1. #1
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    8-bit-Märchenland
    Beiträge
    58

    Splitterfasernackt

    Splitterfasernackt


    Splitternd
    zerfällt mein Rückhalt
    Deine Wollust umschmeichelt mich
    weich und warm
    Dein Streichen elektrisiert

    Dein Fordern fällt schwer
    Euphorisch falle ich mit
    Fasernd
    entlockst du meinen Saiten
    berauschendes Sinnesklingen

    Körperwärme umfasst mich hart
    kratzt mein Umdrehen auf
    Von sich windenden Tönen umspielt
    hältst du mich wenn ich träume
    Nackt



    (Da ich noch sehr neu bin hier im Forum und bisher noch kaum Kommentare bekommen hab, würdich mich sehr über eure Kritik freuen)
    Geändert von *cinderella* (03.12.2006 um 16:27 Uhr)
    "Das ewige Nichts ist okay, wenn man entsprechend gekleidet ist." Woody Allen

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    196
    Hallo cinderella,

    also einleitend sei gesagt ich mag das Wort "Splitterfasernackt". Es ist merk-würdig. Auf den ersten Blick so gar nicht warm, sondern irgendwie schneidend.


    "Splitternd
    zerfällt mein Rückhalt
    Deine Wollust umschmeichelt mich
    Weich und warm
    Dein Streichen elektrisiert"

    Du spielst find ich schön mit den einzelnen Fragmenten des Wortes. Es beginnt mit "Splitternd" und das ambivalente verliert auf angenehme Weise seine scharfen Kanten, sondern wird überführt ins Weiche ohne dass aber die Spannung verloren ginge.

    "Dein Fordern fällt schwer
    Euphorisch falle ich mit
    Fasernd
    ziepst du an meinen Seiten
    Berauschendes Sinnesklingen hervor"

    Nun zieht sich der Faden weiter und "Fasernd" entfaltet sich ein Klangkörper der Resonanz gibt.

    "Körperwärme umfasst mich hart
    Kratzt mein Umdrehen auf
    Windend umspielen die Töne mich
    Hältst mich wenn ich träume
    Nackt"

    Und findet seinen Abschluss im "Nackt"-sein, so intim wie es nur sein kann! Ich mag die Ambivalenz, das Spannungsverhältnis! Ich finde das Gedicht rundum gelungen und bin froh hier gelandet zu sein!

    Das mit den Kommentaren zu einem Gedicht ist eine wundersame Sache und wie auch bei gelesenen/ verkauften Büchern nicht immer eine Aussage darüber wie gut etwas ist. Aber natürlich will man Rückmeldung. Und das Vorgefundene hier find ich gut - ein schöner Schatz!

    Lieben Gruß
    sora
    Geändert von sora (02.12.2006 um 17:11 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beiträge
    917
    hm, das Wort "ziepst" stört mich, das passt von der Wortwahl absolut nicht dazu. Auch ansonsten hast du scheinbar Schwierigkeiten, dich zwischen "harten" und "sanften" Bildern zu entscheiden, dadurch wirkt das Gedicht unentschlossen.
    demon_wolf: "Venya, wenn du ein Schiff wärest, wärst du die Titanic."

    Klick mich!

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    8-bit-Märchenland
    Beiträge
    58
    Vielen Dank ersteinmal für eure beiden Kommentare!

    @sora:

    Es freut mich unheimlich, dass mein Gedicht auf dich so gewirkt hat wie es gedacht war, noch mehr, dass es dir so gefällt!
    Danke für deinen lieben Kommentar und das schöne Lob ,insbesondere auch für die Ermunterung (und wie Recht du leider hast in Bezug auf Bücher...)
    Eben diese von dir so gut beschriebene Ambivalenz des Wortes war es, die mich gereizt hat und zu dem Gedicht inspiriert hat.

    @venyaluna:

    Danke auch für deinen Kommentar. Gerade das Zusammenspiel von "harten" und "sanften" Bildern macht für mich persönlich einen Teil von erotischer Spannung aus, vermutlich ist das Geschmackssache.
    Dass dich das "ziepst" stört kann ich irgendwie nachvollziehn. Ich mag das Wort zwar eigentlich im Gedicht, aber ich stimme dir darin zu, dasses vielleicht etwas heraussticht. Ich möchte natürlich nicht dass es unpassend wirkt. Vielleicht hast du / jemand anderes einen Verbesserungsvorschlag, was die Formulierung angeht?


    Liebe Grüße, cinderella
    "Das ewige Nichts ist okay, wenn man entsprechend gekleidet ist." Woody Allen

  5. #5
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    hannover
    Beiträge
    3.343
    der gramatikdreher in der letzten strophe wirkt sehr negativ auf den rest des gedichtes. dazu kommt, dass das wörtchen mich dadurch noch mehr hervorgehoben wird und dann aber in der nächsten zeile wiederholt wird. finde den abgang ziemlich schwach...aber erotische lyrik zu verfassen halte ich sowie so für äusserst schwer. habs jaber trotzdem gern gelesen ( nur die groß-/kleinschreibung musste nochmal durchgehen)
    lieben gruss
    wissen zerstört... denken befreit

    MEINE WERKESAMMLUNG
    Meine Lesetips quer durchs Forum Sehnsucht,Mondlicht,Winterwind,Wasserspiele,die Uhr
    ©
    T.C.

    alle meine werke bekommen von mir ( nicht ohne grund ) ein copyright aufgedrückt! wer eins kopieren möchte, BITTE FRAGEN!!

  6. #6
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    8-bit-Märchenland
    Beiträge
    58
    Vielen Dank, heimliche Feder, für deinen Hinweis wegen dem wiederholten "mich". Habs geändert und hoffe, es ist jetzt besser.?
    Schön, dass du es trotz der Bemängelungen gern gelesen hast

    Ja, erotische Lyrik zu verfassen finde ich eigentlich auch schwer, schwerer noch generell einen beeindruckenden Abgang zu finden...

    Mit liebem Gruß, cinderella
    "Das ewige Nichts ist okay, wenn man entsprechend gekleidet ist." Woody Allen

  7. #7
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beiträge
    917
    hm, wegen dem "ziepst" hab ich auch schon überlegt, aber mir ist ehrlich gesagt noch nichts anderes passenderes eingefallen... wenn ich ne idee hab, schreib ich sie dir hier hin, okay?
    demon_wolf: "Venya, wenn du ein Schiff wärest, wärst du die Titanic."

    Klick mich!

  8. #8
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    8-bit-Märchenland
    Beiträge
    58
    Ja, klar. Danke, dass du dir deswegen Gedanken machst.
    "Das ewige Nichts ist okay, wenn man entsprechend gekleidet ist." Woody Allen

  9. #9
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    69
    Hallo cinderella
    Vorschlag(der nicht gefallen muss:warum nicht einfach statt "ziepst du an meinen Saiten" , "spielst du auf meinen Saiten"

    lg katze.
    "Denn bald erwachen die Gedanken
    und der Tag bricht an"


    Kritikwürdig?:
    -Klick-
    Eine Erkenntnis
    Ein-Klang

  10. #10
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    8-bit-Märchenland
    Beiträge
    58
    Hallo Schmusekatze

    Lieben Dank für deine Idee. Hab darüber nachgedacht und bin auf das Wort "entlockst" gekommen. Das gefällt mir glaube ich besser weil der Anschluss zur folgenden Zeile so nicht verloren geht.

    Bin für Verbesserungsvorschläge aber nach wie vor offen und dankbar!

    Liebe Grüße, cinderella
    "Das ewige Nichts ist okay, wenn man entsprechend gekleidet ist." Woody Allen

  11. #11
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    69
    nrin lass entlockst ist viel besser!!!

    lg katze
    "Denn bald erwachen die Gedanken
    und der Tag bricht an"


    Kritikwürdig?:
    -Klick-
    Eine Erkenntnis
    Ein-Klang

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Splitterfasernackt
    Von zellhaufen im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.05.2013, 13:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden