Thema: Aus der Ferne

  1. #1
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Bierladen
    Beiträge
    571

    Aus der Ferne

    Wie kann jemand sagen
    er hungert
    Wenn sein Kühlschrank
    wohlgefüllt ist?

    Wie kann jemand sagen
    er schwitzt
    Obgleich er
    wohltemperiert wohnt.

    Wie kann jemand behaupten
    er leidet
    Wenn er dich tagtäglich
    sehen kann?

    Ich leide.
    Geändert von hoeyo (02.12.2006 um 13:27 Uhr)
    "Ich lief vom Pontius zum Pilatus. Pontius /
    War weggereist. Pilatus war im Bad."
    Brecht, Ui

    Mehr

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Murten (CH)
    Beiträge
    55
    Hoi hoeyo,
    interessantes Gedicht und so tiefschürfig.
    Ich selbst habe im Moment nicht die Tiefe das Gedicht wirklich zu verbessern.
    Aber was hat dieses Gedicht in dieser Rubrik zu tun ?!?
    Es befindet sich in Liebe und Romantik. Warum?
    Wenn's ein Irrtum ist, dann verschieb es doch.
    Grüssli
    TONI us dr schwyz

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.115
    Hallo hoeyo,

    weil es sich für mich etwas besser liest, habe ich die beiden letzten Worte in der 1.Zeile gegen *er hungert* und die in der 3.Zeile gegen *er friert* ausgetauscht.

    Mit 4-3-4-Gruß, wenigviel
    wenigviel


    Es kann sein, alles ist anders als wir es wahrnehmen und erkennen und doch müssen wir es uns glauben.

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.312
    Hallo hoyeo,

    eine interessante Sichtweise.
    Damit es sich besser liest, schlage ich dir eine andere Form vor:

    Wie kann jemand sagen
    zu hungern,
    wenn sein Kühlschrank
    wohlgefüllt ist?

    Wie kann jemand sagen
    zu schwitzen,
    obgleich er
    wohltemperiert wohnt.

    Wie kann jemand behaupten
    zu leiden,
    wenn er dich tagtäglich
    sehen kann?

    Ich leide.


    Das würde mir besser gefallen.
    Da dein Text sehr prosalastig ist, bekommt er doch so den Touch eines Gedichtes.

    Mit Gruß,
    Katzi
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Bierladen
    Beiträge
    571
    Danke für die Verbesserungsvorschläge. Ich habe sie einfach mal übernommen, wenn du nichts dagegen hast @katzi.

    @lupe: Die ersten beiden Strophen sind nur ein Gleichnis der letzten, jener Strophe, in der das lyrische Ich SEIN wahrhaftiges Problem offenbart. Sonderlich viel Sozialkritik verbirgt sich daher nicht in den Zeilen, da diese doch reichlich platt rüberkäme (nach dem Motto: Wie können es Reiche nur wagen sich noch zu beschweren?). Aber für ein Liebesgedicht reicht es, wie so häufig.
    "Ich lief vom Pontius zum Pilatus. Pontius /
    War weggereist. Pilatus war im Bad."
    Brecht, Ui

    Mehr

  6. #6
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.115
    Hallo hoeyo,

    ich will Deine Mindestanforderung an ein Liebesgedicht nicht erhöhen, doch mir ist meine in Deinem Gedicht nicht erreicht, da selbst mit Deiner nachgereichten Erklärung zu Deinem Gedicht dies mehr eine Gesellschaftskritik, die auf einen bestimmten Personenkreis zielt und von diesem auch nur die meint, die sich beschweren, aber Deiner Meinung nach dazu keinen glaubwürdigen Grund besitzen.
    Wo bitte hast Du die Liebe versteckt?

    Mit suchendem Fragegruß, wenigviel
    Geändert von wenigviel (02.12.2006 um 14:05 Uhr)
    wenigviel


    Es kann sein, alles ist anders als wir es wahrnehmen und erkennen und doch müssen wir es uns glauben.

  7. #7
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.312
    Zitat Zitat von hoeyo
    Danke für die Verbesserungsvorschläge. Ich habe sie einfach mal übernommen, wenn du nichts dagegen hast @katzi..........
    Natürlich habe ich nichts dagegen,
    deswegen ja auch mein Vorschlag für die Form
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  8. #8
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Bierladen
    Beiträge
    571
    Zitat Zitat von wenigviel
    Hallo hoeyo,

    ich will Deine Mindestanforderung an ein Liebesgedicht nicht erhöhen, doch mir ist meine in Deinem Gedicht nicht erreicht, da selbst mit Deiner nachgereichten Erklärung zu Deinem Gedicht dies mehr eine Gesellschaftskritik, die auf einen bestimmten Personenkreis zielt und von diesem auch nur die meint, die sich beschweren, aber Deiner Meinung nach dazu keinen glaubwürdigen Grund besitzen.
    Wo bitte hast Du die Liebe versteckt?

    Mit suchendem Fragegruß, wenigviel
    Mag sein, dass das Gedicht so zu dir herüberkommt. Geplant war es so nicht, und wenn ich diese Zeilen lese denke ich stets nur: was für ein armer Kerl, der dort seine Liebste nicht sehen kann. Es ist das lyrische Ich, dass sich lediglich ähnlich drastische Beispiele für so eine Situation heraussucht. Er setzt (vermeintliches) Hungern und Frieren mit der Sehnsucht nach der Freundin gleich. Der Mangel an Kritik sollte doch eigentlich dadurch deutlich werden, dass er sich überhaupt nicht vorstellen kann, dass jemand unter den Begebenheiten leidet.
    "Ich lief vom Pontius zum Pilatus. Pontius /
    War weggereist. Pilatus war im Bad."
    Brecht, Ui

    Mehr

  9. #9
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Murten (CH)
    Beiträge
    55
    Hoi hoeyo,
    merci für Deinen Hinweis. Der erste,direkte Hinweis plus fünfmal Lesen hatte nicht zu der Sichtweise geführt, die ich jetzt erreichte nach Deiner Erläuterung zu wenigviel. Ich musste nur noch einmal Lesen! Jetzt ist alles paletti. Heureka: Ich kann Deinen Gedankengängen folgen
    Ich wünsch Dir eine Gute Nacht /oder einen schönen Sonntag
    Grüssli TONI

  10. #10
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.115
    Hallo hoeyo,

    auch ich kann mit Deinen letzten Erklärungen Dir zu dem was Du beabsichtigt hast folgen.
    Doch bei dem*schwitzt* fiele es mir mit einem *friert* noch leichter.

    Mit aufgeklärtem Gruß, wenigviel
    wenigviel


    Es kann sein, alles ist anders als wir es wahrnehmen und erkennen und doch müssen wir es uns glauben.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Von der Ferne
    Von copiesofreality im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.10.2016, 09:21
  2. Aus der Ferne
    Von kellykatz im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.05.2008, 23:06
  3. Ferne
    Von Cheech im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.03.2007, 15:27
  4. Ferne
    Von Midgard im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.03.2007, 13:20
  5. Ferne
    Von kleinesmädchen7 im Forum Minimallyrik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.02.2007, 21:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden