Seite 1 von 4 123 ... Letzte
  1. #1
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    7.022

    Liebesnacht (mitgegangen - mitgefangen)

    Hier kommt ein epochemachendes Werk - nicht zu ernst zu nehmen

    Liebesnacht
    "Der Wind ist kalt, so komm herein",
    spricht zum Mädel keck ein Bube,
    "bei mir ists warm und Kerzenschein
    erhellt für uns die gute Stube."

    "Ich darf das nicht! Ich trau mich nimmer!"
    Der Wind ist kalt, sie folgt ins Zimmer.

    "Ich geb dir Wein, der macht dich munter",
    so lockt der Jüngling schlau die Kleine,
    "ich zieh die Jalousien herunter,
    zieh du dich aus, wir sind alleine."

    "Ich kann das nicht! Mir fehlts an Mut!"
    Bald ist sie nackt. Der Wein ist gut.

    "Wir sind allein, ich will dich küssen,
    ach, Liebchen, wehr dich nicht so sehr!
    Verliebt bin ich, das sollst du wissen,
    gewiss verlang ich auch nicht mehr."

    "Das sollst du nicht! Sonst werd ich gehn."
    Sie küsst ihn auch. Es ist so schön.

    "Was zierst du dich? Du willst doch auch!
    Weshalb bist du sonst mitgegangen?
    Es kribbelt dir doch auch im Bauch,
    und nun, nun stille mein Verlangen!"

    "Das muss ich nicht! Halt dich zurück!",
    so seufzt sie still, genießt das Glück.
    Geändert von Festival (13.09.2008 um 19:21 Uhr) Grund: Farbänderung

  2. #2
    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Erde
    Beiträge
    413
    Das ist ja mal ein Ding, kulturheinzi!

    Ohne allzu tief eindringen zu wollen (es soll ja niemandem weh tun ), hab ich doch sehr gelacht! Wie könnte man das auch "allzu ernst" verstehen, nein, ein Lump, wer da nicht schmunzelt!

    Besonders hats mir der "schunkelnde" Charakter beim Lesen angetan, hervorgerufen durch ziemlich einfachen Versbau, mit Zäsuren in fast jedem Vers, bei nur 4 Hebungen. Das hat sowas Tölpelhaftes-Hilfloses, einfach phänomenal!

    Dennoch kommen gewisse Klischees fast beängstigend real herüber.

    Mog i gern!

    ciao des grinsenden
    fatcat

    PS: Aber wozu so viele Freizeilen?, geht das etwa noch weiter?
    fatcat's Zahmlose
    Es ist etwas an meinem Wort
    dran, das sticht.

    Tippsen: \_anamolie_/\_Flamme_/\_Anti Chris._/ ~ Bewegungsschule(fit for fun) ~

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.312
    Lieber heinzi,

    das klingt wie ein Drehbuch zu einer Liebesschnulze oder eher Liebesdrama.
    Denn dass das eine Verführung ist, wie sie im Buche steht, dürfte klar sein.

    Sehr gekonnt gemacht, durch die Hervorhebungen den leicht humoristischen
    Touch sehr gut dargestellt.

    Lieben Gruss,
    Katzi
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    7.022
    Hallo, f@c@ich denke, nach so viel Herz und Schmerz, nach Leid und Pein usw. musste so ein Klopper einfach mal sein. Ich freue mich, wenn jemand darüber lachen kann! Das "tölpelhafte" war eigentlich lapidar gemeint, aber ich denke, wir verstehen uns. Wieso da so viele Freizeilen reingerutscht sind, weiß ich beim besten Willen nicht. Aber Du hast mich auf eine Idee gebracht. Vielleicht setze ich sie um; reicht ja fast für eine unendliche Geschichte. Oder auch nicht, denn ich hatte mir vorgenommen, die Stichworte "darf", "kann", "soll" und "muss" in hochqualifizierter Form umzusetzen.
    Mein sanftes Tigerauge,
    vielen Dank für Dein "gut gemacht". Liebesschnulze/-drama? Supi, glaub mir, so spielt das Leben! Also, bitte, nimm das Ding nicht auf die leichte Schulter, da ist viel mehr Tiefgang drin, als unsere Schulweisheit sich träumen lässt. Du sprichst von eineml eicht humoristischen Charakter. Liebes Katzi, da spielt sich eine Tragödie griechischen Ausmaßes ab. Dass Du das nicht erkannt hast!!
    Liebe Grüße,
    heinzi

  5. #5
    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Erde
    Beiträge
    413
    Das wars also, die Hilfsverben. Hach, wenn das Unterbewusstsein nur manchmal schneller nach vorn käme, dann hätt ich das auch noch rausgekriegt, so ne Ahnung war ja da (und der Holzhammer mit den Farben hat auch nicht gleich gewirkt **). Clever gemacht!

  6. #6
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    7.022
    Hallo, f@c@
    ist ja auch noch früh am Tage. Tröste Dich, da habe ich schon ganz anders daneben gehauen. Und jetzt lachste und sagst "clever gemacht". Ich hatte mit sehr vielmehr philosophischen Vokabular gerechnet. Aber so ist es: Ich werde verkannt.
    heinzi

  7. #7
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    23
    @heinzi
    verkannt oder nicht, schön schon morgens so erfrischend leichte Kost serviert zu bekommen. Es darf doch auch mal Spass sein, oder? Sicherlich haben viele Leser herzlich gelacht, also vielen Dank!

    LG Pia
    Es ist vernünftiger Dämme zu bauen, als darauf zu warten, dass die Flut Vernunft annimmt. (Erich Kästner)

  8. #8
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    7.022
    Hallo, Kleines
    wenn ich mit dem Dingen da erreicht habe, dass der eine oder die andere mit einem fröhlichen Grinsen in den Tag gehen, dann habe ich doch eine Menge erreicht. "Erfrischend leichte Kost", das ist ein schönes Lob.Merci,
    heinzi

  9. #9
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    7.022
    Liebe Syranie,
    so ist das Leben? Ja, manchmal schon. Ich freue mich, dass Dir meine Liebesnacht gefällt. Naja, die Reime, - ich habe sie hier betont schlicht gehalten. Aber wieso hast Du Dich bisher noch nicht ran getraut? Klärst Du mich auf, z.B.in einer PM?
    Liebe Grüße,
    heinzi

  10. #10
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Viva Hessenland...
    Beiträge
    307
    Ach ja, ach ja,

    das schwache Geschlecht...
    Nun, tatsächlich ist dein Gedicht wohl realistischer, als man glauben mag...
    Ob mir das gefällt, ist die Frage.
    Dein Gedicht tut es auf jeden Fall.

    Metrisch, reimelig und flüssig alles in bester Ordnung, fein fein! ,


    dann schreib' mal schön weiter.



    lg,

    Trill
    'Terror gripped her.
    But because she was Tiffany, she ran towards it, raising the pan.'
    -----T. Pratchett, 'The Wee Free Men'

    'Fighters fight...'
    -----'Rocky Balboa'

  11. #11
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Bad Kreuznach, kleiner Ort in Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    535
    also mien erster eindruck ^^ jaja mit dem hab ich es ja
    war wirklcih aua
    diese farbenkombinaion gräßlich fast errinerte ich mich an eine ampel bei alice im wunderland
    2 -3 sachen dir mir aufgefallen sind
    in der ersten strophe das "ists" aua weg damit ^^ das kannst du auhc besser umgehn auch wenn es im slang bekannt ist find ich hat diese umgangssprache in einem gedicht wneiger was zu suchen außer man schriebt es dann durchgehend --> bei mir ist es warm bei Kerzenschein z.B
    dann bin ich ja jemand der immer die form im auge behält
    1.die letzte erzählende zeile in jeder strophe warum 2mal mit koma und 2 mal mit punkt, warum nciht durchgehend ein satz bzw. 2 sätze?
    2. warum hast du in den ersten beiden strophen 2 besxchreibende aspekte drin und bei den letzten nicht? muss das? es gibt keine erklärung im gedicht die auf einmal das abweichen erläutern würde

    ansosnten schön beim lesern ist es abundzu nciht ganz rund bei einigen stellen was dem gedicht aber keinem abklang gibt
    hab es mit einem shcmunzeln gelesen hat spaß gemacht

    kuss und liebe grüße
    alexa
    Die neusten: Zerträumte Illusionen - Fremdes Selberfinden

    Meine persöhnlichen Lieblinge: Verlassen... - Einhorn - Muse - Rose aus Papier
    Meine ersten Haiku-Gehversuche: Kirschblüten - Blühender Jasmin
    Die ersten vertonten Gedichte: Stillstand - Auf wiedersehn, Geliebter

  12. #12
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    in meinen Träumen
    Beiträge
    374
    hallo heinzi
    jetzt kann ich mich doch schon vor heute abend an diesem feinen stückchen ergötzen *g*
    fairy ich vermute das es mit den erzählenden aspekt den du als punkt 2 aufgeführt hast, etwas mit dem redeanteil des jungen verführers zu tun hat.

    der redeanteil des mädels ist immer der selbe, die erzählende handlung wird weniger und die des jungen mehr...
    das würde ich so interpretieren, das der junge aktiver *g* ich denke du weißt was ich meine wird und mehr versucht um das mädel rumzukriegen...
    heinzi ich hoffe ich habe mich damit jetzt nicht in die nesseln gesetzt...
    ich finde es wirklich gut umgesetzt wenn es so wäre, da deine farbwahl mich so darauf aufmerksam gemacht hat...
    ich finde die unterschiedliche farbe übrigens spitze, weil es sich so einfach und verständlich lesen lässt.

    "darf", "kann", "soll" und "muss
    dazu habe ich aber trotzdem noch eine frage...
    ganz eindeutig hast du damit das mädchen versehen...
    aber warum hast du den zwei stück davon schon in diesen satz gepackt
    "Das sollst du nicht! Sonst muss ich gehn."
    ich glaube ich hätte an der stelle ein "sonst werd ich gehn" schöner gefunden und dann er wie du es auch gemacht hast in der letzten strophe ein muss gesetzt....

    was dir gut gelungen ist, ist die entwicklung der charaktere dazustellen,
    der junge am anfang schmeichelt und noch ein wenig zurcük halten und später fordernd.
    und das mädchen anfangs schüchtern und später klar und direkt...
    super umsetzung hast du fein gemacht dickes Lob

    Es ist so schön
    genießt das Glück
    diese beiden satzstücken aus deinem erzählenden teil fällt mir auf beschreiben nicht mehr nur objektiv sondern gehen geradezu auf das gefühlsleben des mädchen ein

    alles in allem wie immer ein meisterstück:9 aber ich glaube das könnte ich jedesmal bei dir schreiben
    auch ich musste schmuzeln
    lg mone
    Wer glücklich sein will, muss wissen was Traurigkeit bedeutet!

  13. #13
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.312
    Lieber Meister-heinzi

    schau mal in dein Meisterwerk.
    Da hast du unten ganz links eine eckige Klammer.
    Was will die uns sagen: Das ist das Zeichen einer echten Tragödie.
    Denn die ist: der Jüngling wird das Mädchen nicht mehr los

    Tragische Grüsse
    Tigerauge
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  14. #14
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    7.022
    Hallo, Trillian
    herzlichen Dank für Deine lobenden Worte! Der Inhalt, nee, der gefällt mir auch nicht. Ich stelle mir die Annäherung auch ein bisschen romatischer vor. Aber manchmal juckt es mich, und dann kommt da so ein Ding aufs Papier.
    Merci!
    Lieber fairy,
    ich danke Dir für Deine sehr genaue Analyse. Mein Hauptziel war,beim Leser/bei der Leserin ein (verstehendes) Schmunzeln bei Einhaltung einer sauberen Metrik und Verwendung einfacher Reime zu verursachen. Das Dingen ist nicht so "groß"als dass sich großartige Veränderungen lohnten. Lass es so, bitte! Beim nächsten (kannst ja gleich mal gucken unter "Una furtiva lagrima") geht es um tiefgreifende Gefühle, große Emotionen, Sentimentalität und äußerst gepflegte Sprache), dann wäre Deine Kritik kein "Margeritas ante porcos". Ich danke Dir sehr für Deinen Beitrag! Ach so, die Farben! Die sind mit voller Absicht so knallig. Es geht doch schließlich darum,oder?
    Rosiges Dörnchen, dorniges Röschen!Hab ich mich über Deinen Beitrag gefreut! Du bist ja schon fast schlimmer als ich, aber wo Du Recht hast, da hast Du eben Recht. Ist schon verbessert und ganz wie Du vorgeschlagen hast. Womit (oh, bitte, tu es nicht!) willst Du Dich denn in die Nesseln gesetzt haben? Das Ding ist ein ganz einfaches undhat mir einfach Spaß gemacht. "Meisterstück", bitte, iebe Rose, das will von mir erst geschrieben werden.Aber geschmeichelt fühle ich mich doch.
    Liebes Tigerauge,jetzt fängst Du auch noch damit an. Ich weiß, wo die Klammer herkommt: Ich habe die einzelnen Stücke immer gleich eingefärbt,dabei ist mir die ganze Suppe nach unten verschüttet worden. Nur diese wirklich völlig bedeutungslose Klammer habe ich übersehen. Ich denke, er wird sie vielleicht los. Guck mal in das gleich eingestellte "Una furtiva lagrima"
    Liebe Grüße Euch Dreien!
    heinzi

  15. #15
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    wien
    Beiträge
    2.681
    heinzi, ich finde das amüsant, doch ich frage dich: ist das wahrlich ein gedicht? ich denke nicht. so: frage und antwort spiele sehe ich nicht als gedicht. dennoch, es ist gut geschrieben.

Seite 1 von 4 123 ... Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Liebesnacht
    Von Hans Plonka im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.09.2011, 11:13
  2. Liebesnacht
    Von Mondscheinkind im Forum Erotik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.03.2008, 17:41
  3. Liebesnacht
    Von °Nightangel° im Forum Erotik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.08.2006, 10:52
  4. Liebesnacht
    Von 19Vampirella89 im Forum Erotik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.08.2005, 18:51
  5. Liebesnacht
    Von mylight1985 im Forum Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.08.2002, 12:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden