ich sitz hier und schreib diesen text,
schreib diese text, denn du hast mich so verletzt.
jede zeile die ich schreibe steht für die tränen die ich weine
weine sie nur für dich
denn du brauchst nicht mich
brauchst keinem zum leben
doch du hast mir erst den grund zum leben gegeben

bis hier hin und nicht weiter trägt mich der schmerz
es ist aus und vorbei mit meinem kleinen herz
blad steht es still, für immer still
oh gott dies war nicht was ich will

der regen fällt und ich schreib diese reim
werd wohl immer alleine sein
ohne dich bin ich nichts
bin nichts was noch wert ist zu leben
denn du hast mir so viel liebe gegeben

mein wille schmiltzt dahin
gibt kein entrinnen von dem ort an dem ich jetzt bin
kann nicht vor nicht zurück, nicht mal ein kleines stück
bin für immer verloren in diesem reim
dies ist eindeutig schlimmer als tot zu sein

neimand kann mich mehr glücklich machen
werd die gedanken an dich für immer bewachen
sie in mein bewusstsein brennen..
oh gott ich wollt mich nie mehr trennen

bin so allein, so allein
nein glücklich werd ich niemehr sein
ich schrei in die welt, warum sie mir so nicht gefällt
doch keiner, niemand hört mir zu.
ich schau mich um, sag wo bist du hin,
werd ich dich je wieder sehn
lass mich doch den weg nicht alleine gehn
denn du bist ich und ich war du
heute hörst DU mir nich mehr zu
bist zu weit weg,
bist an einem fleck den ich niemals erreiche

die welt verändert sich schritt für schritt
zu schnell für mich
ich komm nich mehr mit
bleib einfach stehn .. was bringts mir allein weiter zu gehn?

was ist die liebe wert,
ja was ist es wert
wenn man schließlich durch sie so viel schmerz erfährt
ich frag euch wie kann es sein
wieso bin ich trotz so viel liebe so allein