Thema: HerzensLiebe

  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    6

    HerzensLiebe

    Zwei Herzen auf Reisen,
    lange gesucht,
    nicht gefunden was ersehnt.
    Rast gemacht
    und verweilt,
    Suche längst aufgegeben.
    Doch dann - gefunden,
    was so lang ersehnt.
    Zwei Herzen ineinander,
    schmilzen,
    sinken,
    lieben sich!
    Geändert von CarnivalOfSoul (01.12.2006 um 22:35 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Im schönen Allgäu
    Beiträge
    530
    Hallo CarnivalOfSoul,

    erst einmal Herzlich Wilkommen bei gedichte.com.

    So das zum Anfang jetzt wollen wir uns mal deinem Werk widmen .
    Nun ja der Gedanke ist schon so alt wie die Menschen denken können, aber als einführung in die Welt des dichtens ein guter Schritt in die passende Richtung.
    Ich empfand es an einigen Stellen etwas sehr abrupt und abgehackt, was wohl die kurzen prägnanten Sätze verursachen.
    Da ich dir ja nicht viel zum Textinhalt sagen brauche ausser es ist sehr einfach und verständlich geschrieben.
    Können wir uns etwas der Form widmen.
    Als erstes find ich die Form nicht ganz ansprechend es ist etwas durcheinander in ihrem Aufbau was das innergliedernde Verständniss etwas ausseinanderreist. Das nächste was mir aufgefallen ist, wäre der Reimstil.
    Ich habe lange auf die Reimforsetzung auf die erste Zeile gesucht und sie immer noch nicht gefunden.
    In den Nachfolgenden ist mir folgendes aufgefallen.
    Und zwar sind nach den ersten beiden Zeilen, die darauffolgenden Reime hier in den nachfolgenden 3 Zeilen immer auf "t" danach zwei auf "en" und zwischen drin wieder ein "t" und "er" am Schluss bezieht es sich dann auf "en".
    Hier besteht vielleicht noch etwas nachbesserungsbedarf was das Reimschema angeht. Immer bei einem bestimmten Reimschema bleiben, es wirft das Bild ausseinander wenn man in dem Reimschemen zu sehr herumwandert.

    So ich wünsch dir dennoch weiterhin viel Spaß am Schreiben und in diesem Forum

    Gruß Styx
    Die schlimmste Sucht ist die Sehnsucht

    Alles zum Nachlesen: Die Seepfade des Styx

    "Cacoethes scribendi"

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    6
    hallo styx...

    naja sagen wir es mal so, für mich müssen sich gedichte nicht immer reimen.
    und da ich eh keine gute reimerin bin ist das für mich der praktischere weg.
    aber danke für deine antowrt und man lernt zum glück ja niemals aus

    CarnivalOfSoul
    - Manchmal ist Liebe einfach nicht genug. -

  4. #4
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    am tor zum himmel
    Beiträge
    69
    Hallo CarnivalOfSoul,

    dein Gedicht gefällt mir. Es liest sich gut, bis auf die kleine Stelle "Doch dann doch" was hälst du von folgender Lösung "Doch dann - gefunden" ich finde es klingt besser und es verleiht dem ganzen eine kleine Pause.

    Liebe Grüße *Kleiner Stern*
    ***Wir Menschen sind Engel mit nur einem Flügel. Um fliegen zu können, müssen wir uns umarmen!***

    Guck mal hier, Schmetterlinge: http://www.gedichte.com/showthread.php?t=75137

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden