Thema: Alter Ego

  1. #1
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    21

    Post

    Als Kinde wohn' ich bei der Mutter,
    versorgt mit Kleidung, Brot und Butter.
    Ach, wie wäre es doch fein,
    endlich achtzehn Jahr' zu sein.

    Trotz nunmehr achtzehn Jahren werd' ich,
    nur respektiert, gehört allmählich.
    Ach, wie würde es mich freu'n,
    endlich akzeptiert zu sein.

    Nun, viele Jahre älter, weiser,
    mein Leben wurde langsam, leiser.
    Ach, was tauschte ich heut' ein,
    nur noch einmal Kind zu sein.
    ________________________________

    Was ich jetzt gern hätte ist Kritik. Ehrliche Kritik vor allem, egal wie "niederschmetternd" sie auch sein mag *g*

  2. #2
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    468
    vermeintlich leis sei dir gesagt,
    daß kritik auch dem häßlichen zu entkomm' vermag,
    um sich, ohn' die wahrheit zu versiegeln,
    nicht weit neben dem jatum anzusiedeln.

    meines (geringen) erachtens scheint mir der titel, obwohl er drüber zu stehen vermag, nicht in die sache recht zu passen.

    gleichwohl in erster zeil'
    das "wohn'" zu "wohnt" wohl besser sei.

    desweitren - ich will denn hier nun enden (nicht im bewußtsein, rechtes genau bedacht zu haben) - sei nur noch kurz bemerkt, daß sämtlich dichtung leicht und bekömmlich durchs hirn fließt, aber ich vermein zu denken, daß in solcher art veranlagten werke dies durchaus gang und gebe ist.

    nen schönen gruß und sonst auch.

    AB

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    21

    Smile

    Hi,

    vielen Dank für deine Antwort erstmal.

    Mit dem Titel magst du wohl recht haben.
    Dahingehend werd' ich mein Gehirn wohl
    noch etwas bemühen müssen, einen passenderen
    Titel zu finden.

    Das "wohn" wird wohl so bleiben, sind doch
    alle Strophen in der Gegenwart gehalten, und
    der Schlussappell jeder Strophe bedient sich
    ebenfalls dieser Zeitform.

    Nochmal danke,

    Christian

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    468
    das mit der zeitform stimmt, aber in str. 2 und 3 hast du kein wort, was gegen das präsenz laufen könnte.

    während du in str. 1 gleich als erstes wort das "als" verwendetest. dieses wort impliziert stets die vergangenheit:

    somit mein (kleinwüchsiger) rat:
    entweder
    a)"als" ändern oder
    b) zeitform ändern oder
    c) meinem geschwätz keine beachtung schenken.

    jetzt mal unter uns - ich würd "c" nehmen.

    lieber gruß und sonst ebenso.

    AB

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Alter
    Von Anjulaenga im Forum Gesellschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.2014, 14:40
  2. Alter
    Von 3chances im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.2007, 22:07
  3. Das Alter..
    Von Ich_LieBe_DicH im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.04.2006, 18:47
  4. Das Alter
    Von Larka im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2006, 21:11
  5. Das Alter
    Von chamun im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.12.2004, 14:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden