Seite 1 von 3 123 Letzte
  1. #1
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.312

    Sehnsuchtsmelodie




    Betörend das Funkeln der Sterne
    über der schlafenden Stadt,
    dein Atem in meinen Sinnen,
    vor uns ein fallendes Blatt.

    Berauschend die Düfte der Linde,
    am Himmel der wandelnde Mond,
    dein Mund heiss auf meinen Lippen,
    der Wind in den Wolken wohnt.

    Berückend das Plätschern des Baches,
    der silbern die Wiesen durchzieht,
    dein Wort halte ich in den Händen,
    so dass es mir niemals entflieht.



    Geändert von Chavali (30.04.2008 um 05:53 Uhr) Grund: berückend :)
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    Ich lebe in Deutschland
    Beiträge
    23

    hallo

    Dein Gedicht gefällt mir gut.
    Schön.

    Tevion

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    1.397
    Liebes Katzi,
    Ich maaaaaag dein schickes kleines Liebesgedicht. Das hier liest sich wieder wunderbar flüssig. Ich mag es wie du scheinbar nebensächliche Naturbeobachtungen in die Sinnlichkeit des Augenblicks einfängst. In der ersten Strophe ist es dir für mich sogar gelungen eine Zeitlupenaufnahme einzubauen, dieses fallende Blatt: ich kann mir vorstellen wie man in so einem Moment alle Sinne gestärkt hat.
    Dein Gedicht erinnert mich an einen Film mit Steve Martin, den ich mal gesehen habe. Irgendetwas über L.A.. Dieses mal nicht als Komiker sondern in einem schönen Liebesfilm, darin lernt er eine Engländerin kennen und lieben. In einer Szene spazieren sie durch einen Park diese Szene wird auch in Zeitlupe gespielt, beide verwandeln sich dabei in Kinder die durch eine Zauberwelt wandern. Genau so ist dein Gedicht...ich find es echt klasse

    deine Babsi


    Edit:
    Danke an Johan für die Inspiration

  4. #4
    yaira Guest
    Guten Morgen Katzi,

    bevor ich mich an meine Arbeit mache, will ich noch ein paar Worte bei diesem leisen Gedicht hinterlassen.
    Ich befinde mich mit dem LI auf einem Spaziergang von der Stadt ein bisschen weiter hinaus, vll. ein Park oder ein kleines Naturschutzgebiet am Stadtrand. In jeder "Szene" denkt das LI an ein LD, das leider nicht bei ihm sein kann. Ein schöner Gedanke, dieses Verschmelzen der Natur mit der Sehnsucht.
    Kleinigkeiten, die mich noch ein bisschen stören:
    Mit dem fallenden Blatt bringe ich sofort den Herbst in Verbindung. In der nächsten Strophe duftet aber die Linde. Duften die Bäume im Herbst noch? Mich stört diese Zusammenstellung ein kleines bisschen (aber nicht mehr)
    "Sanft" ist ein Adjektiv, das ich beinah nicht mehr lesen will. Es wird so vielseitig verwendet, das es in mir gar nichts mehr bewegt, kein Bild mehr entstehen lässt. Vll. fällt dir da ja noch was ein?

    Gern gelesen.
    Liebe Grüße
    yaira

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.312
    Hallo Tevion,

    danke für deinen Beitrag. Freut mich, dass dir mein Text gefällt.

    Liebes Babsi,

    das ist ja ein hübscher und netter Kommentar.
    Deine Interpretation gefällt mir - der zufällige Zusammenhang deiner Gedanken mit dem Film freut mich.
    Zeitlupe ist schön gesagt, ja, wenn man Sehnsucht hat, vergeht auch die Zeit in zögerlichem Tempo....

    Danke dir.

    Grüss dich yaira,

    fein, dass du mal wieder vorbeischaust bei mir.
    Ein Blatt fällt auch schon mal im Sommer; nein, Herbst musst du dir nicht vorstellen.
    Ich weiss: "sanft" ist ausgelutscht; jetzt wollte ich schreiben "blau" aber das ist es nicht....
    Einsilbig muss es sein.....

    Deine Interpretation gefällt mir auch.
    Danke für deinen Beitrag.

    Lieben Gruss an euch,
    die Sehnsuchts-Katz
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  6. #6
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    1.397
    wie wäre es mit der "leise durch die Wiese zieht"?

    kommt vom Wortfluß her hin...
    weiß nicht wie du es mit der Sibenzahl hälst?

    nochmal Grüße

    Babsi
    Geändert von badico (01.12.2006 um 11:27 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    7.028
    Liebes Katzilein,
    erst einmal: BRAVA!
    Der sanfte Bach, na ja, den wirst Du entsänftigen müssen. Du hast Daktylen im Vers vorher, also sind die gerade bei so einem lebendigen Ding wie Bach angebracht. "Plätschern" tun die alle, ist ja ober schon als ausgelutscht abgeschmettert. Mein Vorschlag wäre
    ... silbern die Wiesen durchzieht
    Ja ja, ich weiß, der Mond oben ist schon silbern, aber das ist er nicht immer, manchmal ist er rötlich, golden usw. "silberner Mond", komisch über dieses ausgelutsche Adjektiv hat sich keiner geäußert. Mach aus ihm den "wandelnden", det isser imma.
    Hätte ich jetzt mehr Zeit, würde mir bestimmt noch mehr einfallen.
    Aber, noch einmal brava für dieses stimmungsvolle Gedicht!

    Miau, mio,
    was bin ich froh!
    Das Kätzchen beginnt sich zu mausern,
    setzt mir in den Kopf lauter Flausern.

    Liebe Grüße!
    hinzi
    Geändert von Festival (02.12.2006 um 00:06 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Sanssouci-City
    Beiträge
    1.099
    Hallo Schnurrer!
    Bei Melodien bin ich immer sehr aufmerksam, da kommt der Tastenliebhaber zum vorschein. Allerdings sah ich auf den ersten Blick, dass an der Form deines Gedichtes zu arbeiten wäre. Es ist ja vielleicht schon ein markantes Zeichen deine fettgedruckten Buchstaben am Anfang, aber was würde jeder Gitarrist sagen? 3 mal hintereinander ein b gespielt ergibt keine Melodie, eher ein Rhythmus. Mein Vorschlag wäre...

    Betörend das Funkeln der Sterne
    über der schlafenden Stadt,
    dein Atem in meinen Sinnen,
    vor uns ein fallendes Blatt.

    Berauschend die Düfte der Linde,
    am Himmel der silberne Mond,
    dein Mund heiss auf meinen Lippen,
    der Wind in den Wolken wohnt.

    Bedrückend das Plätschern des Baches,
    der sanft durch die Wiesen zieht,
    dein Wort halt ich in den Händen,
    so dass es mir niemals entflieht.
    Das ergibt zumindest ein D-moll. Und jeder, der sich damit auskennt weiß, dass eine Melodie in Dmoll gespielt sich wunderschön melancholisch anhört. Gut, optimal ist es mitten im Text jetzt nun gerade nicht, aber vielleicht bekommst du das noch anders hin. Zur Metrik fallen mir einige kleine Ungereimtheiten auf.

    xXxxXxxXx
    XxxXxxX
    xXXxXxXx oder XxXxXxXx
    xXxXxxX

    xXxxXxxXx
    xXxxXxxX
    xXXxXxXx
    xXxxXxxX

    xXxxXxxXx
    xXxxXxX
    xXxXxxXx
    xXxxXxxX

    Blicke wahrscheinlich nicht durch. Ist ja auch wiedermal ein Liebesgedicht. Genug jetzt. Bis zum Nächsten
    liebe Grüße vom Strassenreimer
    (Du wärest nicht der Strassenreimer,
    wenn am Ende noch ein Vogelzwitschern zu hören gewesen wäre,
    eher hätte dir der fliegende Freund auf den Kopf gemacht.) Tessa

    Stolpersteine (alles aus Reimerhand)

  9. #9
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.312
    Liebe Babsi,

    danke dir für deine Überlegungen

    Lieber Heinzi,

    dein Vorschlag mit dem Bach ist fein, den werde ich sicher übernehmen.
    Danke dir für dein BRAVA gibts das überhaupt? Ich kenn das nur als Automarke von FIAT
    Mal sehen, was ich noch mit dem Mond mache...

    Hallo Reimer

    Mit dem FAD hoffe ich nicht dass du das wörtlich meinst
    Das Metrum stimmt nicht, ich bin da ein wenig nachlässig geworden
    Fein, dass du dir doch (4xd) manchmal Liebesgediche anschaust, obwohl ich ja nicht einmal das Wort LIEBE verwende...
    Danke dafür.

    Hallo diechallenger,

    freut mich, dass dir mein Text gefällt und noch dazu klasse, was will man mehr.
    Danke auch dir.

    Liebe Grüsse an euch
    Schnurr-Katz
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  10. #10
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    253
    Hi Katzi,

    ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, wieder ein sehr schönes Gedicht von dir. Du verstehst es wirklich, dem Leser diese Sehnsucht und Sinnlichkeit in deinem Gedicht zu vermitteln.
    Es lässt sich auch flüssig lesen, bis auf eine Stelle, bei der ich immer stolpere: bei "heiss", aber das kann auch an meinem Lesen liegen.

    Ein gelungenes, sinnliches Gedicht wie ich finde,
    liebe Grüße,
    Suyari

    This is the day the Lord has made; let us rejoice and be glad in it.
    ~ Psalm 118:24


  11. #11
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    4.366

    Sehnsuchtsmelodie

    Liebe Katzi,
    von mir weiß man, dass ich es mit den XxxXen nicht habe.
    Dafür mehr mit der Sehnsucht und ihrer Melodie.
    Ich fand sie in deinem "fein gesponnenen" Gedicht und als Bild ein verliebtes Paar bei einem ausgiebigen Spaziergang.
    Liebe Grüße
    Dana
    Die Seele ist kein Wasser, dessen Tiefe gemessen werden kann. (ind. Sprichwort)

    - Ich bin umgezogen. Meine neue Zuhause-Seite ist in meinem Profil zu finden -

  12. #12
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    13
    ich kann nichts sagen was etwas wert wäre aber ich sage trotzdem etwas das vielleicht in diese richtung geht: ich wurde innig von diesen zeilen berührt und ich habe einen kurzen moment so etwas wie ruhe gefühlt......
    ich kann das nicht richtig ausdrücken^^
    aber dieses gedicht ist sehr schön so viel sei dir versichert.
    mein leben in worten.....
    ich hätte mehr schreiben sollen.....

  13. #13
    Flamme ist offline Krauseminze, Minze, krause
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    620
    liebe katzi

    ich werde anscheinend wegen deinen und heinzis Gedichten immer mehr in die Romantik-Ecke gezogen, ob ich will oder nicht
    gefällt mir sehr, besonders der vers mit dem wandelnden Mond und die gesamte letzte strophe. Nur das Wort berückend ist mir unbekannt - du meinst sicher bedrückend, oder?
    ich habe nichts zu meckern - es gefällt mir einfach, und das mit der mühle bleibt wohl ein einzelfall

    liebe grüße
    flamme


    Sag nichts dagegen, gewiß, Du kannst alles widerlegen, aber zum Schluß ist garnichts widerlegt. (F. Kafka - Das Schloß)

  14. #14
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.312
    Hallo Sy,

    also ich kanns gut lesen

    Berauschend die Düfte der Linde,
    am Himmel der wandelnde Mond,
    dein Mund heiss auf meinen Lippen,
    der Wind in den Wolken wohnt

    xXxxXxxXx
    xXxxXxxX
    xXXxXxXx
    xXxXXxx najaa geht doch

    Vielen Dank für dein Lob, schön, dass du es gerne gelesen hast.

    Liebe Dana,

    ich bin immer froh, wenn ich dich sehe

    Zu deiner Interpretation:
    Es geht nur das LI - das LD wünscht es sich her.
    Der Titel sagt es: Sehnsuchtsmelodie

    Danke für deinen Beitrag.


    Hallo mein schatten

    was für eine wundervolle Wirkung. Dann solltest du öfter hier hereinschauen,
    Danke dir für dein schönes Lob.

    Liebes Flämmchen,

    jo, komm lass uns in allen Foren versuchen, im Moment da halt bei LIIIIIEBE

    Freut mich , dass dir gefällt, was meine Tasta da so geklickt hat.
    Die Mühle najaaa, muss auch mal sein.
    War doch aber ne schicke Idee, oder

    "Berückend" ist richtig. Synonym = berauschend, wundervoll.....
    Kennst du nicht aus alten Operetten "dies Biiiildnis ist berückend schön..." oder so ähnlich.
    Ne, berückend gibt es wirklich.
    Ich habe mich gerde entschieden. Ich schreibe: beglückend

    Lieben Gruss,
    Katzi
    Geändert von Chavali (01.12.2006 um 23:30 Uhr)
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  15. #15
    Flamme ist offline Krauseminze, Minze, krause
    Registriert seit
    May 2006
    Beiträge
    620
    berückend gibt es wirklich??? -da bin ich aber platt , naja, mit dem Kompromiss beglückend kann ich leben
    jo, komm lass uns in allen Foren versuchen, im Moment da halt bei LIIIIIEBE
    macht sich die Uhrzeit da in deiner Grammatik bemerkbar?
    hm... mal sehen, wenn ihr (heinzi und du) so weiter macht, dann fang ich wohlmöglich auch bald an, romantisches Zeugs zu schreiben (bis jetzt aber - fehlanzeige )
    Freut mich , dass dir gefällt, was meine Tasta da so geklickt hat.
    du gibst es zu??!!- Plagiaat!! - wie konntest du einfach deine arme tasta plagiieren???

    das mit der Mühle war eine ganz nette Idee, das gebe ich zu... aber irgendwie finde ich die Kulisse Mühle doch ein wenig banal für die story, außerdem mag ich die Wörter Müller und auch Holländer nicht (! nur die Wörter - nicht die Holländer als Menschen - bevor Missverständnisse entstehen ). naja egal - wie man an den restlichen antworten dort erkennen kann ist das wohl ansichtssache
    liebe grüße
    flamme


    Sag nichts dagegen, gewiß, Du kannst alles widerlegen, aber zum Schluß ist garnichts widerlegt. (F. Kafka - Das Schloß)

Seite 1 von 3 123 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Sehnsuchtsmelodie
    Von irgendwann im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.01.2006, 15:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden