1. #1
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    Früher am Arsch der Welt....heute mittendrinn
    Beiträge
    121

    Gewohnheit tötet

    Gewohnheit tötet

    So lange schon bis du mein Mann
    So lange schon die Welt für mich
    Die tiefste Seele gab ich dir
    Nur deine Liebe find ich nicht

    Wo ist die Zeit geblieben
    Wo das Gefühl für mich
    Wenn du mir in die Augen siehst
    Und du in deine Träume fliehst
    Siehst du doch nur noch dich

    Mein Haar ist grau und nicht mehr schwarz
    Mein Lächeln nicht mehr strahlend
    Und um die Hüften schwebt nun mal,
    die Last von vielen Jahren

    Wie lang bin ich schon Luft für dich?
    Wie lang brennt keine Liebe?
    Gewohnheit ist dein Gift für mich
    Verseucht dein Herz – betäubt den Schmerz
    Ein Leben ohne Triebe.

    Man schwört sich Liebe
    Man schwört sich Glück
    Hört noch die süßen Worte
    Und plötzlich sieht man neben sich
    und merkt erst jetzt, zu spät,
    selbst spielt man mit im Schmierenstück.

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    Früher am Arsch der Welt....heute mittendrinn
    Beiträge
    121
    Nein meine Gute
    ich bin jung - schön und werde geliebt....keine Angst
    und ich kann an keinem Spiegel vorbeigehen ohne einen anerkennenden Blick zu erheischen... lach

    Aber es gibt viele Ehen in denen das so abgeht...leider
    Man kann das auch sehr gut in Restaurants beobachten..da sitzen zwei die sich schon eine ewigkeit kennen gegenüber und haben sich außer das sie sich die Speisekarte durchlesen nichts weiter zu sagen ...tötliches Schweigen oder Reden übers Wetter....

    Na da fällt mir schon das Thema des nächsten Gedichtes ein...mal gleich ran

    liebe Grüsse
    vom auto....

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    irgendwo in Hessen
    Beiträge
    978
    Ja hallo, du verkaufst uns offensichtlich keine Autos, sondern Geschichten übers Leben?

    Bin einzig gestolpert über:
    Und um die Hüften schwebt nun mal,
    die Last von vielen Jahren
    eine schwebende Last - das ist ja ein Ding

    Ansonsten regt dein Gedicht zum Nachdenken an. Gewohnheit kann ja auch was Gutes sein, sie sorgt für Sicherheit. Schlimm wird es dann, wenn aus Gewohnheit Gleichgültigkeit wird. Irgendwie ist das Leben doch viel zu schade, um es zu vertrödeln?
    Gern gelesen.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Einkaufen tötet
    Von GrafMorx im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.10.2011, 10:17
  2. Gewohnheit
    Von zombie im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.07.2009, 20:45
  3. Liebe tötet!
    Von VVIGSCARFACE im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.01.2008, 11:29
  4. Liebe tötet
    Von SchulptureHomme im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.04.2007, 17:58
  5. Sehnsucht, die tötet
    Von black-flower im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.10.2005, 18:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden