    Eine schöne Idee, ein schönes Gedicht und ich bin mal wieder ein wenig "schlauer". (bitte nicht nachprüfen, wo der Pegel steht )
    Wieder dabei und von guten Mächten umfangen,
    Dana
    Die Seele ist kein Wasser, dessen Tiefe gemessen werden kann. (ind. Sprichwort)

    - Ich bin umgezogen. Meine neue Zuhause-Seite ist in meinem Profil zu finden -

  5. #5
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Radolfzell
    Beiträge
    235
    hallo Crux!
    schad eigentlich.. ich hätte bei dem Titel eher etwas lustiges erwartet.. mehr spritzigkeit.. mehr Frische..

    das klingt jetzt zwar wie ein erfahrenes, altes Klavier, aber was ist mit den jungen musikschülern, die darauf herum"musizieren"?

    naja, an sich, shcönes Gedicht..
    Julia
    "Leuchtende Momente - nicht weinen, dass sie vorüber. Lächeln, dass sie gewesen." (Rabindranath Tagore)

    Copyright auf alle meine Werke!!!
    JuliaCapulet

  6. #6
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Viva Hessenland...
    Beiträge
    307
    Guten Morgen, crux!

    Schön, ich finde, hier passt einmal mehr alles, Metrik, Reime, Stimmung, Witz.

    Danke für die vielen Schmunzler, die Du mir beschert hast!
    Hört her, Klaviere dieser Welt, man hat für eure Leiden die Stimme gehoben!

    Marvellous.


    MfG,

    Trillian
    'Terror gripped her.
    But because she was Tiffany, she ran towards it, raising the pan.'
    -----T. Pratchett, 'The Wee Free Men'

    'Fighters fight...'
    -----'Rocky Balboa'

  7. #7
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    Ich lebe in Deutschland
    Beiträge
    23

    hallo crux

    Ich bin hier noch sehr neu und frisch, muss aber zugeben, dass ich deine Gedichte sehr sehr gerne lese.

    Gefällt mir gut.

    Tevion

  8. #8
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    Grevesmühlen
    Beiträge
    5.712
    Lieber crux,

    "Es ist keine Ente, wir rocken bis zur Rockerrente", an diese Liedtextezeile der bekannten ostdeutschen Rockband hat mich die letzte Strophe deines Gedichtes erinnert. Nun ja, die wohltemperierte Stimmung dagegen an jene "Hörgenüssen", die ich bei meinem damaligen Ausflug in ein Musikstudium mitunter serviert bekam. Wie du sicher weißt, war die sogenannte "wohltemperierte" Stimmung der Vorläufer der heute angewendeten gleichstufigen Stimmung. Dass bedeutet, möchtest du Bach hören, wie er sich seinerzeit anhörte, muss man die Stücke auf wohltemperierten, möglichst authentischen Instrumenten hören. Solche Aufnahmen gibt es in der tat und sie hören sich mitunter sehr schräg an.

    Netter Text, der mir zu gefallen wusste.

    Liebe Grüße
    Woitek

  9. #9
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    5.242

    Smile und schon wieder dringender Anwesenheitsbedarf...

    @ liebe Dana,
    Wieder dabei und von guten Mächten umfangen,
    Wie wahr und wunderbar zugleich, hast wirklich zu lange gefehlt..

    Deine Steine und mein Piano, das könnte was zusammen werden, wenn ein des Spielens nicht wirklich mächtiger Mensch sich daransetzt, so dass es zum Steinerweichen klingt...

    @ Hallo diechallenger,
    und ich dachte schon du könntest zu allem Überfluss auch noch Klavierspielen.Da bin ich aber sehr erleichtert,das dein Genie sich auf die Dichtkunst beschränkt.Wäre ja sonst kaum auszuhalten.Wieder einmal sehr gerne gelesen.
    Nun ja,"Genie", klingt zwar ein wenig übertrieben, aber wer hört nicht gerne Schmeichelhaftes.. ? Danke für die Blumen.

    @ hi JuliaCapulet,

    nicht immer kann ich bestimmte Einzelerwartungen an meine Gedicht erfüllen, dafür ist die Geschmacksbandbreite meiner Leser viel zu groß, aber immerhin, für ein wenig Gefalllen hat es ja dann doch noch gereicht, ist ja auch völlig okay so.

    @ moin Trillian,
    Hört her, Klaviere dieser Welt, man hat für eure Leiden die Stimme gehoben!
    Genau, wer kümmert sich denn schon um diese armen, ständg behämmerten Wesen aus Holz und Stahl...? und "marvelous" ist auch mal eine neue Form, Wohlgefallen auszudrücken, danke dir.

    @ hi Tevion,
    Ich bin hier noch sehr neu und frisch, muss aber zugeben, dass ich deine Gedichte sehr sehr gerne lese.
    Na, dann erstmal herzlich wilkommen im Forum und auch in allen meinen sonstigen Fäden , wünsche dir viel Freude beim Lesen und Kommentieren.

    @ lieber Woitek,

    was, Musikstudent warst du auch mal? Bon dieu, hast aber auch nicht viel ausgelassen im bisherigen Leben wie?

    Freut mich, auch dich mal wieder bei mir begrüßen zu können, verdammt lang her...könnte man schon sagen. Habe mir das nötige Wissen über den Begriff "Wohltemperiert" erst ergoogeln müssen, doch gehen deine Erläuterungen noch darüber hinaus. Danke, dass du vorbeigeschaut hast.

    Liebe Grüße
    crux

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Sicht
    Von Disillusions im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.09.2009, 20:39
  2. Durch und Sicht gleich Sicht und durch?
    Von Johan im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.12.2007, 13:11
  3. Rück-Sicht
    Von Bonobo im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.10.2007, 15:10
  4. (ab)sicht(en)
    Von Kerlchen40 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.03.2007, 07:44
  5. Sicht
    Von Pegasus im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.08.2003, 00:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden