Seite 1 von 2 12 Letzte

Thema: Vorstellung

  1. #1
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    70

    Vorstellung

    Hallo allerseits!

    Ich wollte mich nur kurz vorstellen. Mein Name ist Daniel und ich komme aus Österreich. Aus Interesse hab ich mich bei diesem Forum registriert und lese gerne die veröffentlichten Gedichte.
    Meine Frage: wie steht es denn in diesem Forum um Versformen und "Regeln der Poesie"? Legen viele User wert auf sowas?

  2. #2
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    3.558
    Erstmal herzlich willkommen, hoffe du fühlst dich hier wohl.

    Zu deiner Frage. Nun, die Regeln was ein Gedicht ausmacht, die sollten schon eingehalten werden. Dass du nicht von Anfang an wissen musst, was ein Oxymoron, eine Tautologie oder sonstige rhetorische Figur ist, sollte ja klar sein.
    Also es ist eigentlich ein idealer Ort, wenn du dich intensiver mit Gedichten auseinandersetzen willst, denn die Gelegenheit ist hier mit Sicherheit gegeben.

    Gruß,
    Flo
    Neustes Werk aus meiner Feder:
    Liebe und Romantik - Schlaflied (für L.), Ein Leiserwerden, ohne Titel
    Verzweiflung schreit nicht, Verzweiflung schweigt.

    Die Melancholie des Seins - Fortsetzungsgeschichte
    Die Melancholie des Seins - Gesammelte Werke

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2004
    Beiträge
    548
    Zitat Zitat von Ensimismado
    Nun, die Regeln was ein Gedicht ausmacht, die sollten schon eingehalten werden. Dass du nicht von Anfang an wissen musst, was ein Oxymoron, eine Tautologie oder sonstige rhetorische Figur ist, sollte ja klar sein.
    @ Daniel: Herzlich willkommen in den Krawallhallen der Poesie

    @Flo: Hä? Das kenn ich alles nicht, von was Du da schreibst! Und ich hoffe, das mit der thetorischen Figur ist kein obszöner Insider, *hmpf*!

    lg/Peter

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2003
    Ort
    Hamm
    Beiträge
    2.806
    Ähh... Oxymoron ist doch "denkende Frau" aber was ist Tautologie?
    Tu was du willst, das ist das ganze Gesetz - Aleister Crowley

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    114
    Willkommen Daniel.
    Ich hoffe, dass du dich hier schnell einlebst und von unseren Chaoten nicht allzusehr irritieren lässt. Die machen nur Spaß, die beißen nicht wirklich .
    In diesem Sinne: Viel Spaß am Lesen und Schreiben.
    LG, deidre

  6. #6
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    2.385
    Zitat Zitat von Demon_Wolf
    Ähh... Oxymoron ist doch "denkende Frau" aber was ist Tautologie?
    Tautologie: der Poet = männl. (= eine nichtssagende Aussage) - sagt eine oxymorone Frau .

    Und jetzt reißt euch zusammen Leute, ihr vertreibt ihn sonst gleich wieder.

    Hallo @Daniel, Landsmann - herzlich willkommen!

    Eva
    EvaAdams

    (c) Mein Werkverzeichnis: Unterm Feigenbaum = überholungsbedürftig, aktuelles bitte unter Profil nachsehen


    Die WÖRTERWUNDERTÜTE ist da!

    Mein Buch Leitersprossen

  7. #7
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.312
    Hallo Daniel,

    alles schon erklärt, da bleibt mir nur,
    dir ebenfalls einen

    Willkommensgruß

    zu entbieten

    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  8. #8
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    5.242

    Moin Daniel

    Daniel, ich grüße dich,
    sei willkommen, tritt herein.
    Dichte, lese und besprich,
    werde ein Komm-dotterich
    trinke vom Poetenwein.

    Der ist süffig, schmeckt ganz toll,
    mancher nennt ihn gar famos.
    Achte auf die Spezies "Troll",
    das sind Störenfriede, "Groll",
    ähnlich einem "Gernegroß"...

    Hilfe findest du bei allen,
    die sich "Alte Hasen" nennen,
    hier in diesen heil'gen Hallen,
    wo auch manchmal Korken knallen
    und die Kittel reichlich brennen....

  9. #9
    Registriert seit
    Feb 2003
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    8.613

  10. #10
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    3.558
    @Peter und Demon

    rhetorische Figur = sprachliche Form, welche von der Syntax her von der Normalform abweicht und bewusst eingesetzt wird.

    Oxymoron = Widerspruch zweier Worte

    Tautologie = Häufung von Worten gleicher Bedeutung
    Neustes Werk aus meiner Feder:
    Liebe und Romantik - Schlaflied (für L.), Ein Leiserwerden, ohne Titel
    Verzweiflung schreit nicht, Verzweiflung schweigt.

    Die Melancholie des Seins - Fortsetzungsgeschichte
    Die Melancholie des Seins - Gesammelte Werke

  11. #11
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    2.385
    Zitat Zitat von Ensimismado
    @Peter und Demon

    rhetorische Figur = sprachliche Form, welche von der Syntax her von der Normalform abweicht und bewusst eingesetzt wird.

    Oxymoron = Widerspruch zweier Worte

    Tautologie = Häufung von Worten gleicher Bedeutung
    Oh Mann, Insichversunkener, das hätten wir doch auch gewusst
    EvaAdams

    (c) Mein Werkverzeichnis: Unterm Feigenbaum = überholungsbedürftig, aktuelles bitte unter Profil nachsehen


    Die WÖRTERWUNDERTÜTE ist da!

    Mein Buch Leitersprossen

  12. #12
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Berlin, wo sonst?
    Beiträge
    6.589
    Hallo Daniel!

    Auch von mir ein herzliches Willkommen.

    alles liebe
    gott

  13. #13
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Basel CH
    Beiträge
    5.001
    Auch ein herzliches willkommen von meiner Seite

    @Ensi
    Endlich kannst du dein enormes Wissen wieder mal gewinnbringend verwenden
    *kicher*

    LG
    yarasa
    Saitenweise Ideen
    aber vielleicht leckt das Gehirn so sehr, dass ich auch mal wieder dichtend unterwegs sein werde

    Eine Art Grundsatzpapier zu meinen Kritiken
    yarasas Fingerübungen

    Die Frederick-Maus hat mich schon als Kind nachhaltig verdorben. Von da an wollte ich Dichterin sein.

  14. #14
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    3.558
    Zitat Zitat von EvaAdams
    Oh Mann, Insichversunkener, das hätten wir doch auch gewusst
    Als wenn ich eure Antworten lesen würde. Und du forderst dann auch noch, dass ich die Antworten verstehe, wenn ich im Stress bin, tz.

    @yarasa, ich verwirr deinen Echoloten noch, ich weiß. :P
    Neustes Werk aus meiner Feder:
    Liebe und Romantik - Schlaflied (für L.), Ein Leiserwerden, ohne Titel
    Verzweiflung schreit nicht, Verzweiflung schweigt.

    Die Melancholie des Seins - Fortsetzungsgeschichte
    Die Melancholie des Seins - Gesammelte Werke

  15. #15
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    1.224
    Wer ist eigentlich dieser Rhetorik, von dem immer alle reden? Ist das der Bruder von Hitler?

    @Daniel
    Mach's dir bequem. Hier lernt man was.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Vorstellung
    Von NullPunkt im Forum Vorstellung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.01.2014, 14:17
  2. Vorstellung
    Von Kanna im Forum Vorstellung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.01.2013, 00:41
  3. Vorstellung
    Von Brummbold im Forum Vorstellung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.07.2012, 09:41
  4. Vorstellung
    Von Unum im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.11.2007, 08:50
  5. Vorstellung
    Von moschkito im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.05.2007, 11:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden