Am Abend kommst du wieder heim,
Ich weiß genau du bist nur mein.
Du legst dich hin zu mir aufs Bett,
ziehst dich aus, ich bin bedeckt.

Du rutscht zu mir unters warme Laken,
Ich schau dich an und kann nichts sagen.
Dein nackter Körper glühend heiß,
Meine Lust zu dir ist sehr gereizt.

Deine Kehle zärtlich kosen,
Deinem Stöhnen heimlich losen.
Du sitzt auf mir auf meinem Becken,
Und tust mich lustvoll weiter necken.

Wir sind ganz wild und tun uns lieben,
Die ganze Nacht im Bett getrieben.
Daran denken wie schön es war,
Und wie du warst in voller Fahrt.