1. #1
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    23

    ...das ist noch die Frage.....

    Was soll das zählen all der Stunden?
    Im Grunde sind wir doch allein.
    Die Welt dreht weiter ihre Runden,
    die Form wird nur gewahrt zum Schein.

    Der Sand rinnt durch die fahlen Finger,
    zu schwach durch all die lange Zeit.
    Dein Leben ist ein dunkler Schimmer,
    nimm Abschied, nun ist es soweit.

    Die Pendel schwingen immer schneller.
    Vorbei wird sein die Bitterkeit,
    glaube mir,es wird bald heller,
    auf dich wartet die Ewigkeit.



    Also, híer eines meiner sehr sehr alten Gedichten. Ich hab es zufällig beim Aufräumen gefunden. Ich weiß das es eher ein Gedicht auf Anfänger-Niveau ist,aber ich würde mich trotzdem über kritik und ähnliches freuen !
    Geändert von kali (28.11.2006 um 22:11 Uhr)
    Die Sprache ist die Kleidung der Gedanken.

  2. #2
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    hannover
    Beiträge
    3.343
    letzte strophe sehr sehr erzwungen...
    2.zeile ...vorbei wird sein die bitterkeit... ( alte weglassen dann stimmts vom fluss ) und denk, wenns auch gramattikalisch nicht richtig ist, könnte man da grad noch ein auge zudrücken.
    3.zeile ...glaube mir, es wird bald heller... wenn du denn so an dem heller hängst
    4.zeile ... auf dich wartet die ewigkeit... und schon ists rund *denk*

    so verdreht wirken die letzten zeilen jeden falls sehr störend irgendwie.
    ansonsten ein schickes gedicht.
    lieben gruss

    ui, sorry... seh grad, du bist neu... dann natürlich noch ein herzliches willkommen hier bei dotcom
    wissen zerstört... denken befreit

    MEINE WERKESAMMLUNG
    Meine Lesetips quer durchs Forum Sehnsucht,Mondlicht,Winterwind,Wasserspiele,die Uhr
    ©
    T.C.

    alle meine werke bekommen von mir ( nicht ohne grund ) ein copyright aufgedrückt! wer eins kopieren möchte, BITTE FRAGEN!!

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    23
    ui so schnell eine Antwort bekommen und gleich mit so guten Vorschlägen, welch Freude. Ja du hast recht so hört es sich besser an. wie gesagt dieses Gedicht ist alt und eindeutig verbesserungsfähig aber ich dachte, weil es eines meiner ertsen ist, werd ich es im großen und ganze so belassen. ich hoffe ich finde irgendwann mal wieder meine inspiration um dann etwas neues reinzustellen.

    LG Kali
    Die Sprache ist die Kleidung der Gedanken.

  4. #4
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    hannover
    Beiträge
    3.343
    also für eins deiner ersten ist das ein echt schickes teil *denk*
    hoff du beehrst uns bald wieder.
    lieben gruss
    wissen zerstört... denken befreit

    MEINE WERKESAMMLUNG
    Meine Lesetips quer durchs Forum Sehnsucht,Mondlicht,Winterwind,Wasserspiele,die Uhr
    ©
    T.C.

    alle meine werke bekommen von mir ( nicht ohne grund ) ein copyright aufgedrückt! wer eins kopieren möchte, BITTE FRAGEN!!

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. noch 'n Gedicht und eine Frage dazu
    Von watsi im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.10.2016, 09:47
  2. Noch, nur eine Frage.
    Von wenigviel im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.10.2016, 16:24
  3. Andreas Gryphius - Es ist alles eitel (noch 1 Frage)
    Von daigle im Forum Bibliothek - Interpretationen und Gespräche
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.05.2007, 16:20
  4. Noch immer dieselbe Frage
    Von yaira im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.02.2007, 09:06
  5. Noch eine Frage
    Von Bunny01 im Forum Ablage
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.11.2005, 17:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden